bundesliga

3:1! Borussia Dortmund setzt Ausrufezeichen bei RB Leipzig

Borussia Dortmund setzte mit einem 3:1 (0:0) beim Tabellenzweiten RB Leipzig ein regelrechtes Ausrufezeichen. Das Team von Edin Terzic agierte defensiv äußerst konzentriert und abgeklärt und im zweiten Durchgang offensiv äußerst effizient. Jadon Sancho (55.) und Erling Haaland (71. und 84.) trafen für den BVB. Alexander Sörloth (90.) verkürzte für die Mannschaft von Julian Nagelsmann.

Bundesliga Match Facts

RB Leipzig und Borussia Dortmund lieferten sich von Beginn an eine äußerst intensive Partie. Beide Teams standen sehr gut und setzten bei gegnerischem Ballbesitz den Kontrahenten jeweils mit aggressivem Pressing und Gegenpressing nach Ballverlust unter Druck. So kam es, dass sich die Sachsen und der BVB meist im Mittelfeld neutralisierten und selten gefährlich ins letzte Drittel eindringen konnten.

Fantasy Heroes: Jadon Sancho (22 Punkte) / Erling Haaland (18) / Marco Reus (15)

Jadon Sancho schiebt zum 1:0 ein - EIBNER/Benjamin Soelzer via www.imago-images.de/imago images/Eibner

>>> Im offiziellen Tippspiel Woche für Woche Gewinne sichern!

Das von Julian Nagelsmann trainierte Team hatte im ersten Durchgang etwas mehr Ballbesitz und nutzte diesen zu zwei Abschlüssen durch Yussuf Poulsen (25.) und Dani Olmo (41.). Von den Borussen gab es in den ersten 45 Minuten keinen Abschluss, aber bereits einen Wechsel: Axel Witsel blieb ohne gegnerische Einwirkung im Rasen hängen, konnte nur mit Hilfe den Platz verlassen und musste durch Emre Can ersetzt werden (30.).

>>> Etwas verpasst? #RBLBVB im Liveticker nachlesen

Im zweiten Durchgang setzte der BVB mehr offensive Akzente, kam in der 49. Minute direkt zu einem guten Abschluss, den Peter Gulacsi zur Ecke abwehrte. Bei der folgenden Standardsituation setzte sich dann Can im Kopfballduell durch, köpfte aber knapp über den Querbalken (50.). Dortmund erhöhte den Druck weiter und ging sehenswert in Führung: Erling Haaland wurde rechts tief geschickt und legte quer zu Reus, der sensationell per Hacke zu Jadon Sancho weiterleitete. Der Engländer verwandelte mit rechts ins untere linke Eck (55.).

Erling Haaland köpft zum 2:0 ein - Roger Petzsche via www.imago-images.de/imago images/Picture Point LE

>>> Alle Tore und Highlights des Spieltags im Konferenz-Liveticker

Fortan nahm die Partie weiter an Fahrt auf: Raphael Guerreiro schoss über das Leipziger Tor (59.), Haaland traf mit einem strammen Linksschuss den Querbalken (65.). Auf der Gegenseite sorgte Olmo mit dem ersten Abschluss der Leipziger in Durchgang zwei für einen Pfostenkracher (67.). Dann tankte sich Haaland durch, ging bis zum Strafraum und legte nach links ab. Nach mehreren Stationen flankte Sancho von links zum zweiten Pfosten, wo jetzt Haaland stand und die Kugel per Kopf in die Maschen beförderte (71.).

Der Norweger war es dann auch, der denn Deckel draufmachte: Nach herrlichem Pass hinter die Abwehr von Reus umkurvte Haaland Gulacsi und schob ins leere Tor ein (84.). Die Leipziger konnten nur noch verkürzen: Angelino bediente mit einer Flanke von links Alexander Sörloth, der zum 1:3 einköpfen konnte ( 90.). Konsequent in den Zweikämpfen, spielerisch ansprechend und mit enormen Tempo beim Umschalten: Dortmund belohnte sich in der zweiten Halbzeit und fuhr einen in der Höhe verdienten Sieg in Leipzig ein. Mit 28 Punkten ist der BVB nun Vierter. Leipzig bleibt mit 31 Zählern Zweiter hinter den Bayern (33 Punkte).

Durften heute jubeln: Jadon Sancho und Erling Haaland - Maja Hitij/Getty Images

Spieler des Spiels: Erling Haaland

Erling Haaland gab die meisten Torschüsse der Partie ab (fünf) und erzielte, wie im letzten Bundesliga-Auswärtsspiel des BVB in Leipzig  (am 33. Spieltag 2019/20), einen Doppelpack. Der Norweger erzielte damit in seinen nun 25 Bundesliga-Spielen 25 Treffer und stellte einen neuen Bundesliga-Rekord auf (die bisherige Rekordmarke hielt Uwe Seeler mit 23 Treffern).