18.05. 13:30
18.05. 13:30
18.05. 13:30
18.05. 13:30
18.05. 13:30
18.05. 13:30
18.05. 13:30
18.05. 13:30
18.05. 13:30
bundesliga

Furiose erste Halbzeit: Hoffenheim feiert Kantersieg in Darmstadt

xwhatsappmailcopy-link

Am 33. Spieltag hat die TSG Hoffenheim im Auswärtsspiel bei Darmstadt 98 6:0 (5:0) gewonnen. Maximilian Beier (6., 44.), Ihlas Bebou (2., 51.), Pavel Kadeřábek (22.) und Ozan Kabak (26.) waren die Torschützen.

Bundesliga Match Facts

Wie schlägst du dich im offiziellen Bundesliga Fantasy Manager?

Beim SV Darmstadt 98 gab es im Vergleich zur 0:3-Niederlage in Wolfsburg zwei Änderungen in der Startelf; für Andreas Müller (Bank) und Christoph Zimmermann (gesperrt) begannen Jannik Müller und Mathias Honsak.

Etwas verpasst? #SVDTSG im Liveticker nachlesen!

Die TSG Hoffenheim begann mit der gleichen Startformation wie am vergangenen Spieltag beim 1:1 gegen Leipzig. Trainer Matarazzo sah keinen Grund, Änderungen vorzunehmen.

Fantasy Heroes: Ihlas Bebou (21), Pavel Kaderabek (20) und Maximilian Beier (15).

Grund zum Jubeln gab es ausreichend für die TSG - Alex Grimm

Bebou eröffnet den Torreigen

Es dauerte keine zwei Minuten, da fand ein langer Ball von Florian Grillitsch seinen Angreifer Ihlas Bebou, der frei durch war und sich den Ball dann am Torwart vorbeilegte und einschob (2.). Schock für die Lilien! Aber es kam noch schlimmer aus Darmstädter Sicht. Nur wenige Minuten später wurde Beier im Strafraum freigespielt und blieb dann aus knapp zehn Metern eiskalt (6.). Durch das zweite Gegentor verfiel Darmstadt in eine Art Schockstarre.

Alle Tore und Highlights des Spieltags im Konferenz-Liveticker 

Die Kraichgauer erkannten die Unsicherheit des Gegners und drängten auf das nächste Tor. Das gelang durch Pavel Kadeřábek, der aus einem unmöglichen Winkel rechts im Strafraum einen als Flanke gedachten Ball im Netz unterbrachte (22.). Weiter ging es mit einer Ecke von der linken Seite, die Ozan Kabak ohne allzuviel Gegenwehr aus fünf Metern einköpfen konnte - 4:0 (26.)!

TSG wie im Rausch

Nach dem Kabak-Tor flachte das Tempo etwas ab, auch aufgrund der sommerlichen Temperaturen. Erst kurz vor der Halbzeit bediente Bebou seinen Stürmer-Kollegen Maximilian Beier mit einem Steckpass, der dann frei vor dem Tor flach rechts verwandeln konnte (44.). Zur Pause stand es 5:0 für Hoffenheim - Vereinsrekord für den Stürmer, der sein elftes Auswärtstor erzielte!

Fragen und Antworten im Bundesliga-FAQ!

Nach der Pause ging es nahtlos weiter wie zu Beginn. Andrej Kramarić spitzelte im Strafraum den Ball zu Bebou, der mit einer Körpertäuschung freie Bahn hatte und zum 6:0 traf (51.). In der Folge trudelte das Spiel aus. Die Hoffenheimer hatten durchaus noch die Chance den Sieg höher zu gestalten, ein siebter Treffer sollte aber nicht mehr gelingen. Die Darmstädter zeigten im zweiten Durchgang eine solide Leistung und eine deutliche Steigerung im Vergleich zum Beginn der Partie. So endete ddas Spiel mit einem 6:0-Sieg für Hoffenheim.

Spannende und lustige Geschichten aus 60 Jahren Bundesliga

Beier trifft zum 5:0 für seine TSG - Alex Grimm

Spieler des Spiels: Ihlas Bebou

Ihlas Bebou verwertete seine beiden Torschüsse der Partie und erzielte seinen sechsten Doppelpack in der Bundesliga bzw. den zweiten In der laufenden Bundesliga-Saison. Zuvor hatte er bereits im Hinspiel gegen Darmstadt doppelt getroffen.