Nächstes Spiel in
01T11S22M56S
Mercedes-Benz Arena

VFB

1 : 3

(0 : 2)

FINAL

WOB

Alle Spiele
vsHighlights
90'
+ 3

Fazit

Der VfL Wolfsburg hat seine Champions-League-Ambitionen untermauert und den VfB Stuttgart mit 3:1 (2:0) geschlagen. Die Wölfe wirkten abgezockter vor dem gegnerischen Tor, der VfB ließ in Hälfte eins beste Chancen liegen. Durch den Auswärtsdreier bleibt der VfL auf Platz drei, die Schwaben auf Rang zehn.
Spielende
90'
+ 2

Castro betreibt Ergebniskosmetik

Der VfB trifft durch Castro, der aus zentraler Position abzieht. Pongracic fälscht den Ball mit der Hacke halbrechts unten ins Tor.
90'
+ 2

Gonzalo Castro

TOR!

1:3
Gonzalo Castro
Torwahrscheinlichkeiti
Torwahrscheinlichkeit
Die Torwahrscheinlichkeit bestimmt bei jedem Torschuss oder Kopfball die Wahrscheinlichkeit, dass der Ball von dieser Position aus im Tor landet. Der Wert beruht auf großen Datenmengen aus den vergangenen Jahren; Faktoren wie Schusswinkel, Abstand zum Tor und Gegnerdruck - sowie mathematischen Modellen.
3 %
MATCH FACTS powered by AWS
90'

Erste VfL-Ecke

90 Minuten sind rum und der VfL wird seine erste Ecke von rechts hereinbringen.
88'

Wechsel

sub
Bartosz Bialek
Bartosz Bialek
sub
Wout Weghorst
Wout Weghorst
87'

Wölfe laufstärker

Die Niedersachsen spulen bis dato 1,4 Kilometer mehr ab als die Schwaben.
Gelaufene Distanz
107.9
109.3
86'

Cisse sieht Gelb

Der 18-Jährige bekommt Gelb, weil er Roussillon foult.
86'

Gelbe Karte

yellowCard
Momo Cissé
Momo Cissé
84'

Arnold rettet!

Der Weg ins Tor ist für Churlinov eigentlich frei, weil Casteels auch zuvor etwas ungeschickt aus seinem Kasten kommt. Doch es bleibt beim 3:0, weil Arnold mitmacht und dem Nordmazedonier die Kugel rechtzeitig von hinten stiehlt.
80'

Pfosten!

Nach einem Pass von Didavi erwischt Massimo die Kugel aus zentraler Position gar nicht optimal, trotzdem klatscht die Kugel an den rechten Pfosten. Der VfL kann klären.
80'

Wechsel

sub
Momo Cissé
Momo Cissé
sub
Saša Kalajdžic
Saša Kalajdžic

Der dritte Treffer

Gerhardt vollendet eine Kontersituation für die Niedersachsen zum 3:0.
77'

Castro gibt Arnold einen mit

Das ist Foul des eingewechselten Routiniers. Brych gibt ihm Gelb.
77'

Gelbe Karte

yellowCard
Gonzalo Castro
Gonzalo Castro
76'

Wechsel

sub
Daniel Ginczek
Daniel Ginczek
sub
Josip Brekalo
Josip Brekalo
74'

Schlecht ausgespielt

Kurzzeitig läuft der VfB in Überzahl auf den gegnerischen Strafraum zu, bis Endo rechts im Sechzehner Brooks anschießt. Es gibt Eckball für die Schwaben.
72'

Gerhardt stellt persönlichen Saisonrekord ein

Gerhardt erzielte auch sein zweites Saisontor gegen ein Team aus Baden-Württemberg; am 19. Spieltag traf er ebenfalls zum 3:0 gegen den SC Freiburg. Mehr als zwei Tore in einer Bundesliga-Saison markierte Gerhardt noch nie.
71'

Wieder über die Flügel!

