2. Bundesliga

5 Top-Fakten zum 27. Spieltag der 2. Bundesliga

Köln – Im Spitzenquartett feiert einzig und allein Hannover einen Sieg, Aue beendet einen Negativlauf, der FCK bleibt defensivstark und Sandhausen sind die Könige in Unterzahl. bundesliga.de präsentiert die Top-Fakten zum 27. Spieltag der 2. Bundesliga!

1) Hannover klettert an die Spitze

>>> Stelle jetzt dein Team im Bundesliga Fantasy Manager auf!

Für Hannover 96 war es ein erfolgreicher Spieltag: Im Aufstiegskampf der 2. Bundesliga patzten die Top 3 der Tabelle, nur die Niedersachsen konnten einen Sieg verbuchen. Durch das hart erkämpfte 1:0 gegen den 1. FC Nürnberg kletterte das Team des neuen Trainers Andre Breitenreiter erstmals seit dem 18. Spieltag wieder an die Tabellenspitze.

>>> Harnik schießt Hannover an die Spitze

2) VfB nutzt erneut die Nachspielzeit

Den nächsten Bigpoint im Abstiegskampf verbuchte Erzgebirge Aue: Die Sachsen gewannen überraschend beim 1. FC Union Berlin und punktete damit erstmals seit Oktober 2016 auswärts wieder dreifach. Durch den Erfolg beim Aufstiegsaspiranten sprangen die "Veilchen" sogar auf Platz 15. Zudem schaffte Aue erstmals in der Saison zwei Siege in Folge und hat aus den vier Spielen unter Domenico Tedesco zehn Punkte geholt.

>>> 1:0 bei Union Berlin: Aue atmet auf

- © imago / Contrast

5) Unterzahl? Sandhausen egal!

Ein Nachteil muss ein Platzverweis nicht zwingend sein, wie der SV Sandhausen zeigt. Die Sandhäuser mussten beim torlosen Remis beim FC St. Pauli zum vierten Mal in dieser Saison in Unterzahl agieren und haben keines dieser vier Spiele verloren (ein Sieg, drei Remis)!

>>> Sandhausen erkämpft sich trotz Unterzahl ein 0:0