Highlights

90'
+ 4

Fazit

Der Sieg für Borussia Dortmund geht völlig in Ordnung, denn der BVB hatte deutlich mehr Torchancen, insbesondere in Person von Erling Haaland, der heute torlos blieb. Allerdings hätte das Spiel auch leicht in die andere Richtung kippen können, denn Union traf zweimal Aluminium. Am Ende steht ein Erfolg, der den BVB weiter von der Champions League träumen lässt.
Spielende
90'
+ 3

Außennetz

Haaland scheitert nach Vorlage von Sancho noch einmal am Außennetz.
90'
+ 2

Guerreiros Heimtor

Raphael Guerreiro erzielte sein erstes Heimtor seit dem 16. Mai 2020 (gegen Schalke).
90'
+ 1

Wechsel

sub
Reinier
Reinier
sub
Jude Bellingham
Jude Bellingham
88'

TOOOR für den BVB! Guerreiro mit der Entscheidung

Nach einem Eckball von Union Berlin fährt der BVB den entscheidenden Konter. Sancho erobert den Ball auf links, Haaland schickt Brandt, der findet Guerreiro im Strafraum. Der Linksverteidiger trifft zum 2:0 ins rechte Eck.
88'

Raphaël Guerreiro

TOR!

2:0
Raphaël Guerreiro
Torwahrscheinlichkeit
Torwahrscheinlichkeit
Die Torwahrscheinlichkeit bestimmt bei jedem Torschuss oder Kopfball die Wahrscheinlichkeit, dass der Ball von dieser Position aus im Tor landet. Der Wert beruht auf großen Datenmengen aus den vergangenen Jahren; Faktoren wie Schusswinkel, Abstand zum Tor und Gegnerdruck - sowie mathematischen Modellen.
43 %
86'

Wieder Haaland!

Die nächste Riesenchance für Haaland, der links im Strafraum aus kurzer Distanz schießt, doch Luthe wehrt mit dem Fuß ab und verhindert die Entscheidung.
85'

Sancho hat die Chance

Nach Vorlage von Reus hat Sancho im Strafraum Platz und schießt, Friedrich lenkt die Kugel am Tor vorbei ab.
82'

Union will mehr

Es ist zu spüren, dass Union Berlin hier nicht die Niederlage akzeptieren wird. Die Gäste machen Druck und wollen den Ausgleich, der BVB bleibt aber ständig gefährlich und lauert auf den entscheidenden Konter.
80'

Wechsel

sub
Christian Gentner
Christian Gentner
sub
Grischa Prömel
Grischa Prömel
78'

Luthe zur Stelle

Dortmund mit einem weiteren vielversprechenden Angriff. Sancho legt den Ball von der Grundlinie in die Mitte, dort scheitert der aufgerückte Hummels aber aus kurzer Distanz gleich zweimal an Luthe.
77'

Wolfsburg führt

Im Parallelspiel führt Wolfsburg übrigens deutlich gegen Stuttgart, daher wäre ein Sieg für den BVB umso wichtiger, um die Chance auf die Champions-League-Plätz zu erhalten.
76'

Wechsel

sub
Julian Brandt
Julian Brandt
sub
Giovanni Reyna
Giovanni Reyna
75'

Haaland!

Es läuft nicht bei Haaland heute. Nach Pass von Reus schießt er links im Strafraum mit voller Wucht - einen Meter über das Tor!
73'

Fünfte Gelbe Karte

Mats Hummels hat sich mit einem harten Einsteigen eine Gelbe Karte abgeholt. Es ist seine fünfte der Saison, damit verpasst er das Spitzenspiel gegen Wolfsburg am Samstag.
73'

Wechsel

sub
Joel Pohjanpalo
Joel Pohjanpalo
sub
Petar Musa
Petar Musa
73'

Wechsel

sub
Nico Schlotterbeck
Nico Schlotterbeck
sub
Robin Knoche
Robin Knoche
73'

Wechsel

sub
Cedric Teuchert
Cedric Teuchert
sub
Max Kruse
Max Kruse
72'

Gelbe Karte

yellowCard
Mats Hummels
Mats Hummels
70'

Gelbe Karte

yellowCard
Jude Bellingham
Jude Bellingham
69'

Hitz hat Schmerzen

Ingvartsen und Hitz prallen zusammen, der BVB-Keeper zeigt an, dass er sich weh getan hat. Es geht aber gleich weiter.
66'

Pfostentreffer!

