Vollgas: Als einziger Bundesliga-Spieler erreichte Ridle Baku über 1000 Sprints in der Saison 2020/21 - © Oliver Hardt/Bundesliga/Bundesliga Collection via Getty Images
Vollgas: Als einziger Bundesliga-Spieler erreichte Ridle Baku über 1000 Sprints in der Saison 2020/21 - © Oliver Hardt/Bundesliga/Bundesliga Collection via Getty Images
bundesliga

Saisonbilanz: Die Top-5-Spieler mit den meisten Sprints

Die Spielzeit 2020/21 hat den Zuschauern vor den Fernsehbildschirmen viele spannende Momente geliefert. Dabei sind einige Spieler besonders in Erscheinung getreten. Während sich die Bundesliga allmählich in die Sommerpause verabschiedet, wirft bundesliga.de einen Blick auf die besten Spieler in verschiedenen Kategorien. Diesmal: Die Top-5-Spieler mit den meisten Sprints.

>>> Rekorde, Jubiläen, Serien: Die Zahlen der Saison 2020/21

Platz 5: Ihlas Bebou, 867 Sprints

Ihlas Bebou bleibt der temporeichste Spieler der TSG Hoffenheim. Der 27-jährige Offensivspieler sprintete mit 867 Mal am häufigsten bei seiner Mannschaft und schnappt sich somit einen Platz unter den fünf besten Sprintern der vergangenen Bundesliga-Saison. Außerdem war Bebou, wie schon in der Vorsaison, mit 35,2 km/h auch der der schnellste Hoffenheimer Spieler in der Bundesliga.

Platz 4: Wout Weghorst, 883 Sprints

Der Wolfsburger Stürmer weiß nicht nur als Torjäger zu überzeugen. Mit 20 Saisontoren erledigte Weghorst seine Primäraufgabe äußerst zufriedenstellend und brachte es dabei auf ganze 883 Sprints. Außerdem kam der Niederländer 2020/21 als einziger Wolfsburger in allen 34 Bundesliga-Spielen zum Einsatz, legte dabei die größte Gesamtstrecke aller VfL-Profis zurück (365 Kilometer) und gewann für einen Stürmer starke 51 Prozent seiner Zweikämpfe.

Platz zwei im Sprint-Ranking: Filip Kostic von Eintracht Frankfurt - Oliver Hardt/Bundesliga/Bundesliga Collection via Getty Images

>>> Offizieller Transfermarkt: Alle Sommer-Wechsel

Platz 3: Stefan Lainer, 895 Sprints

Stefan Lainer tigerte oft im Vollsprint auf Mönchengladbachs rechter Seite die Linie herauf und herab. Er wurde hinten und vorne gebraucht: Der 28-Jährige führte viele Defensiv-Zweikämpfe (335, bei Gladbach nur Nico Elvedi mehr) und schlug die meisten Flanken aus dem Spiel bei den Fohlen (90, Rang sechs ligaweit). Mit 895 Sprints sichert sich der Österreicher zudem einen Platz im Ranking der Top-Sprinter der Bundesliga.

Platz 2: Filip Kostic, 923 Sprints 

Auch in dieser Saison war Filip Kostic wieder einer der absoluten Schlüsselspieler bei Eintracht Frankfurt. Der 28-Jährige war enorm viel unterwegs - 923 Sprints stehen für den Serben am Saisonende zu Buche. Der Aufwand hat sich für Kostic gelohnt: Mit 14 Torvorlagen ist er nach Thomas Müller der beste Vorbereiter in der Bundesliga. Außerdem war Kostic mit 34,9 km/h auch zweitschnellster Frankfurter (nur Ragnar Ache war geringfügig schneller).

Taktik, Tore und mehr: Die Trends der Saison 2020/21

Platz 1: Ridle Baku, 1061 Sprints 

Als einziger Spieler in der Bundesliga hat Ridle Baku vom VfL Wolfsburg die Marke von 1000 Sprints übertroffen und damit seine starke Saisonleistung noch einmal unterstrichen. Neben den meisten Sprints legte der 23-Jährige auch die zweitgrößte Laufstrecke alle Wolfsburger in der Bundesliga zurück (352 km, nur Weghorst hatte mehr) und sammelte mit sechs Toren und sechs Vorlagen die zweitmeisten Scorerpunkte seiner Mannschaft hinter Top-Torjäger Wout Weghorst.

Alle Top-5-Listen im Überblick:

>>> Die besten Vorlagengeber
>>> Die Spieler mit den meisten Torschüssen
>>> Die Top-Dauerläufer
>>> Die Spieler mit der besten Passquote
>>> Die Top-Sprinter