2. Bundesliga

Der SV Darmstadt 98 stürmt durch ein 2:1 beim FC Erzgebirge Aue nach vorn

whatsappmailcopy-link

Der SV Darmstadt 98 hat zumindest für eine Nacht die Tabellenführung der 2. Bundesliga übernommen. Durch ein 2:1 0:0) beim FC Erzgebirge Aue stürmten die Lilien an die Spitze. Luca Pfeiffer (62.) und Aaron Seydel (75.) sorgten mit ihren Treffern für den vierten Darmstädter Sieg in Folge. Antonio Jonjic gelang nur noch der Anschlusstreffer (85.).

Bundesliga Match Facts

>>> Alle Infos zur bevestor Virtual Bundesliga!

Darmstadt blieb damit auch im siebten Spiel in Folge ungeschlagen, hat in dieser Zeit 19 Punkte geholt. Aue hingegen konnte seinen guten Aufwärtstrend der vergangenen Wochen nicht fortsetzen und bleibt nur knapp oberhalb der Abstiegszone. Nach einem Beschluss der sächsischen Staatsregierung durften aufgrund der pandemischen Situation keine Zuschauer ins Stadion.

Der Ball ist drin, aber das Tor zählt nicht, weil Phillip Tietz im Abseits stand - Thomas Eisenhuth/Getty Images

Tietz im Abseits

Die Gäste präsentierten sich zunächst als das offensivere Team. Bereits in der dritten Minute zwang Mathias Honsak Aue-Keeper Martin Männel zu einer Glanzparade, stand dabei allerdings auch im Abseits. Wenig später jubelten die Lilien. Nach scharfem Pass von Honsak in die Mitte war Aues Sören Gonther der Ball unglücklich vom Schienbein ins eigene Tor gesprungen (11.). Nach Rücksprache mit dem Videoassistenten nahm Schiedsrichter Dr. Robin Braun den Treffer jedoch zurück, weil Phillip Tietz im Abseits gestanden hatte.

>>> Etwas verpasst? #AUED98 im Liveticker nachlesen

Beide Mannschaften gingen danach hohes Tempo, Ruhephasen gab es kaum. Darmstadt drückte, Aue konterte und hatte in Antonio Jonjics Flachschuss seine beste Chance (22.), Marcel Schuhen parierte jedoch mit dem Fuß. Elf Minuten später versuchte es der Deutsch-Kroate erneut - diesmal aus rund 60 Metern, weil Schuhen weit vor seinem Gehäuse stand. Es blieb aber beim Versuch.

>>> Alle Tore und Highlights des Spieltags im Konferenz-Liveticker

 

Pfeiffer und Seydel bringen die Lilien auf die Siegerstraße

Nach der Pause das gleiche Bild, beide Teams waren bemüht, kamen aber kaum zu Torgelegenheiten. Bis Darmstadt plötzlich aufdrehte. Erst scheiterte Tietz mit einem zu laschen Heber an Männel (58.). Kurz danach machte es Luca Pfeiffer besser. Nach Doppelpass mit Tietz schob der Stürmer den Ball locker an Männel vorbei zum 1:0 ins Tor (62.).

>>> Die Statistiken zu #AUED98

Aue wurde danach offensiver, doch Darmstadt blieb brandgefährlich. Und sorgte in der 75. Minute für die vermeintliche Vorentscheidung. Nach einem tollen Pass von Matthias Bader zog Aaron Seydel aus 14 Metern trocken ab und traf zum 2:0. Seydel hätte sogar noch auf 3:0 stellen können, zirkelte seinen Nachschuss nach starker Parade von Männel gegen den völlig frei vor diesem auftauchenden Tim Skarke aber an den Pfosten (78.). Stattdessen kamen die Gastgeber zum Anschlusstreffer. Nach einem katastrophalen Querpass von Gonther im Strafraum drückte Jonjic den Ball zum 1:2 in die Maschen. Dabei blieb es aber auch.

whatsappmailcopy-link