Brekalo sieht wieder Gerhardt in der Mitte, der in den Ball rutscht und links neben das Tor verzieht.
71'

Wechsel

sub
Daniel Didavi
Daniel Didavi
sub
Philipp Förster
Philipp Förster
71'

Wechsel

sub
Gonzalo Castro
Gonzalo Castro
sub
Naouirou Ahamada
Naouirou Ahamada
69'

Effiziente Wölfe

Die Niedersachsen geben sich eiskalt im Schwabenland.
Torversuche
6Neben das Tor
3Aufs Tor
8Neben das Tor
4Aufs Tor
66'

Wechsel

sub
Josuha Guilavogui
Josuha Guilavogui
sub
Xaver Schlager
Xaver Schlager
66'

Wechsel

sub
Admir Mehmedi
Admir Mehmedi
sub
Maximilian Philipp
Maximilian Philipp
65'

Gerhardt schraubt das Ergebnis hoch

Arnolds Bogenlampe aus der eigenen Hälfte kann Karazor kurz hinter der Mittellinie nicht wegköpfen. Dann laufen die Wölfe ins 3-gegen-3. Brekalo entscheidet sich halbrechts nicht für den Abschluss und legt in die Mitte zu Gerhardt, der aus dem Lauf mit seinem schwächeren Rechten halblinks oben ins Tor vollendet. Der VfL führt verdient mit 3:0.
65'

Yannick Gerhardt

TOR!

0:3
Yannick Gerhardt
Torwahrscheinlichkeiti
Torwahrscheinlichkeit
Die Torwahrscheinlichkeit bestimmt bei jedem Torschuss oder Kopfball die Wahrscheinlichkeit, dass der Ball von dieser Position aus im Tor landet. Der Wert beruht auf großen Datenmengen aus den vergangenen Jahren; Faktoren wie Schusswinkel, Abstand zum Tor und Gegnerdruck - sowie mathematischen Modellen.
10 %
MATCH FACTS powered by AWS
63'

Wechsel

sub
Darko Churlinov
Darko Churlinov
sub
Mateo Klimowicz
Mateo Klimowicz
63'

Gelbe Karte

yellowCard
Naouirou Ahamada
Naouirou Ahamada
62'

Coulibaly mit der ungenauen Hereingabe

Der Franzose setzt gegen seinen Landsmann Roussillon seine Dribbelstärke ein, um kurz vor der Grundlinie flach in die Mitte in die Arme von Casteels zu flanken.
60'

Endo köpft Baku an

Massimos Flanke landet links im Sechzehner beim Japaner, der Baku an den Rücken köpft. Der VfB reklamiert unberechtigterweise Elfmeter.
59'

Relativ ruhige Viertelstunde

Die Viertelstunde nach der Pause bietet relativ wenig Torraumszenen.

Schönes Kopfballtor

Hier fliegt Weghorst, tunnelt mit seinem Kopfball Kobel. Anton kommt zu spät.
52'

Arnold verteilt ein Eisbein

Von hinten rauscht Arnold in Endo rein, das schmerzt. Freistoß VfB.
49'

Gerhardt bedient Philipp

Wieder eine dicke VfL-Chance: Gerhardt löst sich gut von Massimo, flankt dann vor den ersten Pfosten zu Philipp, der den Ball aus der Luft kunstvoll im Tor unterbringen will. Die Kugel fliegt über das Tor.
48'

Förster zu steil für Coulibaly

Den kann der Franzose nicht erlaufen, Baku spielt zurück zu Casteels.
47'

Schubser von Kalajdzic

Nach einem Schubser von Kalajdzic gegen Brooks pfeift Brych Freistoß für den Gast.
Beginn zweite Hälfte
45'
+ 2

Halbzeit-Fazit

Der VfL Wolfsburg führt aufgrund seiner Kaltschnäuzigkeit vor dem gegnerischen Tor verdient mit 2:0 zur Pause. Die Tore besorgen Schlager und Weghorst. Stuttgart nutzt beste Chancen nicht, verpasst unter anderem das 1:1 durch den verschossenen Elfer von Förster. Beide Defensiven wirken anfällig, sodass in Hälfte zwei noch weitere Tore zu erwarten sind.
Halbzeit
45'
+ 1

Ahamada trifft den Ball nicht richtig

Auf Vorlage von Förster kann Ahamada den Ball nicht richtig erwischen - vorbei.
45'
+ 1

Eine Minute Nachspielzeit

In Stuttgart lässt Brych eine Minute nachspielen.

