19.05. 13:30
19.05. 13:30
19.05. 13:30
19.05. 13:30
19.05. 13:30
19.05. 13:30
19.05. 13:30
19.05. 13:30
19.05. 13:30
2. Bundesliga

Schalke 04 muss sich mit 1:1 in Elversberg begnügen

xwhatsappmailcopy-link

Die SV Elversberg und der FC Schalke 04 haben sich am 30. Spieltag mit 1:1 (1:0) getrennt. Florian Le Joncour (18.) besorgte die Führung für die Gastgeber, der eingewechselte Keke Topp (59.) glich nach der Pause aus.

Bundesliga Match Facts

Wie schlägst du dich im offiziellen Bundesliga Fantasy Manager?

Wer soll ins Team of the Season? Hier abstimmen!

Nach dem fulminanten 4:3-Erfolg der SV Elversberg am Millerntor änderte Horst Steffen seine Startelf auf zwei Positionen. Thore Jacobsen durfte an seinem 27. Geburtstag für Luca Dürholtz von Beginn an ran, Kapitän und Top-Torjäger Luca Schnellbacher stand krankheitsbedingt nicht zur Verfügung und wurde durch Dominik Martinović ersetzt.

Etwas verpasst? #ELVS04 im Liveticker nachlesen!

Der FC Schalke 04 rotierte ebenfalls doppelt, wobei es Karel Geraerts im Vergleich zum Heimsieg gegen Nürnberg einen Tick defensiver anging. Brandon Soppy startete für Cédric Brunner, zudem begann Ron Schallenberg für Keke Topp.

Florian Le Joncour wird zu seinem ersten Saisontor beglückwünscht - IMAGO/Steven Mohr

Le Joncour nickt zur Führung ein

Die Schalker kontrollierten die Partie in den Anfangsminuten und kamen in der sechsten Minute zur ersten großen Chance. Kenan Karaman traf nach einer hübschen Kombination aus 17 Metern jedoch nur die Latte. Die Hausherren stellte die Viererkette der Gäste anschließend mit einigen Chip-Bällen vor Probleme, was die Schalker dermaßen verunsicherte, dass Florian Le Joncour nach einem Freistoß von Jannik Rochelt frei zum Kopfball hochsteigen konnte und zum 1:0 traf (18.).

Alle Tore und Highlights des Spieltags im Konferenz-Liveticker

Die Geraerts-Truppe hatte am Rückstand einige Minuten zu knabbern, fand zum Ende der ersten Hälfte aber zur Überlegenheit der Anfangsphase zurück. Der auffällige Karaman kam ähnlich wie beim Elversberger Treffer ungestört zum Kopfball, scheiterte allerdings an Torwart Nicolas Kristof, der somit die knappe Pausenführung der SVE festhielt (40.).

Topp kam und traf

Schalke stellte zur Pause um und brachte mit Keke Topp einen zusätzlichen Offensivakteur, der das Spiel der Blau-Weißen gleich ordentlich belebte. Der 20-Jährige wurde direkt mehrmals gesucht und nach 59 Minuten auch gefunden. Eine Flanke von Karaman fand den Fuß von Topp, der aus kurzer Distanz Kristof überwand und auf 1:1 stellte.

Fragen und Antworten im Bundesliga-FAQ!

Die große Schalker Drangphase auf den Führungstreffer blieb im Anschluss allerdings aus, stattdessen kam Elversberg zu weiteren Möglichkeiten. Erst testete Paul Wanner von der Strafraumgrenze das Aluminium (72.), dann tauchte Rochelt frei vor Müller auf, scheiterte aber am clever heraustürmenden Schlussmann (82.). Schalke wurde in den Schlussminuten nochmal aktiver, gefährliche Gelegenheiten sprangen aber nicht mehr heraus, so dass Königsblau einen Punkt aus dem Saarland mitnahm.

Spannende und lustige Geschichten aus 60 Jahren Bundesliga

Keke Topp bejubelt den Schalker Ausgleich - IMAGO/Fabian Kleer