bundesliga

Jadon Sancho sichert Borussia Dortmund den Sieg im Verfolgerduell gegen den VfL Wolfsburg

Borussia Dortmund hat sich im Verfolgerduell der Bundesliga am 14. Spieltag durchgesetzt und 2:0 (0:0) gegen den VfL Wolfsburg gewonnen. Manuel Akanji (66.) und Jadon Sancho (90.+1) sicherten dem BVB den Sieg.

Bundesliga Match Facts

Der VfL Wolfsburg war ab der ersten Minute hellwach und überrumpelte Borussia Dortmund fast ein weing mit seiner Spielweise. Direkt bauten die Wölfe Druck auf, machten Tempo und kamen schon früh zu ersten Chancen. Doch Xaver Schlager verzog mit links (5.). Kurz darauf verhinderte der Oberschenkel von Mats Hummels nach einem Schuss von Yannick Gerhardt Schlimmeres (6.).

Manuel Akanji lässt den BVB erstmals jubeln gegen Wolfsburg - Lars Baron/Getty Images

Wolfsburg gehört die erste Hälfte

Fantasy Heroes: Jadon Sancho (21 Punkte), Manuel Akanji (19), Roman Bürki (12)

Die ersten Minuten versprühten viel Tempo, auch der BVB tauchte nach zehn Minuten erstmals gefährlich vor dem gegnerischen Tor auf. Doch Koen Casteels war beim Schuss von Marco Reus auf Position. Dennoch, die aggerssive Spielweise der Gäste stellte den BVB immer wieder vor Probleme und es dauerte eine gute halbe Stunde, bis auch Dortmund richtig im Spiel war und auf den Gegner optimal eingestellt hatte.

>>> Etwas verpasst? #BVBWOB im Liveticker nachlesen

Es war eine Partie auf hohem Niveau mit viel Tempo. Wenn Wolfsburg vor dem gegnerischen Tor auftauchte, wurde es stets gefährlich. So auch in der 41. Minute, als Wout Weghorst frei zum Kopfball kam, diesen aber nicht platzieren konnte und genau in Roman Bürkis Arme traf. Auf der anderen Seite hätte sich Reus mehr zutrauen müssen, als er statt selbst zu schießen, noch einmal vor dem Tor quer auf Erling Haaland legen wollte - und Wolfsburg klären konnte (44.).

Dortmund in der zweiten Halbzeit stark

Die erste große Chance in der zweiten Hälfte gehörte dem BVB: Ein langer Ball von Raphael Guerreiro in die Spitze landete genau im Lauf von Haaland. Doch Casteels war bei dem Schuss aus voller Geschwindigkeit auf Position und hatte die Arme blitzschnell oben (53.). Als nächste hatte Thomas Delaney eine gute Möglichkeit zur BVB-Führung. Nach einem Reus-Freistoß kam der Mittelfeldspieler am kuzen Pfosten zum Kopfball, setzte seinen Abschluss aber knapp neben das Tor (63.).

>>> Im offiziellen Tippspiel Woche für Woche Gewinne sichern!

Wenig später zappelte der Ball dann aber im Wolfsburger Tor, nachdem Manuel Akanji die Ecke von Jadon Sancho von der rechten Seite perfekt per Kopf verwertet hatte (66.). Nur fünf Minuten später eine ähnliche Situation. Doch diesmal setzte Akanji den Ball deneben.

>>> Alle Tore und Highlights des Spieltags im Konferenz-Liveticker

Von den Wölfen kam derweil nur noch wenig. Zwar hatte Weghorst die eine oder andere möglichkeit, doch es fehlte ein wenig die Konzentration, denn wirklich gefährlich wurde es dabei nur selten. Die meisten Torschüsse verfehlten ihr Ziel deutlich.

Der BVB spielte in der Schlussphase dann sehr clever, veruschte den Ball vor allem in den eigenen Reihen zu halten, um so gegnerischen Angriffe zu vermeiden und riskierte nichts mehr. Ein Konter sorgte schließlich für die Entscheidung. Nach einer Ecke der Wolfsburger, bei der Daniel Ginczek eigentlich noch zu einer guten Schussmöglichkeit gekommen war, fing der BVB den Ball ab. Sancho marschierte schließlich drauf los, schüttelte seine Gegner ab und behielt dann alleine auf weiter Flur vor dem Tor die Nerven zum 2:0 (90.+1).

Jadon Sancho macht mit dem 2:0 alles klar - Lars Baron/Getty Images

Spieler des Spiels: Jadon Sancho

Jadon Sancho gab die Torvorlage zum 1:0 (seine vierte dieser Bundesliga-Saison) und erzielte mit seinem 26. Torschuss sein erstes Tor in dieser Bundesliga-Saison. Damit war er erstmals in dieser Saison in einer Bundesliga-Partie an zwei Toren direkt beteiligt.