12.08. 16:30
12.08. 16:30
13.08. 11:00
13.08. 11:00
13.08. 11:00
13.08. 18:30
14.08. 11:30
14.08. 11:30
14.08. 11:30
2. Bundesliga

3:2! Der FC Hansa Rostock kontert den SSV Jahn Regensburg aus

whatsappmailcopy-link

Der FC Hansa Rostock hat am 13. Spieltag der 2. Bundesliga mit 3:2 (1:1) beim SSV Jahn Regensburg gewonnen.

Sarpreet Singh schoss die Heimelf in der 34. Minute in Führung (1:0), noch vor der Halbzeit glich John Verhoek für die Kogge aus (1:1, 43.). Im zweiten Durchgang trafen Hanno Behrens (2:1, 49.) und Verhoek (3:1, 52.) zum Sieg für Hansa. Das Tor von Charalambos Makridis kam zu spät (2:3, 90.).

Bundesliga Match Facts

Saisonstart in der bevestor Virtual Bundesliga!

Neben Joel Zwarts rückte auch Jan-Niklas Beste in die erste Elf des SSV Jahn Regensburg, der etatmäßige Stammspieler hatte zuletzt eine Pause bekommen. Auf die Bank mussten Konrad Faber und Carlo Boukhalfa, die beiden Neuzugänge aus Freiburg. Einziger Wechsel bei Hansa Rostock nach dem Sieg gegen Düsseldorf: Kevin Schumacher begann links offensiv für Streli Mamba. Schumacher stand auch vor zehn Tagen im Pokal-Duell in der Startelf und machte ein starkes Spiel.

Der Jahn wollte vor heimischer Kulisse zumindest vorübergehend die Tabellenführung vom FC St. Pauli zurückerobern. Gegen Rostock schieden die Hausherren im DFB-Pokal erst im Elfmeterschießen aus und hatten somit noch eine Rechnung offen. Dementsprechend offensiv stellte Trainer Selimbegovic seine Mannschaft auf, die in der Anfangsphase direkt Druck machte. Max Besuschkow (2.) und Zwarts (4.) hatten die ersten Chancen für den Jahn.

Singhs Kunstschuss

Nach dem offensiven Beginn kämpfte sich Rostock immer besser ins Spiel und stand lange Zeit deutlich stabiler. Erst in der 34. Minute kam Regensburg zur nächsten Chance, die zum 1:0 führe: Sarpreet Singh wurde von Erik Wekesser im Mittelfeld angespielt und ging in hohem Tempo auf den Strafraum zu. Aus 17 Metern schlenzte der Neuseeländer die Kugel perfekt in den rechten Winkel. Es war das vierte Saisontor für die Bayern-Leihgabe, zudem traf er auch im Pokal einmal gegen Hansa.

Etwas verpasst? #REGFCH im Liveticker nachlesen

Rostock ließ sich durch den Rückstand nicht unterkriegen und erzielte vor der Pause noch den wichtigen Ausgleich: Calogero Rizzuto wurde auf dem linken Flügel angespielt und flankte direkt in den Strafraum. Der Ball landete bei Verhoek, der nicht lange fackelte und aus der Drehung aus elf Metern oben links in die Maschen schoss (1:1, 43.). Hansas Stürmer erzielte damit sein siebtes Saisontor – bisher traf er in der 2. Bundesliga nie mehr als fünfmal in der Hinrunde.

Alle Tore und Highlights des Spieltags im Konferenz-Liveticker

Behrens umkurvt Meyer und macht das 2:1 - Sportfoto Zink / Wolfgang Zink via www.imago-images.de/imago images/Zink

Rostock dreht das Spiel

Mit dem ersten richtigen Angriff in der zweiten Halbzeit drehte die Kogge das Spiel: Schumacher schickte Behrens in den Strafraum, der Jahn-Keeper Meyer umkurvte und zum 2:1 einschob (49.). Behrenstraf auch letzte Woche gegen Düsseldorf, insgesamt sein drittes Saisontor.

Nach dem Tor stand Regensburg viel zu offen und unsortiert. Das nutzten die Gäste eiskalt aus und erhöhten nach einem schnellen Angriff über die rechte Seite durch Verhoek auf 3:1 (52.), der damit einen Doppelpack schnürte.

Die Statistiken zu #REGFCH

Der Jahn brauchte etwas, um sich von diesem Doppelschlag zu erholen und erhöhte ab der 70 Minute noch mal den Druck mit frischen Offensivkräften. Beste traf in der 75. Minute den linken Pfosten. Rostock stand in der Schlussphase tief und setzte auf Konter mit dem eingewechselten Streli Mamba. Die Hausherren kamen sogar noch mal durch ein Tor von Makridis ran, das Tor kam aber zu spät (2:3, 90.).

Mit drei Punkten im Gepäck durfte Hansa Rostock die Heimreise antreten und sprang zwischenzeitlich auf Rang elf. Regensburg verpasste den Sprung an die Tabellenspitze.