bundesliga

Keine Tore zwischen der TSG Hoffenheim und Bayer Leverkusen

Im letzten Montagsspiel der Bundesligasaison hat sich die TSG Hoffenheim gegen Bayer Leverkusen einen Punkt erkämpft. Das Spiel in Sinsheim endete 0:0.

Bundesliga Match Facts

Die TSG Hoffenheim empfing Bayer Leverkusen zum Abschluss des 28. Spieltags. Unter Flutlicht in der PreZero Arena waren beide Mannschaften zunächst darauf bedacht, Fehler zu vermeiden und gingen offensiv kaum ins Risiko.

Nach 19 Minuten tauchte Florian Wirtz plötzlich im Hoffenheimer Strafraum auf, vertrödelte einen möglichen Abschluss aber gegen Kevin Akpoguma und Stefan Posch. Die beste Chance des ersten Durchgangs hatte Charles Aranguiz, der sich mit feiner Ballführung und einem Doppelpass mit Wendell in Schussposition brachte und aus spitzem Winkel an Oliver Baumann scheiterte (25.).

In der 38. Minute musste Sebastian Rudy verletzt ausgewechselt werden, Andrej Kramaric ersetzte den Ex-Nationalspieler. Viel mehr passierte nicht bis zum Halbzeitpfiff.

FANTASY HEROES: Sven Bender (11), Oliver Baumann (11), Wendell (10)

Demirbay kann gegen seinen Ex-Club keine entscheidenden Nadelstiche setzen - DFL Deutsche Fußball Liga GmbH

>>> Im Tippspiel Woche für Woche Gewinne sichern!

Nach dem Seitenwechsel änderte sich am Spielgeschehen wenig, die Abwehrreihen dominierten ihre offensiven Gegenspieler. Hannes Wolf brachte per Doppelwechsel Patrik Schick und Nadiem Amiri, der Baumann nach Ablage seines tschechischen Teamkollegen per Rechtsschuss prüfte (65.).

Leverkusen kontrollierte das Spiel, wurde Baumann gegenüber aber nicht zwingend. Moussa Diaby und der eingewechselte Jeremie Frimpong konnten ihre Tempovorteile zu selten gewinnbringend einsetzen. Die Gastgeber taten alles, um nicht in Rückstand zu gehen, vernachlässigten darüber aber die Offensivbemühungen und blieben das gesamte Spiel über ohne Schuss auf Lukas Hradeckys Tor.

>>> Etwas verpasst? #TSGB04 im Liveticker nachlesen

Ein defensiv geprägtes Spiel fand im 0:0 sein gerechtes Ergebnis. Leverkusen liegt mit 44 Zählern weiterhin auf Platz 6, Hoffenheim bleibt mit nun 31 Punkten auf Rang 12 stehen.

Sven Bender macht ein ganz starkes Spiel, räumt hinten viel ab - Heiko Becker via www.imago-images.de/imago images/HMB-Media

Spieler des Spiels: Sven Bender

Sven Bender bleibt weiter Leverkusens Punktgarant in dieser Saison: Keins der 13 Bundesliga-Spiele mit dem 31-Jährigen wurde verloren (7 Siege, 6 Remis); er bestritt 2020/21 ligaweit die meisten Einsätze ohne Niederlage. Bei der TSG war Bender extrem zweikampfstark (70 % gewonnene Duelle), war 101-mal am Ball und lief über 11 Kilometer.