Zwei Torschützen auf einem Bild

Nach dem 1:0 feiern Schlager und Weghorst mit Arnold.
43'

Stuttgart gewinnt die Mehrzahl der Zweikämpfe

Der VfB gewinnt wenige Zweikämpfe mehr als der VfL.
Gewonnene Zweikämpfe
43
39
41'

Offensiv ein bockstarker Auftritt

Der VfL liefert hier offensiv eine klasse Leistung ab. Soeben verpasst Weghorst nach einer Roussillon-Flanke. Kurz darauf versuchen die Wölfe es erneut, bis schließlich Anton wieder vor dem einschussbereiten Weghorst retten kann.
40'

Weghorst im Abseits

Gerhardt bedient Weghorst im Sechzehner, der Niederländer hält den Fuß rein und verzieht. Die Fahne geht aber eh hoch.
39'

Schlager wieder mit einem Abschluss

Da ist heute jemand torhungrig: Nachdem ein Weghorst Pass von den Hausherren geblockt wird, nimmt der Österreicher den Ball kurz an und zieht aus der Luft ab - drüber!
37'

Weghorst trifft und trifft

Weghorst baute mit seinem 20. Treffer seinen persönlichen Bundesliga-Saisonrekord weiter aus. Für den VfL Wolfsburg erzielten nur Grafite (28, 2008/09) und Edin Dzeko (26 und 22; 2008/09 und 2009/10) mehr Saisontreffer in der Bundesliga.
35'

Coulibaly macht ihn nicht!!

Ein schwaches Defensivverhalten beim VfL mündet in der Riesenchance von Coulibaly, nachdem ihn zuvor Massimo links im Sechzehner anspielt. Da klafft eine große Lücke in der Wölfe-Abwehr. Casteels fährt das linke Bein aus und pariert so den Flachschuss des Franzosen zur Seite. Da springt Kalajdzic fast noch der Ball vor die Füße.
34'

Philipps Ball dreht sich vom Tor weg

Weghorst legt am Sechzehner zurück in die zweite Reihe zu Philipp, der die Kugel per Direktabnahme rechts am Tor vorbeischießt. Dabei rutscht ihm die Kugel über den Schlappen.

Das 1:0 von Schlager

Hier trifft der Österreicher den Ball perfekt zur VfL-Führung.
30'

Speed-Update: Die schnellsten Spieler nach 30 Minuten

i
Speed-Update: Die schnellsten Spieler nach 30 Minuten
Mit High-End Kameratechnik und Machine Learning wird die Geschwindigkeit jedes Spielers in Echtzeit ausgewertet. Top-Speed meint dann den schnellsten gemessene Einzelframe eines Spielers/ des Spiels.
1.
Roberto Massimo
Roberto Massimo33.25km/h
2.
Jerome Roussillon
Jerome Roussillon31.66km/h
3.
Waldemar Anton
Waldemar Anton31.06km/h
29'

Weghorst tunnelt Kobel! 2:0!

Brekalo flankt von rechts, Weghorst ist vor Anton am Ball und tunnelt aus acht Metern per Flugkopfball VfB-Keeper Kobel. Eine schöne Hütte vom Niederländer!
29'

Wout Weghorst

TOR!

0:2
Wout Weghorst
Torwahrscheinlichkeiti
Torwahrscheinlichkeit
Die Torwahrscheinlichkeit bestimmt bei jedem Torschuss oder Kopfball die Wahrscheinlichkeit, dass der Ball von dieser Position aus im Tor landet. Der Wert beruht auf großen Datenmengen aus den vergangenen Jahren; Faktoren wie Schusswinkel, Abstand zum Tor und Gegnerdruck - sowie mathematischen Modellen.
25 %
MATCH FACTS powered by AWS
27'

Förster scheitert an Casteels und an sich selbst

Erst pariert der Belgier den halbhohen Elfmeter in die Mitte, dann hat Förster eigentlich genügend Zeit, um den Nachschuss im Tor unterzubringen. Doch er verpasst das 1:0 auch beim Nachschuss, weil er mit der Innenseite drüberschießt!
24'
Video Assistant Referee
SituationStrafstoß
ÜberprüfungHandspiel?
EntscheidungStrafstoß
24'

