Serdar Dursun führt Darmstadt 98 mit einem Doppelpack zum Auswärtssieg beim SC Paderborn - © Ulrich Hufnagel via www.imago-images.de/imago images/Ulrich Hufnagel
Serdar Dursun führt Darmstadt 98 mit einem Doppelpack zum Auswärtssieg beim SC Paderborn - © Ulrich Hufnagel via www.imago-images.de/imago images/Ulrich Hufnagel
2. Bundesliga

3:2 beim SC Paderborn 07: SV Darmstadt 98 atmet dank Dursun-Doppelpack im Abstiegskampf auf

Der SV Darmstadt 98 darf dank Torjäger Serdar Dursun im Abstiegskampf aufatmen: Mit einem Doppelpack (20., 75.) führte der Angreifer die "Lilien" zum 3:2-Auswärtssieg beim SC Paderborn 07, für die Dennis Srbeny (24.) und Chris Führich (55.) trafen. In einer wilden Partie erzielte darüber hinaus Marvin Mehlem das zwischenzeitliche 2:2 (68.).

Bundesliga Match Facts

Von Beginn an entwickelte sich zwischen dem SC Paderborn 07 und dem SV Darmstadt 98 ein munterer Schlagabtausch, auch wenn zunächst auf beiden Seiten die klaren Tormöglichkeiten fehlten. Die erste Annäherung konnten die Gastgeber verzeichnen, aber Sebastian Vasiliadis verzog nach ansehnlicher Kombination von der Strafraumgrenze klar (11.).

>>> Alle Tore und Highlights des Spieltags im Konferenz-Liveticker

Auf der Gegenseite hätte dagegen Serdar Dursun fast für ein absolutes Highlight gesorgt: Im Strafraum verarbeitete der "Lilien"-Torjäger den Ball perfekt mit der Brust und brachte ihn aus zwölf Metern per Fallrückzieher auf das Paderborner Tor. Nur der Pfosten verhinderte den "Tor des Monats"-verdächtigen Treffer (14.).

Wenig später durften die Gäste allerdings jubeln: Paderborns Rechtsverteidiger Johannes Dörfler brachte Darmstadts Offensivmann Mathias Honsak im Strafraum regelwidrig zu Fall, den fälligen Foulelfmeter verwandelte Dursun eiskalt zur Führung für die "Lilien" (20.). Diese hatte allerdings nur kurz Bestand: Patrick Herrmann foulte im Sechzehner Chris Führich, beim unumstrittenen Strafstoß ließ sich Srbeny nicht zweimal bitten und glich souverän zum 1:1 aus! (24.)

>>> Etwas verpasst? #SCPD98 im Liveticker nachlesen

Besonders nach dem Seitenwechsel nahm die Partie nochmals deutlich an Fahrt auf: Führich bestrafte einen Abwehrfehler der Darmstädter mit einem sehenswerten Schlenzer aus 18 Metern zum 2:1 für Paderborn (55.). Doch die "Lilien" zeigten sich keinesfalls geschockt vom erstmaligen Rückstand: Erst traf Skarke zum vermeintlichen 2:2, doch das Tor zählte nicht wegen eines vorangegangenen Foulspiels (66.).

Dennis Srbeny trifft per Foulelfmeter zum 1:1 für den SC Paderborn 07 gegen den SV Darmstadt 98 - Ulrich Hufnagel via www.imago-images.de/imago images/Ulrich Hufnagel

>>> Im Tippspiel Woche für Woche Gewinne sichern!

Nur kurz danach fiel dann allerdings trotzdem das 2:2: Mehlem belohnte die Darmstädter für ihr mutiges Pressing mit dem Ausgleich (68.). Die "Lilien" konnten sich sogar wenig später die Führung sichern: Nachdem Dursun zunächst aus Abseitsposition erfolgreich war (70.), machte der Torjäger der Gäste seinen Doppelpack doch noch perfekt: Aus 16 Metern traf er nach Skarkes Kopfballvorarbeit traumhaft zum 3:2 für die Hessen (75.).

>>> Alle Statistiken zu #SCPD98

Um ein Haar hätte Dursun sogar einen Hattrick feiern dürfen, doch aus spitzem Winkel vergab er nach tollem Zuspiel von Mehlem die Möglichkeit zur Vorentscheidung (82.). Auch danach hatten trotz Paderborns Schlussoffensive nur die Gäste Chancen auf einen Treffer: In der Nachspielzeit scheiterte erst Erich Berko an SCP-Keeper Leopold Zingerle, danach parierte der Schlussmann gegen Fabian Schnellhardt glänzend (90.+4). Am Auswärtssieg der "Lilien" änderte dies jedoch nichts mehr.