bundesliga

Anthony Losilla köpft den VfL Bochum zum 1:0-Sieg bei der SpVgg Greuther Fürth

Der VfL Bochum hat das Auswärtsspiel bei der SpVgg Greuther Fürth gewonnen. Im Duell der Aufsteiger siegte der Revierclub mit 1:0 (0:0). Den entscheidenden Treffer erzielte Bochums Kapitän Anthony Losilla in der 80. Minute per Kopf.

Bundesliga Match Facts

Bei Fürth hatte es zwei Änderungen in der Startelf gegeben. Im Vergleich zur Niederlage in Köln ersetzte Cedric Itten Havard Nielsen, hinten musste Coach Stefan Leitl durch den Ausfall von Maximilian Bauer improvisieren. Nominell rückte für ihn Hans Nunoo Sarpei ins Team.

Fantasy Heroes: Anthony Losilla (16) | Erhan Masovic (11) | Vasileios Lampropoulos (11)

Gleich fünf Änderungen in der Anfangsformation waren es beim VfL Bochum im Vergleich zur Niederlage in Leipzig und damit so viele wie in dieser Bundesliga-Saison noch nie von Spiel zu Spiel. Cristian Gamboa, Vasileios Lampropoulos, Eduard Löwen, Milos Pantovic und Sebastian Polter ersetzen Herbert Bockhorn, Armel Bella-Kotchap, Robert Tesche, Christopher Antwi-Adjei und Takuma Asano.

Die Bochumer bejubeln Losillas Treffer - Sportfoto Zink / Wolfgang Zink via www.imago-images.de/imago images/Zink

Polter lässt Großchance ungenutzt

Lange passierte im Duell der beiden Aufsteiger nichts. Der VfL stabilisierte sich im Lauf des ersten Durchgangs, nachdem er in den ersten Minuten im Defensivverbund etwas chaotisch gewirkt hatte. Deutlich überlegen war vor dem Wechsel insgesamt kein Team, doch für Bochum hatte Sebastian Polter immerhin eine Großchance, die er jedoch nicht zu nutzen wusste (28.).

>>> Etwas verpasst? #SGFBOC im Liveticker nachlesen

Die erste Phase nach dem Seitenwechsel war deutlich unterhaltsamer, denn nun schaltete das Kleeblatt einen Gang hoch. Marco Meyerhöfer prüfte Manuel Riemann mit einem Fernschuss, der für Bochums Keeper aufgrund eines Aufsetzers anspruchsvoll zu halten war, am Ende aber entschärft werden konnte (49.).

Fürth wird im zweiten Durchgang besser

Beim Schuss von Branimir Hrgota konnte Riemann nicht mehr eingreifen - musste er auch nicht. Denn der Versuch des Fürther Angreifers aus spitzem Winkel landete im Außennetz (58.). Doch auch Bochum suchte den Weg nach vorn. Erst vergab Vasileios Lampropoulos, nach der anschließenden Eckce setzte Anthony Losilla das Leder per Kopf knapp neben das Tor (77.).

>>> Alle Tore und Highlights des Spieltags im Konferenz-Liveticker

Nur drei Minuten später aber durfte Bochums Kapitän tatsächlich jubeln. Nach einem perfekt geschossenen Freistoß von Eduard Löwen stieg der Franzose hoch und nickte den Ball aus kurzer Distanz zur Bochumer Führung ins Tor (80.).

>>> Die Statistiken zu #SGFBOC

Es war sein erstes Bundesliga-Tor und gleichzeitig das erste Tor eines VfL-Mittelfeldspielers in dieser Saison. Mit dem Treffer endete zudem eine Flaute: Nach zuvor 380 torlosen Minuten in der Bundesliga war Bochum wieder erfolgreich.

Itten im Kopfballduell mit Lampropoulos - Sportfoto Zink / Wolfgang Zink via www.imago-images.de/imago images/Zink

Spieler des Spiels: Anthony Losilla

Anthony Losilla gewann überragende 75 % seiner extrem vielen Zweikämpfe (36 Duelle waren die meisten auf dem Platz) und bejubelte sein erstes Bundesliga-Tor.