bundesliga

Herbstfinale 2019: Ein wilder Endspurt

Kurz vor Weihnachten war es noch einmal aufregend in der Bundesliga! In 27 Spielen an zehn Tagen hatte der Endspurt des Jahres Spannung, Dramatik und viele Tore zu bieten. RB Leipzig hat sich die Herbstmeisterschaft gesichert. Im Abstiegskampf bleibt das Feld eng beieinander.

17. Spieltag: Spannung zum Abschluss

Die letzten Partien des Jahres sind gespielt. Die TSG Hoffenheim setzte zum Auftakt des 17. Spieltags ein Ausrufezeichen und hat das Spiel gegen Borussia Dortmund noch gedreht. Die Kraichgauer siegten mit 2:1.

Am Samstag hat RB Leipzig ebenfalls einen Rückstand in einen Sieg drehen können. Gegen den FC Augsburg gewann die Mannschaft von Trainer Julian Nagelsmann mit 3:1 und ist Herbstmeister. Für Borussia Mönchengladbach war schon vor dem Abendspiel gegen Hertha BSC klar, dass Platz eins aufgrund der deutlich schlechteren Tordifferenz gegenüber Leipzig nicht mehr zu erreichen war. Die Fohlenelf musst sich am Ende aber auch mit einem 0:0 begnügen. Daher geht Leipzig mit zwei Punkten Vorsprung in die Rückrunde.

Der FC Bayern München rannte gegen den VfL Wolfsburg lange an, ohne zu treffen. Dann kam wieder Joshua Zirkzee. Wie schon am Mittwoch brach der Youngster nach seiner Einwechslung kurz vor Schluss den Bann. Da auch Serge Gnabry noch traf, gewannen die Bayern mit 2:0.

Als großer Gewinner des Herbstfinales darf sich der 1. FC Köln fühlen. Die FC-Spieler drehten zum Hinrunden-Abschluss so richtig auf, gewannen alle drei Spiele der Englischen Woche und überwintern deshalb auf Platz 15. Am Samstag schlug Köln den SV Werder Bremen knapp aber verdient mit 1:0.

Nicht nur Köln, auch zwei andere Teams vom Tabellenende ließen zum Abschluss aufhorchen: Fortuna Düsseldorf hat im letzten Spiel des Jahres gegen den 1. FC Union Berlin wichtige Punkte geholt. Dank eines Last-Minute-Treffers von Erik Thommy setzte sich die Funkel-Elf 2:1 durch und kletterte auf den Relegationsplatz. Der SC Paderborn 07 gewann sein Heimspiel gegen Eintracht Frankfurt ebenfalls mit 2:1 und darf weiter auf den Klassenerhalt hoffen.

16. Spieltag: Spektakel zwischen Dortmund und Leipzig

>>> Beim offiziellen Fantasy Manager jeden Spieltag attraktive Preise gewinnen!

Nach dem spektakulären 3:3 zwischen Borussia Dortmund und RB Leipzig steht fest, dass nur noch die Sachsen oder Borussia Mönchengladbach Herbstmeister 2019 werden können. Die Fohlen erledigten ihre Hausaufgaben beim 2:0-Sieg am Mittwochabend gegen Paderborn.

Der FC Bayern feierte derweil einen Last-Minute-Sieg in Freiburg dank Youngster Joshua Zirkzee. Der amtierende Meister ist damit punktgleich mit dem BVB auf Platz 3 und dank des besseren Torverhältnisses erster Verfolger von Leipzig und Bayern. Und: Der 1. FC Köln konnte sich nach einer furiosen Aufholjagd gegen Eintracht Frankfurt von den Abstiegsplätzen befreien. Der VfL Wolfsburg und der FC Schalke 04 trennten sich 1:1.

Bereits am frühen Abend hatte sich Hertha BSC gegen bei Bayer 04 Leverkusen mit 1:0 durchgesetzt und damit den zweiten Sieg in Folge unter Jürgen Klinsmann eingefahren.

Am Dienstagabend feierte der FC Augsburg den nächsten Erfolg - und zwar ein deutliches 3:0 gegen Fortuna Düsseldorf. Der 1. FSV Mainz 05 gewann sogar noch höher, nämlich mit 5:0 bei Werder Bremen. Außerdem behielt die TSG 1899 Hoffenheim mit 2:0 die Oberhand beim 1. FC Union Berlin.

15. Spieltag: Bayern, BVB und Leipzig siegen souverän

Die TSG 1899 Hoffenheim und der FC Augsburg eröffneten das Herbstfinale – und wie! Der FCA setzte sich 4:2 durch, Florian Niederlechner gab gleich drei Vorlagen und holte einen Elfmeter heraus.

Am Samstag legten die Topclubs beeindruckend nach: Der FC Bayern München gewann dank einer Glanzvorstellung von Superstar Philippe Coutinho 6:1 gegen den SV Werder Bremen, Borussia Dortmund siegte 4:0 beim 1. FSV Mainz 05 und RB Leipzig ging bei Fortuna Düsseldorf mit einem 3:0 vom Spielfeld - und ist neuer Tabellenführer.

Der 1. FC Köln setzte im Kampf um den Klassenerhalt mit einem Erfolg im rheinischen Derby gegen Bayer 04 Leverkusen ein Ausrufezeichen. Am Sonntag stoppte der VfL Wolfsburg den Erfolgslauf von Borussia Mönchengladbach und auch der FC Schalke 04 holte wichtige Punkte gegen Eintracht Frankfurt.