27.01. 19:30
28.01. 14:30
28.01. 14:30
28.01. 14:30
28.01. 14:30
28.01. 14:30
28.01. 17:30
29.01. 14:30
29.01. 16:30
bundesliga

Topspiel zwischen RB Leipzig und FC Bayern München endet 1:1

whatsappmailcopy-link

Das erste Bundesliga-Duell im Jahr 2023 zwischen RB Leipzig und dem FC Bayern München hat keinen Sieger gefunden, es endete 1:1 (0:1). Eric Maxim Choupo-Moting (37.) erzielte den Münchner Führungstreffer in Halbzeit eins. Dann glich Marcel Halstenberg (52.) kurz nach der Pause aus.

Welche Stars hast du im Fantasy Manager?

Hol dir die Bundesliga NEXT App!

Im Vergleich zum 15. Spieltag vor der WM-Pause gab es beim FC Bayern München drei Wechsel: Winter-Neuzugang Yann Sommer ersetzte den verletzten Manuel Neuer im Tor. Alphonso Davies kam für den ebenfalls verletzten Lucas Hernández auf die linke Defensivseite. Und statt Kingsley Coman spielte Matthijs de Ligt. Die restliche Formation rotierte entsprechend eine Position weiter - Dayot Upamecano und Benjamin Pavard eins nach rechts, Joshua Kimmich auf die Sechs, Jamal Musiala auf die Zehn und Leroy Sané auf den rechten Flügel, Serge Gnabry sortierte sich links ein.

RB Leipzig tauschte noch einmal mehr. Der verletzte Christopher Nkunku wurde von Dani Olmo ersetzt. Für Amadou Haidara spielte Konrad Laimer im Mittelfeldzentrum. Außerdem gab es zwei neue Außenverteidiger: Mohamed Simakan und Marcel Halstenberg ersetzten Benjamin Henrichs und David Raum.

Fantasy Heroes: Marcel Halstenberg (11), Eric-Maxim Choupo-Moting (10), Dominik Szoboszlai und Serge Gnabry (beide 8)

Choupo-Moting jubelt über den Führungstreffer für den FC Bayern München - IMAGO/Sven Sonntag/IMAGO/Picture Point LE

Bayern verwerten hohen Ballbesitz

Das erste Bundesliga-Spiel des Jahres 2023 begann wild. Die Hausherren machten viel Druck auf ihren Gegner und die Bayern brauchten etwas, um ihr Spiel zu strukturieren. In der achten Minute war es dann mal Gnabry, der nach Vorlage Sané mit links abzog. Sein Versuch wurde von Josko Gvardiol abgefälscht und knallte an den rechten Pfosten.

Etwas verpasst? #RBLFCB im Liveticker nachlesen

Das war ein Weckruf für die Bayern, die nun immer wieder anliefen. Erst in der 20. Minute fanden auch die Leipziger ins Spiel. Der Abschluss von Emil Forsberg (22.) war kein Problem für den neuen Bayern-Keeper. Daraufhin beruhigten die Gäste das Spiel etwas und gingen weniger ins Risiko. Erst ein Standard brachte das nächste Highlight: Kimmich schickte Pavard rechts tief, dessen Flanke wurde von Eric Maxim Choupo-Moting verlängert und hinten köpfte Leon Goretzka ins Tor (31.), doch beim Pass auf Pavard hatte de Ligt strafbar im Abseits gestanden.

Dann kamen auch die Leipziger per Standard vor das Tor. Doch am Ende klärte Goretzka vor Gvardiol und wurde dabei gefoult (36.). Den folgenden Ballbesitz machten die Bayern schnell. Sommer begann das Spiel über rechts, dann zog Sané ins Zentrum und verlagerte stark links raus auf Gnabry. Der zog in den Strafraum und flankte an den zweiten Pfosten. Dort war Choupo-Moting frei durch und schob ins Tor ein - 0:1 (37.). Mit diesem Zwischenstand ging es auch in die Pause - Bayern hatte in der ersten Halbzeit 60 Prozent Ballbesitz.

Marcel Halstenberg gleicht zum 1:1 für RB Leipzig aus - IMAGO/Roger Petzsche/IMAGO/Picture Point LE

Schneller Ausgleich, offener Kampf

Kurz nach der Pause nutzte dann Leipzig einen Fehlpass im Aufbauspiel der Bayern. Ein Chipball von Kimmich landete im Zentrum bei den Hausherren, die starteten sofort in den Strafraum. Rechts von der Grundlinie flankte dann Andre Silva an den langen Pfosten, wo Dominik Szoboszlai zum Kopfball ansetzte. Der zielte zwar etwas rechts vorbei, doch Linksverteidiger Halstenberg war in den Strafraum eingelaufen und lenkte den Ball ins Netz - 1:1 (52.).

Alle Tore und Highlights des Spieltags im Konferenz-Liveticker

Mit dem Tor kippte das Spiel etwas. Die Bayern wurden fahriger und Leipzig nutzte das für den einen oder anderen Abschluss. Doch wirklich nennenswerte Torchancen gab es nicht. Das Spiel wurde immer zerfahrener, es gab kaum noch strukturierte Angriffe. Beide Trainer reagierten darauf mit Wechseln, doch auch die neuen Männer auf dem Platz konnten dem Spiel nicht ihren Stempel aufdrücken. Olmo (70.) und Choupo-Moting (79.) trafen nur die gegnerischen Abwehrspieler.

Zwei späte Abschlüsse von Laimer (90.+2) und dem eingewechselten Thomas Müller (90.+3) landeten beide neben dem Tor. Und so endete das Auftaktspiel des Bundesliga-Jahres 2023 mit einem Unentschieden.

Spieler des Spiels: Leipzigs Konrad Laimer - IMAGO/Sven Sonntag/IMAGO/Picture Point LE

Spieler des Spiels: Konrad Laimer

Nach über viermonatiger Verletzungspause feiert Konrad Laimer sein Pflichtspiel-Comeback für die Leipziger und zeigte gleich eine starke Leistung. Der Österreicher war laufstärkster Leipziger (11,7 Kilometer), zudem gewann kein Spieler auf dem Platz mehr Zweikämpfe als der 25-Jährige (16), der im Mittelfeldzentrum im Verbund mit Landsmann Schlager den Münchner Jungstar Musiala weitgehend aus dem Spiel nahm.