Nach einem Foul von Reus an Prömel gibt es einen Freistoß aus guter Position knapp 20 Meter vor dem Strafraum für Union. Kruse probiert es direkt und trifft den linken Pfosten, weil Hitz noch leicht am Ball war! Dann klärt die BVB-Abwehr die Szene.
64'

BVB reklamiert Handspiel

Dortmund will bei einem Angriff ein Handspiel von Andrich gesehen haben, der Video-Schiedsrichter überprüft die Situation. Es gibt keinen Elfmeter.
63'
Video Assistant Referee
SituationKein Strafstoß
ÜberprüfungHandspiel?
EntscheidungKein Strafstoß
62'

Ingvartsen schießt drüber

Rechts im Strafraum hat Ingvartsen etwas Platz und schießt knapp am linken Torwinkel vorbei. Die Fahne geht hoch, vorher hatte eine Abseitsposition vorgelegen.
59'

Sancho ist zurück

Nach langer Verletzungspause kehrt Jadon Sancho zurück auf den Bundesliga-Rasen und ersetzt Thorgan Hazard.
59'

Wechsel

sub
Mahmoud Dahoud
Mahmoud Dahoud
sub
Emre Can
Emre Can
59'

Wechsel

sub
Jadon Sancho
Jadon Sancho
sub
Thorgan Hazard
Thorgan Hazard
58'

Wechsel

sub
Marius Bülter
Marius Bülter
sub
Keita Endo
Keita Endo
56'

BVB attackiert früh

Dortmund macht nun das, was Union in der Anfangsphase des Spiels getan hat und setzt den Gegner früh unter Druck. Luthe kommt in Bedrängnis, kann den Ball aber klären.
53'

Die Dauerläufer

Hazard und Prömel machen bei ihren Teams bisher die meisten Meter.
Laufdistanz in km
7.2
7.5
Thorgan HazardGrischa Prömel
50'

Reyna verpasst das 2:0

Reus spielt einen perfekten Pass in die Schnittstelle der Abwehr zu Reyna, der von rechts aus spitzem Winkel über Luthe lupft, das Tor mit seinem Versuch aber knapp verfehlt.
49'

Reyna wird behandelt

Knoche beendet einen Konter durch ein Foul an Reyna und sieht Gelb. Der Dortmunder wird behandelt, kann aber weiterspielen.
48'

Gelbe Karte

yellowCard
Robin Knoche
Robin Knoche
47'

Friedrich stochert

Im Fallen stochert Friedrich Richtung Ball und befördert ihn knapp über das Tor. Der Schiedsrichter hatte aber vorher ein Offensivfoul erkannt und pfeift die Szene ab.
46'

Weiter geht's

Beide Mannschaften starten personell unverändert in den zweiten Durchgang.
Beginn zweite Hälfte
45'
+ 2

Halbzeit-Fazit

Union Berlin ist stark ins Spiel gekommen und hätte mit etwas Glück schon nach zwölf Sekunden führen können, doch Ingvartsen traf nur die Latte. In der Folge übernahm der BVB die Kontrolle und hatte mehrere gute Abschlüsse. Reus verwertete einen davon zu einer verdienten Halbzeit-Führung für Dortmund.
Halbzeit

Das 1:0 im Bild

Das bisher einzige Tor des Spiels im Bild: Marco Reus trifft für Dortmund.
42'

Union über rechts

Nach einem Fehler in der Dortmund Abwehr bekommt Union einen Einwurf auf rechts. Trimmel schlägt die Kugel in den Strafraum, Hitz fängt sie herunter.
39'

BVB hat die Kontrolle

Dortmund hat nun die Kontrolle über das Spiel und lässt den Ball in den eigenen Reihen laufen. Das erklärt auch die deutlich höhere Anzahl an Pässen im Vergleich zu Union.
Pässe
229
192
36'

Haaland gegen Luthe

Wieder scheitert Haaland am Union-Schlussmann. Reyna passt im Strafraum quer zum Angreifer, der ganz allein vor Luthe steht, ihn aber direkt anschießt.
33'

Bellingham schießt

Haaland läuft auf den Strafraum zu und passt nach links zu Bellingham. Der täuscht an, zieht in den Strafraum und schießt aus spitzem Winkel über das Tor.
31'

Reus erreicht Völler

Marco Reus erzielte sein 132. Bundesliga-Tor und zieht mit Rudi Völler auf Platz 22 der ewigen Torschützenliste gleich.
30'

Speed-Update: Die schnellsten Spieler nach 30 Minuten

Speed-Update: Die schnellsten Spieler nach 30 Minuten
Mit High-End Kameratechnik und Machine Learning wird die Geschwindigkeit jedes Spielers in Echtzeit ausgewertet. Top-Speed meint dann den schnellsten gemessene Einzelframe eines Spielers/ des Spiels.
1.
Emre Can
Emre Can32,01km/h
2.
Erling Haaland
Erling Haaland31,98km/h
3.
Keita Endo
Keita Endo30,97km/h
29'

Außennetz!

