19.04. 18:30
20.04. 13:30
20.04. 13:30
20.04. 13:30
20.04. 13:30
20.04. 16:30
21.04. 13:30
21.04. 15:30
21.04. 17:30
bundesliga

Der SV Werder Bremen trennt sich 1:1 vom 1. FC Köln

xwhatsappmailcopy-link

Der SV Werder Bremen trennt sich 1:1 (0:1) vom 1. FC Köln und sichert sich dadurch den Klassenerhalt. Steffen Tigges (36.) brachte den FC in Führung, Romano Schmid glich mit seinem ersten Bundesligator (73.) für die Bremer aus.

Welche Stars hast du im Fantasy Manager?

Füllkrug Comeback

Im Bundesliga-FAQ beantworten wir spannende Fragen

Beim SV Werder Bremen gab es nur eine Änderung in der Startelf: Niclas Füllkrug begann an Stelle von Romano Schmid. Top-Torschütze Füllkrug spielte erstmals seit dem 8. April, danach verpasste er fünf Spiele in Folge (ohne ihn holte Werder nur drei Punkte).

Der 1. FC Köln nahm zwei Änderungen vor: Steffen Tigges und Benno Schmitz begannen für Davie Selke und Kingsley Schindler. Steffen Tigges stand erstmals seit dem 4. März in der Startelf (23. Spieltag bei Union). Seine letzten Tore erzielte er im Hinrunden-Duell gegen Werder (beim 7:1 traf er doppelt zum 2:0 und 3:0).

Fantasy Heroes: Marvin Ducksch und Florian Kainz (beide 12 Punkte), Jeff Chabot (11)

Spiel startet mit Tempo und FC-Führung

Das Spiel startete mit guten Chancen auf beiden Seiten. Die besten hatten Marvin Ducksch für den SVW und Florian Kainz für seinen FC. Danach wurde das Spiel durch zahlreiche kleine Unterbrechungen ausgebremst.

Etwas verpasst? #SVWKOE im Liveticker nachlesen

Erst eine scharfe Flanke aus dem Halbfeld von Kainz rüttelte das Spiel wieder auf, denn in der Mitte stand Steffen Tigges völlig frei und drückte den Ball aus fünf Metern mit dem Kopf über die Linie (36.).

Steffen Tigges freut sich über sein Tor für den FC - IMAGO/Ralf Treese, Ralf Treese/IMAGO/Treese

Bremen kann ausgleichen

Nach der Halbzeit konnte die Partie nicht mehr an die Qualität der erste 20 Minuten anknüpfen. Die Hausherren tasteten sich aber immer näher an das Kölner Tor heran. Eine klare Torchance von Stage, der plötzlich frei vor dem Tor stand, konnte FC-Keeper Marvin Schwäbe vereiteln.

Alle Tore und Highlights des Spieltags im Konferenz-Liveticker

Doch Bremen hatte noch eine Idee: Einen langen Einwurf verlängerte Ducksch an den langen Pfosten, wo Romano Schmid aus spitzem Winkel den Ball über die Linie drücken konnte (73.).

In der Schlussphase hätte der eingewechselte Davie Selke fast noch gegen seinen Ex-Verein getroffen, scheiterte aber mit seinem Versuch aus zwei Metern. Am Ende steht ein 1:1, das dem SV Werder Bremen zum sicheren Klassenerhalt genügt.

Marvin Ducksch war der Spieler des Spiels - IMAGO/nordphoto GmbH / Kokenge/IMAGO/Nordphoto

Spieler des Spiels: Marvin Ducksch

Marvin Ducksch gab sechs der 13 Bremer Torschüsse ab und damit die meisten der Partie. Ausgerechnet seine einzige Torschussvorlage des Spiels nutzte Romano Schmid zum 1:1, das den Bremern den Punkt und damit den sicheren Klassenerhalt brachte.