2. Bundesliga

Joker-Duo sticht sofort! 1. FC Nürnberg schlägt Hansa Rostock 1:0

Der 1. FC Nürnberg ist auch nach sieben Spieltagen weiter ungeschlagen. Eine nach dem Seitenwechsel flotte Partie gegen Aufsteiger Rostock endete durch den goldenen Treffer von Joker Erik Shuranov 1:0 (0:0).

Bundesliga Match Facts

Der als einziges Team in der 2. Bundesliga noch ungeschlagene 1. FC Nürnberg wollte seine Serie am Freitagabend mit einem Sieg gegen den FC Hansa Rostock ausbauen und legte entsprechend engagiert los. Dennis Borkowski verbuchte den ersten Abschluss des Spiels, schoss durch die Beine von Damian Roßbach, aber nicht vorbei an Hansa-Keeper Markus Kolke (5.).

>>> Alle Tore und Highlights des Spieltags im Konferenz-Liveticker

Es sollte allerdings der einzige Abschluss der Anfangsphase bleiben. Rostock stand tief und der "Club" tat sich schwer, durch die dichte Hansa-Defensive hindurchzukombinieren. Die Gäste selbst brauchten eine halbe Stunde, ehe erstmals im Nürnberger Strafraum gezündelt wurde. Nach der ersten Ecke der Gäste und viel Geknubbel im Strafraum knallte Bentley Bahn volley aus der zweiten Reihe drauf, Christian Mathenia parierte mit beiden Fäusten (28.).

Schleimer auf Shuranov, 1:0 - das Joker-Duo sticht zwei Minuten nach seiner Einwechslung - Sportfoto Zink / Daniel Marr via www.imago-images.de/imago images/Zink

Und auch die zweite Ecke brachte Gefahr. Diesmal fand Nik Omladic von links direkt John Verhoek, der knapp rechts am Kasten vorbei köpfte (33.). Aus dem Spiel heraus ging bei den Gästen nichts und bei den Hausherren wenig. Folgerichtig ging es mit 0:0 in die Pause.

>>> Etwas verpasst? #FCNFCH im Liveticker nachlesen

Beide Mannschaften kamen personell unverändert aus der Kabine, Hansa allerdings mit deutlich größerem Offensivhunger. 60 Sekunden nach Wiederanpfiff schloss Omladic einen flotten Vortrag über links per Distanzschuss ab, Mathenia reagierte jedoch gut (47.). Kurz darauf war Nürnbergs starker Schlussmann erneut gefordert und entschärfte die beste Chance des Spiels: Streli Mamba entkam halblinks zwar allen Bewachern, brachte seinen Rechtsschuss aber nicht an Mathenia vorbei (54.).

Borkowski tunnelt Roßbach und scheitert an Kolke - Nürnbergs erste und beste Chance im ersten Durchgang - Sportfoto Zink / Daniel Marr via www.imago-images.de/imago images/Zink

Nürnberg brauchte Hilfe von außen und bekam sie: Robert Klauß brachte mit Erik Shuranov und Lukas Schleimer ein neues Sturmduo, das sich um den inoffiziellen Titel "Doppelwechsel des Jahres" bewarb: Zwei Minuten nach der Hereinnahme fand der 21-jährige Schleimer von rechts den 19-jährigen Shuranov, der Kolke mit rechts direkt und knallhart keine Chance ließ - die zu diesem Zeitpunkt schmeichelhafte Führung für die Gastgeber (59.).

>>> Alle Statistiken zu #FCNFCH

Der Aufsteiger musste sich schütteln und wäre mit einer beherzten Schlussoffensive beinahe noch zum Ausgleich gekommen. Den Schuss des eingewechselten Svante Ingelsson wehrte Mathenia vor die Füße von Ridge Munsy ab, der sich strecken musste und aus kurzer Distanz Zentimeter rechts am Tor vorbei spitzelte (90.).

So blieb es beim glücklichen Sieg für die nach wie vor ungeschlagenen Franken. Mit nun 13 Punkten zog der "Club" zum Beginn des 7. Spieltags mit Spitzenreiter Regensburg gleich.

Nürnberg bleibt als einziges Team der 2. Bundesliga ungeschlagen - Heiko Becker via www.imago-images.de/imago images/HMB-Media