Im Fokus: Julian Nagelsmann, Andre Silva und Matthias Ginter - © DFL Deutsche Fußball Liga
Im Fokus: Julian Nagelsmann, Andre Silva und Matthias Ginter - © DFL Deutsche Fußball Liga
bundesliga

Fakten-Vorschau zum 30. Spieltag

Julian Nagelsmann und Matthias Ginter treffen auf Kontrahenten, mit denen sie gute Erfahrungen gemacht haben, und Andre Silva misst sich im Alleingang mit elf Gegenspielern - die Top-Fakten zum 30. Spieltag.

Die Partie Hertha BSC gegen Sport-Club Freiburg wurde abgesetzt, da sich die Lizenzmannschaft der Berliner aufgrund von COVID-19-Fällen in häusliche Quarantäne begeben hatte müssen.

>>> Hol dir jetzt die Stars im Fantasy Manager!

1. FC Köln - RB Leipzig

Lieblings- und Angstgegner: Leipzig-Trainer Nagelsmann verlor keine seiner acht Bundesliga-Partien gegen Köln, FC-Coach Friedhelm Funkel hingegen gewann noch nie gegen die Sachsen (ein Remis und zwei Niederlagen in der Bundesliga sowie eine Pleite in der 2. Bundesliga).

Eintracht Frankfurt - FC Augsburg

Einer gegen alle: Eintracht-Torjäger Silva markierte bereits elf Rückrundentreffer und damit nur einen weniger als alle FCA-Spieler.

FC Bayern München - Bayer 04 Leverkusen

Formstärkste gegen Meisterschaftsfavorit: Der FC Bayern befindet sich voll auf Titelkurs, sieben Punkte Vorsprung zu diesem Zeitpunkt verspielte kein Tabellenführer mehr. Aber seit Übungsleiter Hannes Wolf in Leverkusen auf der Trainerbank sitzt, holte kein Team mehr Punkte als Bayer 04 (sieben), zudem kassierte keins weniger Gegentore (eins).

DSC Arminia Bielefeld - FC Schalke 04

Schießt die Arminia Schalke in die 2. Bundesliga? Bielefeld ist seit drei Spielen ungeschlagen. Gewinnen die Ostwestfalen auch gegen S04, steigen die Königsblauen ab - es wäre der früheste Abstieg in der Bundesliga-Geschichte der Knappen.

>>> Im offiziellen Tippspiel Woche für Woche Gewinne sichern!

Borussia Dortmund - 1. FC Union Berlin

Tore für fast alle: Beim BVB trugen sich in dieser Bundesliga-Saison schon 18 Akteure in die Torschützenliste ein - die meisten in der Liga; bei Union gab es bereits Treffer durch 15 Akteure - die zweitmeisten.

TSG Hoffenheim - Borussia Mönchengladbach

Trumpf: Borussia-Abwehrchef Ginter traf nur gegen Hoffenheim schon viermal in der Bundesliga - und verlor auch noch nie bei der TSG.

SV Werder Bremen - 1. FSV Mainz 05

Negativer gegen positiver Trend: Werder unterlag in seinen letzten fünf Bundesliga-Duellen und stellte damit seinen historischen Negativrekord in der Bundesliga ein. Mainz hingegen ist seit fünf Vergleichen unbesiegt (drei Erfolge).

VfB Stuttgart - VfL Wolfsburg

Kopfballriesen: VfB-Torjäger Sasa Kalajdzic und sein VfL-Pendant Wout Weghorst messen zusammengerechnet 3,97 Meter und kommen in Addition bereits auf elf Treffer per Kopf (Kalajdzic sieben und Weghorst vier).