Janni Serra köpft den Ausgleich für Kiel - © Sportfoto Zink / Wolfgang Zink via www.imago-images.de/imago images/Zink
Janni Serra köpft den Ausgleich für Kiel - © Sportfoto Zink / Wolfgang Zink via www.imago-images.de/imago images/Zink
2. Bundesliga

Umkämpftes 1:1 zwischen dem 1. FC Nürnberg und Holstein Kiel

Der 1. FC Nürnberg und Holstein Kiel haben sich im Nachholspiel des 29. Spieltags der 2. Bundesliga 1:1 (1:0) getrennt. Durch das Remis verpassten die "Störche“ den Sprung auf Platz drei, der Club kletterte vorübergehend auf Rang zwölf.

Bundesliga Match Facts

Dennis Borkowski schoss den 1. FC Nürnberg in Führung (1:0, 31.), Janni Serra glich in der 67. Spielminute für Holstein Kiel aus (1:1).

>>> Alle Tore und Highlights des Spieltags im Konferenz-Liveticker

Nach dem 3:1-Sieg gegen Heidenheim tauschte Club-Trainer Robert Klauß seinen Sturm aus und stellte Robin Hack und Dennis Borkowski für Nikola Dovedan und Erik Shuranov auf. Auf Seiten der Kieler gab es drei Änderungen in der Anfangself im Vergleich zum 3:1-Sieg gegen Osnabrück: Phil Neumann, Finn Porath und Joshua Mees begannen für Jannik Dehm, Fin Bartels und Fabian Reese.

Mit dem Anpfiff legten beide Teams in hohem Tempo los. Nürnberg presste früh im Mittelfeld und zwang Kiel zu hohen Bällen in die Spitze. Das führte dazu, dass die Gäste schwer in die Partei fanden und das Spielgerät oft im Mittelfeld verloren. Die erste gute Chance hatte Jae-Sung Lee, der rechts vor dem Strafraum einfach mal abzog. Der abgefälschte Ball flog knapp links am Tor vorbei (9.).

Das Spiel verlagerte sich danach immer mehr ins Mittelfeld, wo beide Teams entschlossene Zweikämpfe führten und so nur schwer nach vorne kamen. Mit einem schnellen Vorstoß ging der Club dann in Führung: Valentini schickte Borkowski von rechts durch das Mittelfeld, der viel Platz hatte und bis an den Strafraum dribbelte. Dort verlud er Wahl und Lorenz und schoss flach links ins Tor (1:0, 32.).

>>> Etwas verpasst? #FCNKIE im Liveticker nachlesen

Kiel ließ nach dem Rückstand nicht nach und kam vor allem über die linke Seite in Strafraumnähe: Mees sprintete über den Flügel an den Sechzehner und bediente Serra flach vor dem Tor. Dieser kam per Grätsche angeflogen und scheiterte aus kurzer Distanz an Mathenia (36.). Bis zur Pause erhöhte der KSV den Druck und verpasste mehrere Möglichkeiten zum Ausgleich, da die Angriffe zu unsauber ausgespielt wurden.

Borkowskis Treffer bringt Nürnberg in Führung - Sportfoto Zink / Wolfgang Zink via www.imago-images.de/imago images/Zink

>>> Im Tippspiel Woche für Woche Gewinne sichern!

Nach dem Seitenwechsel ließen beide Kontrahenten nicht nach und spielten schnell nach vorne. Der Club hat die erste große Möglichkeit im zweiten Durchgang, als Asgar Sörensen nach einer Ecke an die Latte köpfte (53.). Nur sechs Minuten später scheiterte Borkowski ebenfalls am Aluminium: Nach einem Zuspiel von Georg Margreitter schoss der Stürmer rechts vor dem Tor an den Außenpfosten.

>>> Alle Statistiken zu #FCNKIE

Kiel kämpfte sich danach wieder etwas besser zurück und schaffte nach einer schnellen Kombination über die linke Seite den Ausgleichstreffer: Johannes van den Bergh flankte von der Strafraumseite an den rechten Pfosten, wo Serra frei zum Kopfball kam und die Kugel in die Maschen nickte (1:1, 67.).

Im weiteren Spielverlauf begegneten sich beide Mannschaften auf Augenhöhe, wodurch größere Chancen ausblieben. Dadurch verpasste Kiel den Sprung auf Platz drei, während Nürnberg vorübergehend Rang zwölf klarmachte.