30.09. 18:30
01.10. 13:30
01.10. 13:30
01.10. 13:30
01.10. 13:30
01.10. 13:30
01.10. 16:30
02.10. 13:30
02.10. 15:30
bundesliga

Union Berlin siegt knapp beim 1. FC Köln und ist erstmals Tabellenführer

whatsappmailcopy-link

Der 1. FC Union Berlin hat am 6. Spieltag der Bundesliga 1:0 (1:0) beim 1. FC Köln gewonnen und die Tabellenführung übernommen. Ein Eigentor von Timo Hübers (4.) besiegelte Kölns erste Saisonniederlage und beförderte die Köpenicker, die weiter ungeschlagen sind, an die Tabellenspitze. Luca Kilian sah in der 81. Minute die Gelb-Rote Karte.

Bundesliga Match Facts

Im Fantasy Manager jeden Spieltag tolle Preise gewinnen!

Schwäbe hält den Elfmeter gegen Jordan - IMAGO / Team 2

Hol dir die Bundesliga NEXT App!

Nachdem Köln zuletzt in zwei Pflichtspielen hintereinander mit drei gleichen Aufstellungen begann, waren es gegen Union gleich fünf Änderungen in der Anfangsformation. Dabei stand unter anderem Linton Maina erstmals in der Kölner Startelf in dieser Saison, Kristian Pedersen begann sogar zum ersten Mal in einem Bundesliga-Spiel.

Etwas verpasst? #KOEFCU im Liveticker nachlesen

Auch Urs Fischer nahm fünf Änderungen nach dem Europa-League-Spiel gegen Royale Union St. Gilloise vor. Die größte Veränderung war dabei Lennart Grill, der erstmals im Tor der Köpenicker stand.

Fantasy Heroes: Christopher Trimmel (15 Punkte), Robin Knoche (9), Lennart Grill (9)

Wilde Anfangsphase

Noch nie gewann der 1. FC Köln gegen Union Berlin und wollte die starke Serie der Köpenicker von zwölf Bundesliga-Spielen ohne Niederlage beenden. Bereits nach vier Minuten gingen die Gäste aber durch ein Eigentor in Führung: Timo Hübers fälschte einen Torschuss von Sheraldo Becker unhaltbar ins eigene Tor ab – 1:0 Union. Für die Berliner war es das schnellste Bundesliga-Tor seit November 2020 (damals traf Andrich gegen Frankfurt nach zwei Minuten).

Alle Tore und Highlights des Spieltags im Konferenz-Liveticker

Danach überschlugen sich die Ereignisse: Luca Kilian bekam den Ball nach einer Ecke an den Arm, Schiedsrichter Cortus entschied auf Handelfmeter (9.). Jordan trat an, aber Marvin Schwäbe ahnte die Ecke und hielt den Ball unten rechts fest. Danach erzielte Becker aus spitzem Winkel wieder ein Tor, bei Christopher Trimmels Zuspiel stand er aber knapp im Abseits (14.).

Dem FC merkte man das Spiel in Nizza deutlich an, denn die Hausherren liefen anfangs fast zwei Kilometer weniger als Union und hatten erst nach 29 Minuten die erste Chance durch Maina, die Grill parieren konnte. In der 41. Minute hatte Pedersen die Möglichkeit nach einer Ecke per Kopf auszugleichen. Der Ball flog am rechten Pfosten aber knapp vorbei.

Grill zeichnet sich gegen Maina aus - IMAGO/Ralf Treese/IMAGO/Treese

Union mit Lattentreffer und Überzahl

Nach dem Seitenwechsel startete der FC besser ins Spiel, der mit Maina die große Chance zum Ausgleich hatte. Wieder war Grill mit einer starken Abwehr zur Stelle (47.) Auf der anderen Seite wurde eine Trimmel-Flanke von links immer länger und landete ganz knapp auf dem Querbalken (58.).

Im weiteren Spielverlauf bemühte sich Köln mit verschiedenen Offensivaktionen, aber Union überzeugte in der Defensive und hielt stand. Nach einer Kölner Ecke konterte Union schnell, wodurch Kilian in höchster Not Andras Schäfer foulte und mit Gelb-Rot vom Platz musste (81.).

Trotz Unterzahl liefen die "Geißböcke" bis zum Abpfiff weiter an und wollten den Ausgleich, Union hielt dem aber stand und blieb dadurch weiter ungeschlagen, während Köln die erste Saisonniederlage hinnehmen musste. Und erstmals grüßen die Köpenicker von der Tabellenspitze in der Bundesliga!

Spieler des Spiels: Christopher Trimmel

Unions Kapitän Christopher Trimmel war von allen Spielern der Partie an den meisten Torschüssen direkt beteiligt (zwei abgegeben, zwei vorgelegt), war bei Union am häufigsten am Ball (80 Mal) und gewann bärenstarke 82 Prozent seiner Zweikämpfe.

Christopher Trimmel überragt gegen Köln - IMAGO / Matthias Koch