Musa scheitert am Außennetz, dann geht die Fahne hoch. Der Angreifer von Union stand im Abseits.
27'

TOOOR für den BVB! Reus trifft

Haaland scheitert mit dem Elfmeter und dem Nachschuss an Luthe, doch Reus bugsiert den Ball zum 1:0 über die Linie.
27'

Marco Reus

TOR!

1:0
Marco Reus
25'

Elfmeter für den BVB

Reus fällt im Strafraum gegen Luthe und es gibt Elfmeter.
24'
Video Assistant Referee
SituationStrafstoß
ÜberprüfungFoulspiel?
EntscheidungStrafstoß
24'

Ballbesitz ausgeglichen

Nicht nur in Sachen Ballbesitz präsentiert sich Union hier absolut auf Augenhöhe mit dem BVB.
Ballbesitz in Prozent
5149
23'

Kruse kann schießen

Endo passt von links in den Strafraum, wo Kruse frei steht und mit seinem Schussversuch an gleich zwei Dortmundern scheitert, die sich ihm in den Weg stellen.
20'

Freistoß Union

Die Gäste können einen Freistoß von der linken Seite in den Strafraum schlagen, doch der Versuch misslingt und der Ball landet im Toraus.

Die bislang größte Chance

Hier schießt Ingvartsen nach zwölf Sekunden an die Latte des Dortmunder Tores.
16'

Nächster Distanzschuss

Dortmund versucht es wieder aus ähnlicher Position wie gerade. Diesmal ist es Reyna, der aus knapp 18 Metern an Luthe scheitert.
14'

Hazard hält drauf

Nächste Gelegenheit für den BVB. Aus 18 Metern zentraler Position nimmt Hazard Maß aufs linke Eck, Luthe ist unten und wehrt den Ball ab.
13'

Endo schießt

Piszczek verliert den Ball rechts vor dem Strafraum gegen Endo. Der Japaner schießt, doch ein Verteidiger wirft sich in den Schuss und blockt ab.
10'

Reus vergibt!

Die erste große Chance für den BVB: Hazard dringt in den Strafraum ein und spielt zu Reus, der etwas Platz hat und direkt schießt. Der Ball rollt knapp rechts am Tor vorbei, weil Reus ihn nicht perfekt trifft.
8'

Endo gegen Bellingham

In der Anfangsphase werden die Zweikämpfe von beiden Teams hart geführt. Endo erhält eine Ermahnung nach einer Attacke gegen Bellingham.
6'

BVB um Kontrolle bemüht

Dortmund will sich die Spielkontrolle gegen das wilde Union erarbeiten und spielt geduldig. Noch kommt der BVB nicht in Richtung des gegnerischen Tores.
3'

Union geht drauf

Die Gäste gehen mutig zu Werke und setzen den BVB unter Druck. Das hätte auch fast schon Früchte getragen.
1'

Latte!

Union Berlin hat gleich die Riesenchance zur Führung! Nach einem Fehler von Can kommt Ingvartsen vor dem Strafraum zum Schuss. Der Ball prallt vor der Unterkante der Latte ins Feld zurück.
Anstoß

Piszczek in der Startelf

Lukasz Piszczek steht erst zum zweiten Mal in dieser Bundesliga-Saison in der Startelf, zuvor war das nur am 4. Spieltag vor einem halben Jahr der Fall (bei 1899 Hoffenheim).

Zwei Änderungen bei Union

Keita Endo und Marcus Ingvartsen spielen für Nico Schlotterbeck und Christian Gentner. Endo stand auch im letzten Bundesliga-Auswärtsspiel bei den Bayern in der Anfangsformation, Ingvartsen erzielte dort als Joker ein Tor.

