- © Juergen Schwarz/Bongarts/Getty Images
- © Juergen Schwarz/Bongarts/Getty Images
bundesliga

Fortuna Düsseldorf krönt tolle Saison mit Heimsieg gegen Hannover 96

Düsseldorf - Fortuna Düsseldorf verabschiedet sich mit einem Heimsieg in die Sommerpause, die Hannoveraner müssen hingegen den bitteren Gang in das deutsche Unterhaus antreten. Nach verhaltener erster Halbzeit, steigerten sich die Gastgeber nach der Pause erheblich und gingen per Doppelschlag durch Hennings (56.) und Karaman (60.) in Führung. Hannover 96 konnte durch Nicolai Müller (78.) noch einmal verkürzen, für den Ausgleich reichte es aber nicht mehr.

>>> Wähle jetzt das offizielle Bundesliga "Team of the Season"

Durch den neunten Heimsieg in dieser Spielzeit eroberte Aufsteiger Fortuna Düsseldorf Platz zehn zurück und feierte nach dem Abpfiff entsprechend mit seinen Fans eine starke Saison, die dem Team von Trainer Friedhelm Funkel vorher kaum jemand zugetraut hatte. Rouwen Hennings (56.) und Kenan Karaman (60.) hatten zuvor frühzeitig für Partystimmung auf den Rängen gesorgt. Nicolai Müller (78.) machte das Spiel mit seinem Anschlusstreffer für 96 nochmal spannend.

>>> So lief das spannende Saisonfinale

Vor 50.250 Zuschauern in der ausverkauften Düsseldorfer Arena bestimmte Hannover 96 vor der Pause weitestgehend das Geschehen. Nachdem Linton Maina (9.) und Waldemar Anton (19.) erste Warnschüsse abgeben hatten, verpasste Hendrik Weydandt in der 26. und 36. Minute die mögliche Führung für die Roten. Der Angreifer scheiterte zunächst an Fortuna-Torwart Michael Rensing und zehn Minuten später per Kopf um Zentimeter.

- 2019 Getty Images

Verhaltene erste Hälfte

Fortuna agierte im ersten Durchgang zu umständlich und blieb immer wieder in der gut organisierten Defensive der Gäste hängen. Die einzige gute Möglichkeit für das Team von Trainer Friedhelm Funkel vergab in der 24. Minute der ehemalige Hannoveraner Karaman.

>>> Etwas verpasst? #F95H96 im Liveticker nachlesen

Bei Hannover kamen auch Pirmin Schwegler und der ehemalige Düsseldorfer Ihlas Bebou noch einmal zum Einsatz, die den Klub Richtung Western Sydney Wanderers in Australien bzw. TSG Hoffenheim verlassen. Beide verabschiedeten sich mit einer ordentlichen Leistung. Eine gute Note verdiente sich auch Ersatzkeeper Samuel Sahin-Radlinger bei seinem Bundesligadebüt. 96-Stammtorhüter Michael Esser hatte in Absprache mit Doll für die Nummer zwei freiwillig das Feld geräumt.

>>> Alle Tore und Highlights des Spieltags im Konferenz-Liveticker

- Juergen Schwarz/Bongarts/Getty Images

Per Doppelschlag zur Führung

>>> Die Trainerstimmen zum 34. Spieltag

Die Düsseldorfer kamen mit Schwung aus der Kabine, doch das Tor machten beinahe die Gäste. Maina (55.) traf nach feinem Solo für Hannover die Latte. Kurz darauf schlugen die Gastgeber per Doppelschlag zu. Nach einem perfekten Zuspiel von Benito Raman gelang zunächst Hennings freistehend aus fünf Metern sein siebter Saisontreffer. Kurz darauf erhöhte Karaman auf 2:0. Hennings Versuch konnte Hannovers Schlussmann noch abwehren, doch Karaman schob den Abpraller über die Linie.

>>> Spielschema, Statistiken und Aufstellungen

Nach einem Konter brachte Nicolai Müller 96 zurück ins Spiel. Die Gäste warfen noch einmal alles nach vorne, doch die Düsseldorfer waren dem 3:1 näher als die Niedersachsen dem Ausgleich.

- Juergen Schwarz/Bongarts/Getty Images

Spieler des Spiels: Benito Raman

Benito Raman war der Düsseldorfer Aktivposten. Der Belgier warf sich in die meisten Zweikämpfe aller Spieler (33), zog die meisten Sprints  an (37) und gab zudem die meisten Torschussvorlagen aller Akteure (vier). Als Vorbereiter des 1:0 brachte er die Fortuna auf die Siegerstraße.