bundesliga

Bornauw köpft den 1. FC Köln gegen Schalke 04 auf Platz 16

Der 1. FC Köln hat sich nach langem Kampf mit einem 1:0 (0:0)-Sieg gegen den FC Schalke 04 in die Relegation gerettet. Das goldene Tor erzielte in der Schlussphase Innenverteidiger Sebastiaan Bornauw.

Bundesliga Match Facts

Wegen der deutlich schlechteren Tordifferenz gegenüber Werder Bremen brauchte der 1. FC Köln gegen den FC Schalke 04 unbedingt einen Sieg, um den 17. Tabellenplatz zu verlassen. Die bereits als Tabellenletzter abgestiegenen Gäste verlegten sich von Anfang an aufs Verteidigen und ließen wenig zu.

Die erste echte Chance hatte Benno Schmitz für die Domstädter. Nach schicker Kombination mit Marius Wolf über rechts scheiterte der Rechtsverteidiger aus spitzem Winkel an Ralf Fährmann (23.). Die starke Fußabweht des Schalker Schlussmanns leitete die stärkste Phase der Hausherren ein. Erneut initiierte Wolf über rechts, fand flach Ondrej Duda, dessen Direktabnahme an der Wade von Salif Sane hängen blieb. Den Nachschuss brachte Florian Kainz aus 13 Metern zu zentral aufs Tor - Fährmann parierte erneut mit dem Bein (26.)

FANTASY HEROES: Ralf Fährmann (17), Sebastian Bornauw (14), Marius Wolf (13)

>>> Im Tippspiel Woche für Woche Gewinne sichern!

Auf der anderen Seite wartete Schalke auf Umschaltmomente und hatte eine gute Chance durch Matthew Hoppe. Der ließ 20 Meter vor dem Kölner Tor einen Gegenspieler aussteigen und zielte mit rechts auf die linke Ecke. Sebastiaan Bornauw fälschte zur Ecke ab (33.). Näher kam der Führung bis zum Halbzeitpfiff keiner mehr - zu diesem Zeitpunkt war das Team von Friedhelm Funkel abgestiegen.

Entsprechend druckvoll begannen die Gastgeber nach dem Seitenwechsel. Jonas Hector knallte von rechts im Strafraum auf die kurze Ecke und scheiterte am nächsten starken Fährmann-Reflex (48.). Kurz darauf lenkte Hoppe einen Wolf-Kopfball nach Kölner Ecke neben das Tor (52.). Zwei Minuten später spielte Florian Flick einen schlimmen Fehlpass genau auf Wolf, der diesmal mit links nicht an Horn vorbeikam (54.).

Zwanzig Minuten vor Schluss wurde es knifflig. Hectors Freistoßflanke flog in den Fünfmeterraum, Sebastian Andersson drückte den Ball ins Tor und Köln rastete aus (71.). Schiedsrichter Daniel Siebert schaute sich die Szene aber noch einmal in der Review Area an, erkannte ein Foul von Salih Özcan an Sane und nahm den Treffer zurück - weiter 0:0.

Bornauws Tor versetzt Köln in Ausnahmezustand - Pool/Sascha Steinbach - Pool/Getty Images

>>> Alle Tore und Highlights des Spieltags im Konferenz-Liveticker

Es war nun ein Spiel in eine Richtung. Köln attackierte mit dem Mut der Verzweiflung, doch Fährmann trieb die Hausherren zunehmend in den Wahnsinn, parierte auch den satten Linksschuss von Wolf (78.) und die Direktabnahme des eingewechselten Max Meyer (82.).

In der 86. Minute war es soweit. Bornauw war mit aufgerückt, der eingwechselte Jan Thielmann flankte butterweich von rechts und der Innenverteidiger nickte den Ball ins kurze Eck. Und diesmal zählte der Treffer! Anschließend wechselte Funkel defensiv und brachte sein Team den überlebenswichtigen Sieg über die Ziellinie. Weil Werder gegen Mönchengladbach verlor und Bielefeld in Stuttgart gewann, kann der FC den Klassenerhalt nun in der Relegation klarmachen.

>>> Etwas verpasst? #KOES04 zum Nachlesen im Liveticker

Sebastiaan Bornauw

Sebastiaan Bornauw verhinderte mit seinem ersten Saisontor mit seinem einzigen Torschuss der Partie den direkten Abstieg der Kölner.