Dauerläufer: Ellyes Skhiri war der laufstärkste Spieler der vergangenen Bundesliga-Saison - © Lukas Schulze/Bundesliga/Bundesliga Collection via Getty Images
Dauerläufer: Ellyes Skhiri war der laufstärkste Spieler der vergangenen Bundesliga-Saison - © Lukas Schulze/Bundesliga/Bundesliga Collection via Getty Images
bundesliga

Saisonbilanz: Die Top-5 der laufstärksten Spieler

Die Spielzeit 2020/21 hat den Zuschauern vor den Fernsehbildschirmen viele spannende Momente geliefert. Dabei sind einige Spieler besonders in Erscheinung getreten. Während sich die Bundesliga allmählich in die Sommerpause verabschiedet, wirft bundesliga.de einen Blick auf die besten Spieler in verschiedenen Kategorien. Diesmal: Die Top-5-Spieler mit den meisten Torschüssen.

>>> Rekorde, Jubiläen, Serien: Die Zahlen der Saison 2020/21

Platz 5: Marvin Friedrich, 370 km Gesamtstrecke

Gleich zwei Dauerläufer vom 1. FC Union Berlin haben es in die Top-5 in dieser Saison geschafft. Den Anfang macht Marvin Friedrich, der zu den laufstärksten Spielern der Eisernen gehörte. Insgesamt war die Truppe von Trainer Urs Fischer in der vergangenen Saison sehr engagiert in Sachen Laufarbeit: Die Eisernen spulten in der zurückliegenden Bundesliga-Saison im Schnitt mindestens einen Kilometer mehr ab als jeder andere Bundesligist. 370 Kilometer steuerte dabei Marvin Friedrich bei.

Platz 4: Robin Knoche, 371 km Gesamtstrecke

Übertroffen wurde Friedrich dabei nur ganz knapp von Teamkollege Robin Knoche, der einen Kilometer mehr gerannt ist. Der Verteidiger hat damit ebenfalls einen erheblichen Anteil daran, dass Union Berlin 2020/21 das laufstärkstes Team in der Bundesliga war - im Schnitt 120,3 Kilometer pro Partie liefen die Hauptstädter und belohnten sich für dieses Engagement schlussendlich mit dem siebten Tabellenplatz und der Rückkehr ins internationale Geschäft.

Voller Einsatz für Bremen: Theodor Gebre Selassie und Maximilian Eggestein sind in den Top-5 der laufstärksten Spieler der Saison - Stuart Franklin/Getty Images

>>> Offizieller Transfermarkt: Alle Sommer-Wechsel

Platz 3: Theodor Gebre Selassie, 375 km Gesamtstrecke

Auf den Plätzen drei und zwei folgt direkt das nächste Vereins-Duo - und zwar von Werder Bremen. Dass die Norddeutschen am Saisonende den Abstieg hinnehmen mussten, lag also nur schwerlich am mangelnden Einsatz der beiden Dauerläufer im Bremer Team. Theodor Gebrie Selassie legte ganze 375 Kilometer zurück und stand 2020/21 immer in der Startelf! Das Werderaner Urgestein (seit 2012 im Verein, 271 Bundesliga-Spiele für Werder) löste zudem in seiner nach eigenen Aussagen letzten Saison bei Werder Claudio Pizarro (250 Bundesliga-Spiele für Bremen) als Rekordausländer der Grün-Weißen ab.

Platz 2: Maximilian Eggestein, 388 km Gesamtstrecke

Der zweite im Bremer Bunde ist Maximilian Eggestein, der 2020/21 immer vollen Einsatz zeigte. Der 24-jährige war dabei mit 388 Kilometern Gesamtstrecke nicht nur der absolute Dauerläufer bei Werder, sondern auch Bremens Topvorbereiter (fünf Torvorlagen) und Topscorer (sieben Torbeteiligungen) in der Bundesliga und konnte wohl am wenigsten für den Bremer Abstieg.

Taktik, Tore und mehr: Die Trends der Saison 2020/21

Platz 1: Ellyes Skhiri, 396 km Gesamtstrecke

Was wäre der 1. FC Köln in der vergangenen Saison nur ohne Ellyes Skhiri gewesen? Der Mittelfeldspieler ging im Kölner Maschinenraum unermüdlich voran und spulte so am Ende sagenhafte 396 Kilometer Gesamtstrecke ab - das bedeutet mit Abstand den ersten Platz in der Top 5 der Dauerläufer. Der Tunesier benötigte für diese Leistung nicht einmal die volle Anzahl an Spielen - zwei Partien verpasste Skhiri und steht dennoch ganz oben im Ranking. Mit seinen fünf Saisontoren ist der 26-Jährige zudem auch noch der zweitbeste FC-Torschütze der Saison 2020/21 nach Ondrej Duda.