2. Bundesliga

Auswärtssieg in Überzahl: Hannover 96 schlägt Holstein Kiel deutlich mit 3:0

Hannover 96 hat am 7. Spieltag der 2. Bundesliga einen 3:0 (3:0)-Auswärtssieg gegen Holstein Kiel eingefahren. Nach einem frühen Platzverweis gegen Störche-Keeper Ioannis Gelios nutzten die Niedersachsen die Überzahl eiskalt aus und dürfen sich dank Toren von Sebastian Ernst, Sebastian Kerk und Linton Maina über drei Punkte freuen.

Bundesliga Match Facts

Mit drei Wechseln in der Startelf im Vergleich zur Vorwoche ging Holstein Kiel in die Partie gegen Hannover 96. Neuzugang Benedikt Pichler kam zu seiner Startelfpremiere in der 2. Bundesliga, Joshua Mees rückte für Finn Porath in die erste Elf und Johannes van den Bergh ersetzte Mikkel Kirkeskov. Auch die Gäste aus Niedersachsen veränderten die Startformation auf zwei Positionen: Sebastian Kerk und Neuzugang Luka Krajnc durften von Beginn an ran.

>>> Alle Tore und Highlights des Spieltags im Konferenz-Liveticker

Nach Spielbeginn übernahmen die "Störche" zunächst die Spielkontrolle und wurden durch einen Distanzschuss von Fabian Reese (4.) und einen Kopfball von Phil Neumann (7.) prompt gefährlich. Dann folgte für die Gastgeber aber bereits der erste Rückschlag: Nach einem langen Ball eilte Ioannis Gelios aus seinem Kasten, verlor den Ball aber wieder an den vorpreschenden Lukas Hinterseer, stoppte den Hannover-Stürmer dann mit einem Foulspiel und sah dafür schon früh im Spiel die Rote Karte (10.).

Linton Maina trifft zum 3:0 für Hannover 96 - IMAGO / Hübner

In Überzahl benötigten die Gäste dann nur wenige Minuten, um die Spielkontrolle an sich zu reißen. Nach einem feinen Doppelpass mit Hinterseer verfehlte Kerk mit einem Flachschuss zunächst aber noch das Tor (15.). Nur wenige Minuten später hatte Sebastian Ernst dann mehr Glück: Ein abgefälschter Distanzschuss senkte sich unhaltbar für den eingewechselten Thomas Dähne ins Tor (18.).

>>> Etwas verpasst? #KIEH96 im Liveticker nachlesen

Es war ein Befreiungsschlag für die Niedersachsen, die den Druck nach dem Führungstreffer noch einmal erhöhten. Nach einer starken Kombination erhöhte Kerk dann mit einem feinen Direktschuss auf 2:0 (25.). Die Gastgeber konnten sich in der Folge kaum noch befreien.

Nach einem Freistoß von Alexander Mühling kam Neumann erneut per Kopf zum Abschluss – Zieler parierte und reagierte schnell. Mit einem langen Abschlag fand der 96-Keeper Linton Maina, der Gegenspieler Simon Lorenz stehen ließ, und den Ball schließlich eiskalt flach an Dähne vorbei ins Tor schob (34.). Vor dem Pausenpfiff hatte Maximilian Beier dann noch die Chance auf 4:0 zu erhöhen, setzte den Ball jedoch rechts neben den Kasten (37.).

>>> Alle Statistiken zu #KIEH96

Im zweiten Durchgang hätte Hannover dann fast direkt die Führung ausgebaut: Nach einem missglückten Rückpass schnappte sich Beier den Ball, scheiterte dann aber an Dähne im Holstein-Tor (48.). Wenig später wurden dann auch die Hausherren mal wieder gefährlich: Zunächst ließ sich Fin Bartels in guter Position aber zu viel Zeit (58.), dann scheiterte Fiete Arp mit einem Freistoß an Ron-Robert Zieler (67.). In der Folge blieben Großchancen auf beiden Seiten zunächst Mangelware. Hannover kontrollierte die Partie weiterhin, Kiel mühte sich derweil noch einmal für Gefahr zu sorgen. Abgesehen von einem Kopfball von Arp (85.) gelang das jedoch kaum - der erste Auswärtssieg für Hannover 96 in dieser Saison war somit perfekt.