Frankfurts Filip Kostic schlug 2018/19 157 Flanken - Ligabestwert - © 2019 DFL
Frankfurts Filip Kostic schlug 2018/19 157 Flanken - Ligabestwert - © 2019 DFL
bundesliga

Top-5 der Saison 2018/19: Die Bundesliga-Spieler mit den meisten Flanken

Köln – Die Saison 2018/19 ist Geschichte und nun ist die optimale Gelegenheit, einen Blick auf die statistisch besten Spieler der Saison zu werfen. In insgesamt neun Kategorien blickt bundesliga.de auf jene Akteure, die es ganz nach oben geschafft haben. Im sechsten Teil geht es um die Spieler mit den meisten Flanken.

>>>Teil 1: Die Spieler mit der besten Zweikampfquote
>>>Teil 2: Die Torhüter mit den meisten gehaltenen Bällen
>>>Teil 3: Die schnellsten Spieler
>>>Teil 4: Die meisten Torschussvorlagen
>>>Teil 5: Die Spieler mit der besten Passquote
>>>Teil 7: Die Spieler mit den meisten Torvorlagen

Platz 5: Danny Da Costa und William (100 Flanken)

Zwei Spieler schaffen es exakt auf 100 Flanken: Danny Da Costa von Eintracht Frankfurt und William vom VfL Wolfsburg. Da Costa ist dabei der König des rechten Flügels: Alle seine 100 Hereingaben schlug er von rechts, von dieser Seite ist das Bundesliga-Bestwert. Kein Wunder, schließlich war der Frankfurter einer der Dauerbrenner in der Bundesliga, stand in allen 34 Spielen in der Startformation und verpasste insgesamt nur 25 Minuten. Vier seiner Flanken führten übrigens direkt zu Toren. Hier waren ligaweit nur Max Kruse vom SV Werder Bremen und der Hoffenheimer Pavel Kaderabek besser. Von William führten immerhin noch zwei seiner 100 Flanken zum Torerfolg. Der Brasilianer gab dafür mit seinen Hereingaben aber deutlich mehr Torschussvorlagen (23) als Da Costa (14)

Platz 4: Joshua Kimmich (104 Flanken)

>>> Offizieller Transfermarkt: Alle Wechsel der Clubs in der Übersicht

In der Statistik-Serie Top-5 der Saison 2018/19 ist Joshua Kimmich vom FC Bayern München ein Dauerkandidat. Schon bei den Top-Vorbereitern und den meisten Torschussvorlagen war er in der abgelaufenen Saison ganz vorne dabei. Der Rechtsverteidiger des Deutschen Meisters schlug bei den Münchner nicht nur die meisten Flanken, er war bei seiner Mannschaft mit 11,9 Kilometern pro Spiel im Schnitt auch der laufstärkste Spieler. Insgesamt kommt Kimmich in seinen 34 Spielen, wo er stets über die vollen 90 Minuten auf dem Platz stand, auf 405,8 gelaufene Kilometer. Hier war ligaweit nur noch der Bremer Maximilian Eggestein besser. Auch mit seinen 13 Torvorlagen rangiert der Nationalspieler ligaweit auf dem zweiten Platz. Vier davon resultierten aus seinen Flanken.

Platz 3: Nico Schulz (111)

Nico Schulz von der TSG 1899 Hoffenheim hat es mit seinen Leistungen in der vergangenen Saison schon recht früh bis in die Nationalmannschaft geschafft. Dank seiner enormen Geschwindigkeit auf der linken Außenbahn sorgte er für reichlich Gefahr im gegnerischen Strafraum. Mit fünf Torvorlagen stellte der 26-Jährige in dieser Rubrik einen persönlichen Saisonrekord auf. Nur ein Assist kam jedoch von einer Flanke. In der nächsten Saison wechselt Schulz dann zum Vizemeister Borussia Dortmund.

Nico Schulz spielte sich in den Fokus von der Nationalelf und Borussia Dortmund - Matthias Hangst/Bundesliga/DFL via Getty Images

Platz 2: Aaron Martin (124)

Die Verpflichtung des Spaniers Aaron, der im Sommer 2018 von Espanyol Barcelona zum 1. FSV Mainz 05 kam, hat sich schon früh ausgezahlt. Der Spanier war in der Elf von Sandro Schwarz sofort Stammspieler und stand 32 Mal in der Startelf. Aaron interpretierte seine Rolle als Linksverteidiger mit großem Drang nach vorne. 28 seiner insgesamt 124 Flanken führten zu Torschüssen - Bundesliga-Bestwert!

Kein Bundesliga-Spieler lieferte durch Flanken mehr Torschussvorlagen als der Mainzer Aaron - Alexander Scheuber/Bundesliga/Bongarts/Getty Images

Platz 1: Filip Kostic (157)

Einer der großen Gewinner der Bundesliga 2018/19 war Filip Kostic von Eintracht Frankfurt. Der Serbe war zuvor mit dem VfB Stuttgart und dem Hamburger SV aus der Bundesliga abgestiegen und wurde unter Adi Hütter bei Eintracht Frankfurt schließlich vom Außenstürmer zum linken Mittelfeldspieler umgeschult. Eine Maßnahme, die dem Dauerläufer extrem gut getan hat. Neben seinen vermehrten Defensiv-Aufgaben, die er sehr gut erfüllte, glänzte der Serbe vor allem mit einem unheimlichen Zug zur gegnerischen Grundlinie. 157 Flanken sind dabei mit großem Abstand ligaweit Bestwert. Kostic war mit zehn Assists Frankfurts Top-Vorlagengeber, vier davon bereitete der 26-Jährige mit einer Flanke vor. Auch die 28 Torschussvorlagen, die aus seinen Flanken folgten, sind gemeinsam mit dem bereits erwähnten Aaron und dem Hoffenheimer Pavel Kaderabek Bundesliga-Spitze. Nicht zuletzt war er aber auch selbst vor dem Tor erfolgreich: Sechs Tore gelangen ihm für die Eintracht - so viele erzielte er noch nie in einer Bundesliga-Spielzeit.