bundesliga

VfB Stuttgart gelingt in Unterzahl ein 1:1 gegen Eintracht Frankfurt

Eintracht Frankfurt kommt gegen den VfB Stuttgart nicht über ein 1:1 (0:0) hinaus. Bis kurz vor Schluss sah alles danach aus, dass die Mannschaft von Oiver Glasner endlich den ersten Saisonsieg einfahren sollte. Doch die Gäste machten einen Strich durch die Rechnung und erkämpften sich in Unterzahl mit einer guten Defensivleistung ein Unentschieden.

Bundesliga Match Facts

Eintracht Frankfurts Trainer Oliver Glasner nahm im Vergleich zum letzten Spiel (1:1 gegen Bielefeld) nur eine Änderung in seiner Startelf vor: Last-Minute-Transfer Sam Lammers ersetzte Rafael Borre, der bis zur 70. Minute auf der Bank saß und dann für den Neuzugang eingewechselt wurde.

Im Vergleich zum 2:3 gegen Freiburg vor der Länderspielpause standenbeim VfB Stuttgart Atakan Karazor und Leihneuzugang Omar Marmoush in der Startelf. Philipp Förster (krank nicht im Kader) und Hamadi Al Ghaddioui (zunächst auf der Bank) mussten passen.

Fantasy Heroes: Omar Marmoush (14 Punkte), Filip Kostic, Martin Hinteregger (je 11)

>>> Etwas verpasst? #SGEVFB im Liveticker nachlesen

Abgesehen von einem Torschuss von Jens Petter Hauge gleich zu Beginn (2.) war die erste Halbzeit vergleichsweise ruhig. Stuttgarts Plan war klar: Eine kompakte und sichere Defensive und dann schauen, was man daraus machen kann. Frankfurt, das mit anhaltender Dauer immer mehr aus sich herauskam und das Spiel diktierte, arbeitete sich an der taktisch hervorragenden Leistung des Gegners ab und kam, wenn überhaupt, nur aus der Distanz zu Schüssen wie etwa Daichi Kamada in der 23. Minute.

>>> Alle Tore und Highlights des Spieltags im Konferenz-Ticker

Wenn Stuttgart aber mal nach vorne kam, dann hatte das meistens Hand und Fuß. Doch Marmoush (17.) und Roberto Massimo (34.) scheiterten jeweils an Kevin Trapp und so ging es mit einem 0:0 in die Pause.

Filip Kostics Schuss zum 1:0 - Revierfoto via www.imago-images.de/imago images/Revierfoto

In der zweiten Halbzeit erhöhte Frankfurt dann den Druck, hatte aber zunächst keine Ideen, die gute Stuttgarter Defensive zu überwinden. Die Abschlüsse waren nicht konsequent genug und Stuttgart konnte immer wieder blocken. Nach einer Stunde (59.) wechselte Glasner erstmals und brachte mit Filip Kostic für Jesper Lindström und Kristijan Jakic für Hrustic frischen Wind.

>>> Alle Statistiken zu #SGEVFB

Der Plan ging auf, Frankfurts Chancen wurden zwingender. So traf Martin Hinteregger wenig später mit einem Kopfball nur die Latte (62.). Dennoch dauerte es bis in die Schlussphase, bis sich die Frankfurter endlich mit dem ersten Treffer im eigenen Stadion belohnten. Und es war Kostic selbst, der sein Team mit einem tollen Schuss aus der Distanz in Führung brachte (79.).

In der 82. Minute wurde Stuttgarts Waldemar Anton dann nach einer Notbremse vom Platz gestellt. Alle schien, als würde Frankfurt am 4. Spieltag endlich den ersten Saisonsieg einfahren. Doch Stuttgart hatte etwas dagegen. Marmoush, der die SGE-Defensive immer wieder mal vor Probleme stellte, sorgte kurz vor Schluss für den Ausgleich (88.). Hinteregger hatte sich dem Torschützen noch in den Weg geworfen, doch der Ball kam zu Marmoush zurück, der den Ball mit allem Willen im Gewühl zum 1:1 über die Linie drückte.

Frankfurt warf danach alles nach vorne, aber Borre gelang nur noch ein Lattentreffer (90.+4), ehe Schiedsrichter Dr. Matthias Jöllenbeck die Partie abpfiff.

Marmoush trifft Frankfurt mitten ins Herz - Frey-Pressebild/Deines via www.imago-images.de/imago images/Thomas Frey

Spieler des Spiels: Omar Marmoush

Omar Marmoush erzielte in seinem 9. Bundesliga-Spiel (sein erstes für den VfB) sein erstes Bundesliga-Tor. Der Neuzugang sorgte für viel Betrieb, seine fünf Torschüsse waren die meisten der Partie, zudem zog er auch die meisten Sprints an (33).