Es gibt wohl Elfmeter für den VfB

Nach einem Handspiel von Brooks gibt es Elfer für den VfB. Förster wird ausführen! Massimo will sich den Ball am US-Amerikaner rechts am Strafraumeck vorbeilegen, dabei geht der linke Arm des VfL-Innenverteidigers raus. Der Video-Assistent checkt die Szene allerdings.
22'

Ungewohnter Schlager-Treffer

Schlager erzielte seinen zweiten Saisontreffer in der Bundesliga. Zuvor traf er am 8. Spieltag beim 2:0-Sieg auf Schalke.
21'

Arnolds Freistoß zu ungenau

Keine Gefahr für Kobel bei Arnolds Freistoß aus halbrechter Position.
20'

Ahamada trifft Ball und Gegner

Der Stuttgarter grätscht zwar auch den Ball weg, aber trifft vor allem Baku. Dadurch bekommt der VfL einen Freistoß aus 26 Metern.
17'

VfB hat mehr Ballbesitz

Die Schwaben liegen in der Ballbesitzstatistik leicht vorne.
Ballbesitz
5545
13'

Schlager haut ihn rein!

Nach einer Roussillon-Flanke kann Kempf nur in die Mitte rausköpfen, wo der Österreicher lauert. Schlager trifft den Ball mit seinem Vollspann perfekt und bringt den VfL so mit 1:0 in Führung!
13'

Xaver Schlager

TOR!

0:1
Xaver Schlager
Torwahrscheinlichkeiti
Torwahrscheinlichkeit
Die Torwahrscheinlichkeit bestimmt bei jedem Torschuss oder Kopfball die Wahrscheinlichkeit, dass der Ball von dieser Position aus im Tor landet. Der Wert beruht auf großen Datenmengen aus den vergangenen Jahren; Faktoren wie Schusswinkel, Abstand zum Tor und Gegnerdruck - sowie mathematischen Modellen.
3 %
MATCH FACTS powered by AWS
12'

Brekalo lässt Kempf aussteigen - Kobel hält!

Beide Mannschaften lassen in der Anfangsviertelstunde einige Räume. Diesmal hat der VfL ordentlich Platz auf der rechten Spielfeldseite, wo Weghorst Brekalo frei laufen sieht. Im Strafraum angekommen lässt er Kempf aussteigen und zieht ab. Kobel pariert glänzend!
9'

Riesending für Kalajdzic!

Im Umschaltspiel ist das Zentrum komplett offen, Förster bedient dort Kalajdzic. Der Österreicher schiebt den Ball aber nicht an Casteels vorbei, der die Kugel festhalten kann. Was für eine Möglichkeit für die Schwaben!
5'

Philipp einen Moment zu spät

Gerhardt setzt sich an der Grundlinie gegen seinen Gegenspieler durch, flankt dann an den ersten Pfosten, wo Philipp in die Kugel reinrutschen will.
4'

VfB um den Strafraum herum

Die Schwaben können eigentlich durch Förster abziehen, der spielt aber weiter um den Sechzehner rum zu Coulibaly. Irgendwann versucht es Kalajdzic mit einem Lupfer-Pass zu Klimowicz, was nicht funktioniert.
1'

Los in Stuttgart

Die Niedersachsen spielen in Dunkelgrün, die Hausherren in ihrem Heimdress.
Anstoß

Wolfsburg mit vier Wechseln

Oliver Glasner verändert seine Anfangsformation im Vergleich zum letzten Spiel (2:3 gegen Bayern) auf vier Positionen: Arnold, Brekalo, Pongracic und Roussillon spielen für Joao Victor, Lacroix (beide auf der Bank), Mbabu und Paulo Otavio (beide gesperrt).