Warm Up

BVB-Keeper Marwin Hitz bereitet sich auf das Spiel vor.
0:16

Blick hinter die Kulissen

So schaut es in der Kabine von Union Berlin aus.
0:22

Sancho ist zurück

Die Dortmunder können heute auf den wiedergenesen Topstar bauen.
0:12

Platzbegehung

Die Spieler der "Eisernen" schauen sich im Dortmunder Stadion um.

Die BVB-Startelf

Hitz - Piszczek, Akanji, Hummels, Guerreiro - Can, Bellingham - Reyna, Reus, Hazard - Haaland

So spielt Union

Luthe - Trimmel, Friedrich, Knoche, Lenz - Andrich, Prömel - Ingvartsen, Endo - Musa, Kruse

Alles angerichtet

Das Dortmunder Stadion ist bereit für das Duell zwischen dem BVB und Union Berlin.

Schiedsrichter

Daniel Schlager (SR), Sven Waschitzki (SR-A. 1), Thomas Stein (SR-A. 2), Philipp Hüwe (4. Offizieller), Benjamin Brand (VA), Eduard Beitinger (VA-A)

Das sagt Edin Terzic

"Union Berlin sollte man nicht nur auf Standards reduzieren. Ihre hochspielenden Außenverteidiger erzeugen viel Gefahr. Deren Aktivitäten einzudämmen wird ein Schlüssel fürs Spiel. Wir haben es geschafft, nach vier Rückständen zuletzt noch sieben Punkte zu holen. Trotzdem wünschen wir uns das natürlich nicht. Wir sind aber immer stark genug zurückzukommen."

Das sagt Urs Fischer

"Der BVB wird alles versuchen, um die Champions League zu erreichen. Sie kommen mit Geschwindigkeit, versuchen den Gegner zu locken, um dann zuzuschlagen. Wir brauchen einen perfekten Tag, um dort was zu holen. Aber es ist möglich."
0:55

Schweres Restprogramm

Union muss an den letzten fünf Spieltagen noch viermal gegen "Hochkaräter“ antreten - gegen den BVB (30. Spieltag), Wolfsburg (32.), Leverkusen (33.) und Leipzig (34.).

Can vor Jubiläum

Emre Can steht vor seinem 50. Pflichtspieleinsatz für Borussia Dortmund.

Erfahrener Trimmel

Christopher Trimmel war als einziger Spieler in allen fünf Pflichtspielen zwischen Union und dem BVB (dreimal in der Bundesliga, zweimal im DFB-Pokal) auf dem Platz dabei.

Hummels blüht auf

Mats Hummels erzielte am letzten Spieltag bereits sein 5. Saisontor (eingestellter persönlicher Rekord) und ist damit 2020/21 alleine der torgefährlichste Verteidiger der Bundesliga.

Wieder ein Heimsieg?

In allen drei Bundesliga-Duellen beider Teams gab es jeweils Heimsiege, das jeweilige Gäste-Team lag noch nicht einmal in Führung.

Schlechte Erinnerung

Das 0:5 am 1. Februar 2020 in Dortmund ist die höchste Bundesliga-Niederlage Unions (Tore: zweimal Haaland, Sancho, Reus, Witsel).

Unberechenbare Teams

Bei Union trugen sich in dieser Bundesliga-Saison schon 15 unterschiedliche Spieler in die Torschützenliste ein – nur beim BVB waren es noch mehr (18).

Wenig Niederlagen

Union wurde in dieser Bundesliga-Saison erst sechsmal besiegt (der BVB schon zehnmal) - nur die vier Teams auf den Champions-League-Plätzen kassierten 2020/21 weniger Niederlagen.

Starke Berliner

Die Eisernen haben nach nur 29 Spieltagen bereits mehr Punkte auf dem Konto (43) als in der kompletten Vorsaison (41).

Noch nicht abgeschrieben

Borussia Dortmund feierte zuletzt zwei Bundesliga-Siege in Folge (3:2 in Stuttgart, 4:1 gegen Bremen) und hat nur noch vier Punkte Rückstand auf einen Champions-League-Platz.
2:03

So lief das Hinspiel

Moukoko wird zum jüngsten Torschützen der Bundesliga, doch der BVB unterliegt Union dank Awoniyi und Friedrich mit 1:2.

Herzlich willkommen!

Hier findest du die wichtigsten Informationen zur Partie Borussia Dortmund gegen 1. FC Union Berlin am 30. Spieltag der Saison 2020/21 in der Bundesliga.