bundesliga

RB Leipzig schlägt den VfB Stuttgart mit 4:0

RB Leipzig ist im ersten Heimspiel der Saison einen deutlichen Heimsieg gelungen. Die Sachsen schlugen den VfB Stuttgart mit 4:0 (1:0). Dominik Szoboszlai gelang dabei ein Doppelpack (38. und 52.). Emil Forsberg (46.) und Andre Silva (65., HE) erzielten die weiteren Treffer.

Bundesliga Match Facts

Im Vergleich zum 0:1 in Mainz am ersten Spieltag standen Lukas Klostermann, Josko Gvardiol und Dominik Szoboszlai für Nordi Mukiele, den verletzten Angelino und Kevin Kampl bei RB Leipzig in der Startelf. Nach dem 5:1-Auftaktsieg des VfB Stuttgart gegen Fürth ersetzte Philipp Klement den angeschlagenen Atakan Karazor, wie bereits in der Anfangsphase der genannten Partie.

FANTASY HEROES: Dominik Szoboszlai (25) | Christopher Nkunku (17) | Emil Forsberg (17)

Leipzigs Trainer Jesse Marsch musste jedoch eine ganze Weile warten, bis sich die Hereinnahme Szoboszlais auch in Form eines Treffers auszahlte. Mit dem 14. Torschuss der Partie erzielte der Ungar den erlösenden 1:0-Treffer für die Gastgeber (39.). Der Mittelfeldspieler überwand Stuttgarts Keeper Florian Müller mit einem platzierten Fernschuss.

Überfall nach der Pause: Emil Forsberg erzielt 16 Sekunden nach Wiederanpfiff das 2:0 - Roger Petzsche via www.imago-images.de/imago images/Picture Point LE

Nicht weniger platziert war der Schuss, der zu seinem zweiten Treffer (52.) führte. Sein eigentlich als Vorlage gedachter Freistoß segelte über die Köpfe von Angreifern und Verteidigern hinweg ins rechte Toreck. Zu diesem Zeitpunkt stand der VFB noch unter Schock, nach dem Emil Forsberg nur 16 Sekunden nach Wiederanpfiff zum 2:0 getroffen hatte (46.).

>>> Etwas verpasst? #RBLVFB im Liveticker nachlesen

Dass die Sachsen die Partie innerhalb von sieben Minuten quasi entschieden, war nicht allein Folge des überfallartigen Starts in den zweiten Durchgang. Bereits vor dem 1:0 hatten die Gastgeber reihenweise Großchancen herausgespielt.

>>> Alle Tore und Highlights des Spieltags im Konferenz-Liveticker

Premiere im Leipziger Trikot: Andre Silva erzielt sein erstes Tor für den neuen Club - Martin Rose/Getty Images

Forsberg (5.), Willi Orban (14.) und Tylor Adams (19.) scheiterten mit ihren Versuchen ebenso wie der im Sommer von Eintracht Frankfurt verpflichtete Andre Silva mit seinem spektakulären Seitfallzieher (23.). Für Stuttgart hatten Roberto Massimo (9.) und Hamadi Al-Ghaddioui (10. und 33.) die besten Möglichkeiten.

>>> Alle Statistiken zu RBLVFB

Den Schlusspunkt der eindrucksvollen Leipziger Machtdemonstration setzte Silva, der per Handelfmeter zum 4:0 traf (65.). In der Schlussphase nahmen die Gastgeber den Fuß vom Gas. Beim VfB kam Sasa Kalajdzic - in der vergangenen Saison immerhin 16 Mal erfolgreich - in die Partie. Doch am Ergebnis änderte diese Maßnahme nichts mehr. Ein Fernschuss des eingewechselten Erik Thommy zischte in der Schlussphase der Partie knapp über die Latte (88.).

Torschütze Dominik Szoboszlai lässt sich nach seinem Treffer zum 1:0 feiern - Martin Rose/Getty Images

Spieler des Spiels: Dominik Szoboszlai

Dominik Szoboszlai feierte nach langen Verletzungsleiden ein Startelfdebüt nach Maß und schoss Leipzig mit einem Doppelpack gegen Stuttgart auf die Siegerstraße. Mit 4 Torschüssen und 4 Torschussvorlagen war der Ungar stets gefährlich und krönte seine Leistung mit dem ersten direkten Freistoßtor RBs 2021. Zudem sorgte er mit 25 Sprints für viel Tempo auf der rechten Seite.