bundesliga

Wildes 1:1 zwischen Eintracht Frankfurt und dem 1. FC Köln

Eintracht Frankfurt und der 1. FC Köln haben sich am 6. Spieltag der Bundesliga 1:1 (1:1) getrennt. In einer wilden Partie mit vielen Foul schoss Ellyes Skhiri das 1:0 für Köln (14.), Rafael Santos Borre glich für Eintracht Frankfurt kurz vor der Pause aus (1:1, 45. +6).

Bundesliga Match Facts

Timothy Chandler kam erstmals in dieser Bundesliga-Saison und damit erstmals unter Oliver Glasner bei Eintracht Frankfurt zum Einsatz. Auf Seiten des 1. FC Köln rückte Florian Kainz nach seiner Gelb-Rot-Sperre in die Startelf, Rafael Czichos bestritt sein 100. Pflichtspiel für die "Geißböcke“.

Rafael Borre gleicht für Frankfurt aus - Jan Huebner via www.imago-images.de/imago images/Jan Huebner

Köln dominiert den ersten Durchgang

Fantasy Heroes: Filip Kostic (13 Punkte), Ellyes Skhiri (13) und u. a. Jonas Hector (11)

Die Eintracht begann mit den eigenen Fans im Rücken motiviert und ging sehr früh ins Pressing. Beide Teams führten entschlossene Zweikämpfe und spielten in Ballbesitz schnell nach vorne. Für die Hessen gab es aber früh einen kleinen Rückschlag: Oliver Glasner musste bereits in der 11. Minute Erik Durm verletzungsbedingt auswechseln, der von Kainz am Kopf getroffen wurde. Für ihn kam Danny da Costa ins Spiel.

Ein hoher Ball im Strafraum wurde der SGE dann zum Verhängnis: Jonas Hector nahm das Zuspiel komplett frei auf der linken Seite an und legte quer auf Ellyes Skhiri, der ins lange Eck zur Führung einschob (1:0, 14.). Es war das früheste Saisontor der "Geißböcke“.

>>> Etwas verpasst? #SGEKOE im Liveticker nachlesen

Auch Steffen Baumgart war gezwungen, schon in der ersten Halbzeit zu wechseln: Luca Kilian wurde von Keeper Timo Horn nach einem Freistoß im Gesicht getroffen und musste runter. Für ihn kam Jorge Mere. Danach war Köln den Frankfurtern weiterhin Überlegen, ließ hinten zwar kaum etwas zu, dafür blieben aber vorne zu viele Möglichkeiten ungenutzt. In der sehr langen Nachspielzeit schlug die SGE dann zu und glich durch Rafel Borre aus, der von Filip Kostic bedient wurde (1:1, 45. +6). Der Kolumbianer erzielte sein erstes Bundesliga-Tor (mit dem insgesamt 16. Torschuss).

Frankfurt verpasste Siegtreffer

>>> Alle Tore und Highlights des Spieltags im Konferenz-Liveticker

Nach der Pause kam die Eintracht deutlich entschlossener aus der Kabine, gewann viele Zweikämpfe und störte das Kölner Aufbauspiel früh. Der FC ging dann aber vermeintlich in Führung, da Kevin Trapp einen Schuss von Ondrej Duda nicht festhalten konnte und so Anthony Modeste auf Kainz ablegte, der frei abstaubte (56.). Das Tor zählte nach Überprüfung aber nicht, da Modeste bei der Aktion knapp im Abseits stand.

>>> Die Statistiken zu #SGEKOE

Danach kam eine starke Drangphase der Frankfurter, die den Gästen kaum noch eine Verschnaufpause ließen. Erst verpasste der eingewechselte Daichi Kamada eine Hereingabe knapp im Fünfer (64.), dann schoss Joker Jesper Lindström aus vollem Lauf Czichos an (68.). Kurz vor Schluss kam es auf beiden Seiten noch zu guten Möglichkeiten aber Martin Hinteregger (90. +2) und Mark Uth (90. +3) verpassten den Siegtreffer aus guten Lagen.

Am Ende blieb es nach einer wilden Partie beim 1:1, wodurch Frankfurt weiterhin auf den ersten Saisonsieg wartet

Skhiri überzeugt durch eine starke Leistung - Revierfoto via www.imago-images.de/imago images/Revierfoto

Spieler des Spiels: Ellyes Skhiri

Ellyes Skhiri erzielte das Kölner Tor und war auch sonst sehr auffällig. Der Sechser war der zweikampfstärkste Spieler der Partie (72 Prozent gewonnen) und lief auch am meisten (12,9 Kilometer).