Simon Terodde schießt das 1:1 für den Hamburger SV - © Martin Rose/Getty Images
Simon Terodde schießt das 1:1 für den Hamburger SV - © Martin Rose/Getty Images
2. Bundesliga

1:1 im Topspiel zwischen dem Hamburger SV und Holstein Kiel

Der Hamburger SV und Holstein Kiel trennten sich im Topspiel am 24. Spieltag der Bundesliga 1:1 (1:1). Durch das Remis blieb der HSV fünf Spiele in Folge ohne Sieg, die "Störche“ hielten die Rothosen im Kampf um den Aufstieg auf Abstand.

Bundesliga Match Facts

Jae-sung Lee köpfte Holstein Kiel nach einer Ecke in der 8. Spielminute in Führung (1:0). Simon Terodde markierte den Ausgleich für den Hamburger SV (1:1, 24.).

>>> Alle Tore und Highlights des Spieltags im Konferenz-Liveticker

Nach der Niederlage gegen St. Pauli musste Daniel Thioune seine Anfangself umbauen: Für Gideon Jung und Tim Leibold spielten Jan Gyamerah und Aaron Hunt von Beginn an. Auf Seiten der Kieler gab es drei Änderungen in der Startelf, im Vergleich zum 3:0-Sieg gegen Essen im DFB-Pokal: Johannes van den Bergh, Niklas Hauptmann und Fabian Reese starteten für Mikkel Kirkeskov, Alexander Mühling und Finn Porath.

Früher Jubel für Kiel: Lee köpft nach acht Minuten das 1:0 - Martin Rose/Getty Images

Seit vier Spielen wartete Hamburg auf einen Sieg und stand gegen die formstarken „Störche“ unter Druck. Das Nordduell begann in hohem Tempo, beide Teams gingen früh drauf und setzten den Gegner unter Druck. Nach einer Ecke ging Kiel bereits in der 8. Minute in Führung: Dehm brachte den Ball von der linken Seite an den Fünfer, wo Lee sich von Gyamerah löste und die Flanke per Aufsetzer links ins Tor köpfte (1:0).

Der HSV ließ sich nach dem Rückstand nicht unterkriegen, hatte mehr Ballbesitz und suchte die Wege nach vorne. Durch ein schnelles Dribbling von Kittel kamen die Rothosen fast zum Ausgleich: Kittel dribbelte über links in den Strafraum, zog nach innen und schoss auf 15 Metern drauf. Der Schuss wurde gefährlich abgefälscht, sodass Hunt aus kurzer Distanz zum Abschluss kam. Gelios machte sich rechtzeitig breit und blockte die Chance ab (18.).

>>> Etwas verpasst? #HSVKIE im Liveticker nachlesen

Hamburg biss sich immer besser ins Spiel und kam zum Ausgleich: Jatta leitete das Tor genial ein, indem er durch das Mittelfeld dribbelte, einen schnellen Doppelpass vor dem Strafraum mit Terodde spielte und diesen dann vor das Tor schickte. Der Stürmer blieb eiskalt und haute die Kugel am Elfmeterpunkt oben rechts in die Maschen (1:1, 24.).

Nach dem Ausgleich übernahmen die Hausherren das Spielgeschehen und hatten eine Riesenchance zur Führung: Kittel wurde nach einer kurz ausgeführten Ecke an die rechte Sechzehnerecke geschickt und hob den Ball perfekt an den linken Pfosten, wo Vagnoman aus kurzer Distanz komplett frei an den linken Pfosten köpfte (33.). Bis zum Pausenpfiff kamen beide Teams noch zu guten Chancen, Ambrosius scheiterte per Kopfball an Gelios (42.), Bartels wurde von Kittel und Ulreich nach einem Konter im letzten Moment gestoppt (43.).

>>> Im Tippspiel Woche für Woche Gewinne sichern!

Im zweiten Durchgang spielten die Kontrahenten natürlich auf den Siegtreffer. Dabei ließ Hamburg nach Wiederanpfiff gleich mehrere Chancen liegen: Erst scheiterte Terodde zweimal mit dem Kopf (50. und 53.) und Kittel aus der Distanz (54.) an Kiel-Keeper Gelios.

>>> Alle Statistiken zu #HSVKIE

Sechs Minuten später kam Dudziak nach einer scharfen Hereingabe von Vagnoman einen Schritt zu spät und verpasste die Führung ganz knapp (60.). Die Rothosen spielten auf den Siegtreffer, Kiel lief über weite Strecken nur noch hinterher und war nicht mehr so gefährlich, wie in der zweiten Halbzeit. Dennoch schaffte es Hamburg nicht mehr, den Siegtreffer zu erzielen und wartet dadurch seit fünf Spielen auf einen Sieg.