bundesliga

Doppelpack von Erling Haaland sichert Borussia Dortmund ein 2:2 beim 1. FC Köln

Dank Top-Torjäger Erling Haaland hat Borussia Dortmund einen Punkt beim 1. FC Köln geholt. Der Norweger traf zur frühen Führung (3.) und zum späten Ausgleich (2:2). In der Zwischenzeit hatten Ondrej Duda (35., Handelfmeter) und Ismail Jakobs (65.) das Spiel für die Gastgeber gedreht.

Bundesliga Match Facts

Bei den Gastgebern wechselte Trainer Markus Gisdol gleich vier Mal. Jannes Horn fiel wegen einer Gelb-Sperre aus, für ihn stand Rafael Czichos im Aufgebot. Max Meyer, Elvis Rexhbecaj und Salih Özcan saßen zunächst auf der Bank, dafür starteten Dominick Drexler, Kingsley Ehiziboue und Ismail Jakobs.

Fantasy Heroes: Erling Haaland (16) | Ondrej Duda (12) | Ismail Jakobs (11)

Neu dabei war der 19-jährige Marvin Obuz, der erstmals bei den FC-Profis im Kader stand. Der Offensivmann ist seit 2009 beim FC, kam in dieser Saison in der Regionalliga und bei der U 19 zum Einsatz.

Zwei Wechsel in der Startelf waren es hingegen beim BVB. Kapitän Marco Reus und Mateu Morey fielen aus, Giovanni Reyna und Thomas Meunier sprangen für die beiden in die Bresche.

Jakobs feiert seinen Treffer zum 2:1 - Duda eilt als erster Gratulant herbei. - MARIUS BECKER/POOL/AFP via Getty Images

Zehn Minuten lang sah alles danach aus, als würde der BVB routiniert und souverän auf einen klaren Auswärtssieg zusteuern. Die Schwarz-Gelben begannen druckvoll, hatten vom Anpfiff weg mehr Ballbesitz - und gingen in der 3. Minute durch Erling Haaland in Führung. Der Norweger hatte einen langen Pass von Emre Can vorm Kölner Strafraum angenommen, Jorge Mere umkurvt und Torhüter Timo Horn zum 1:0 überwunden.

>>> Alle Tore und Highlights des Spieltags im Konferenz-Liveticker

Für den BVB ließ Thorgan Hazard nur fünf Minuten nach dem Führungstreffer eine Riesenchance liegen, als er nach einem Querpass von Mahmoud Dahoud an Mere scheiterte (8.). Das war der Initialzündung für die Gastgeber, die danach immer besser ins Spiel fanden.

>>> Alle Statistiken zu #KOEBVB

Bei den Schwarz-Gelben häuften sich die Nachlässigkeiten, im Spiel nach vorn ging nicht mehr viel und bei einer Abwehraktion unterlief Jude Bellingham ein Handspiel, das Schiedsrichter Daniel Siebert nach Rücksprache mit dem Video-Assistenten mit einem Strafstoß ahndete. Ondrej Duda verwandelte sicher gegen Marwin Hitz (35.).

Ondrej Duda trifft vom Punkt zum 1:1 - MARIUS BECKER/POOL/AFP via Getty Images

Dortmund kam etwas stärker aus der Kabine und setzte erneut auf den sofortigen Überfall. Doch diesmal blieben die Bemühungen ohne Ergebnis. Und auch die anschließenden über Haaland und den eingewechselten Youssoufa Moukoko vorgetragenen Angriffe waren ungefährlich.

>>> Im Tippspiel Woche für Woche Gewinne sichern!

Dafür schafften es die Gastgeber tatsächlich noch, das Spiel zu drehen. Und dabei half BVB-Verteidiger Meunier unfreiwillig mit. Dem Abwehrspieler versprang nach einem Pass von Drexler der Ball, so dass Jakobs frei vor Hitz stand und den Ball mit Wucht ins Dortmunder Tor prügelte (65.). Der Kölner Verteidiger beendete damit eine lange Wartezeit. Zuletzt hatte er am 2. Februar 2020 getroffen.

>>> Etwas verpasst? #KOEBVB im Liveticker nachlesen

Für den BVB hatte Torschütze Haaland in der 80. Minute noch eine gute Möglichkeit, setzte den Kopfball aber an den Pfosten. Seinen großen Auftritt hatte der Top-Torjäger aber in der 90. Minute, als Bundesliga-Debütant Ansgar Knauff auf der rechten Seite heranstürmte, scharf in die Mitte flankte und Haaland so dessen Doppelpack ermöglichte.

Spieler des Spiels: Erling Haaland

Erling Haaland schnürte den achten Doppelpack in dieser Bundesliga-Saison (eingestellter BVB-Rekord in einer Bundesliga-Spielzeit), rettete Dortmund am Ende einen Punkt. Seine fünf Torschüsse waren die meisten aller Spieler.