Fünf Änderungen bei Stuttgart

Pellegrino Matarazzo nimmt in seiner Startelf erstmals in dieser Bundesliga-Saison gleich fünf Wechsel im Vergleich zum letzten Spiel (1:2 bei Union Berlin) vor: Förster, Massimo, Klimowicz, Ahamada und Kempf spielen für Didavi, Thommy, Stenzel (alle auf der Bank), Mavropanos (gesperrt) und Kaminski (nicht im Kader).
0:14

Aufwärmen

Die Wolfsburger Torhüter sind schon heiß auf das Duell beim VfB Stuttgart.
0:56
0:15
0:17

Die Wolfsburger Startelf

Casteels - Baku, Pongracic, Brooks, Roussillon - Schlager, Arnold - Brekalo, Gerhardt, Philipp - Weghorst

Die Stuttgarter Startelf

Kobel - Anton, Karazor, Kempf - Massimo, Endo, Ahamada, Coulibaly - Förster, Klimowicz - Kalajdzic

Erste Eindrücke

Wolfsburgs Team macht den Platzcheck in Stuttgart.
0:07

Stuttgart

Ab 20.30 Uhr spielt der VfB Stuttgart gegen den VfL Wolfsburg.

Schiedsrichter

Dr. Felix Brych (SR), Mark Borsch (SR-A. 1), Stefan Lupp (SR-A. 2), Nicolas Winter (4. Offizieller), Sascha Stegemann (VA), Markus Schüller (VA-A)

Das sagt Oliver Glasner

"Wir wollen zurück auf die Siegerstraße, das ist wichtig für uns nach den beiden Niederlagen. Wir haben über die Wichtigkeit der Zweikampfführung gesprochen. Wir wollen die Duelle wieder für uns entscheiden, eine bessere Balance im Spiel haben und unbedingt gewinnen."

Das sagt Pellegrino Matarazzo

"Wolfsburg hat eine sehr ausgeglichene, starke Mannschaft und steht zurecht so weit oben. Sie sind defensiv sehr stabil und schwer zu knacken. Nach vorne spielen sie einen intensiven Fußball - ähnlich wie wir. Wir wollen das Maximale herausholen."

Philipp als Torgarant?

Maximilian Philipp erzielte in seinen letzten drei Bundesliga-Spielen gegen Stuttgart jeweils ein Tor (aber alle für Dortmund). Zudem traf er in den letzten Spielen gegen Frankfurt und die Bayern.

Lange in der Bundesliga

Der VfL Wolfsburg bestreitet in Stuttgart sein 812. Bundesliga-Spiel und holt damit den KSC auf Platz 18 ein.

Große Stürmer

Sasa Kalajdzic und Wout Weghorst sind zusammen 3,97 Meter groß und kommen zusammen auf elf Kopfballtore (sieben bzw. vier).

Ungewohnt unsicher

Wolfsburg kassierte in den letzten zwei Spielen sieben Gegentore, so viele wie in den 13 Bundesliga-Spielen davor.

Viele Tore

In den letzten beiden Spielen mit Wolfsburger Beteiligung fielen zwölf Tore (3:4 in Frankfurt, 2:3 gegen Bayern), also im Schnitt sechs pro Spiel.

Wieder ein Sieg?

Wolfsburg hat in dieser Bundesliga-Saison alle drei Spiele gegen die Aufsteiger Bielefeld (2:1, 3:0) und Stuttgart (1:0) gewonnen.

Starke Joker

Der VfB Stuttgart erzielte 13 Joker-Tore – Ligaspitze und ein neuer Saisonrekord für die Schwaben.

Klassenerhalt so gut wie perfekt

Stuttgart kann an diesem Spieltag die allerletzten Minimal-Zweifel am Klassenerhalt auch rechnerisch beseitigen.

Beide strauchelten jüngst

Beide Mannschaften haben die letzten beiden Bundesliga-Spiele verloren. Für den VfL Wolfsburg ist das ein Novum in dieser Saison. Drei Niederlagen in Folge gab es für den VfB in der Bundesliga zuletzt Ende 2018/Anfang 2019, für den VfL zuletzt Ende 2019/Anfang 2020.
2:03

So lief das Hinspiel

Brekalos Billard-Freistoß sichert Wolfsburg einen Dreier gegen Stuttgart.

Herzlich willkommen!

Hier findest du die wichtigsten Informationen zur Partie VfB Stuttgart gegen VfL Wolfsburg am 30. Spieltag der Saison 2020/21 in der Bundesliga.