01.03. 19:30
02.03. 14:30
02.03. 14:30
02.03. 14:30
02.03. 14:30
02.03. 14:30
02.03. 17:30
03.03. 14:30
03.03. 16:30
bundesliga

Blitzsaubere Leistung: Der FC Bayern schickt Bayer 04 Leverkusen mit 4:0 nach Hause

xwhatsappmailcopy-link

Der FC Bayern München hat den 8. Spieltag der Bundesliga mit einem lupenreinen 4:0 (3:0) eröffnet. Die Tore für die Münchener erzielten Leroy Sane (3.), Jamal Musiala (17.), Sadio Mane (39.) sowie Thomas Müller (84.). Nach vier sieglosen Spielen feiert der Rekordmeister den nächsten Dreier.

Bundesliga Match Facts

Im Fantasy Manager jeden Spieltag tolle Preise gewinnen!

Leroy Sane erzielt das frühe 1:0 für die Münchener - IMAGO/Sascha Walther/IMAGO/Eibner

Hol dir die Bundesliga NEXT App!

FC Bayerns Cheftrainer Julian Nagelsmann nahm zwei Änderungen seiner am 7. Spieltag in Augsburg unterlegenen Startelf vor - für Noussair Mazraoui verteidigte Benjamin Pavard und im Mittelfeld bekam Marcel Sabitzer gegenüber Leon Goretzka den Vorzug. Sowohl Pavard als auch Sabitzer standen in der Bundesliga letztmals am 5. Spieltag beim 1:1 bei Union in der ersten Elf.

Bei Bayer 04 Leverkusen gab es im Vergleich zum 1:1 gegen Bremen am 7. Spieltag nur eine Änderung in der Startelf. Auf der linken Seite rückte anstelle von Piero Hincapie Mitchel Bakker ins Team. Bakker stand nach einem Monat wieder in der Leverkusener Bundesliga-Startelf, nachdem er am 4. Spieltag bei einem 3:0 in Mainz die Ampelkarte gesehen hatte.

Etwas verpasst? #FCBB04 im Liveticker nachlesen

Von Beginn an war den Münchenern anzumerken, dass sie vor allem nach dem 0:1 in Augsburg eine Reaktion zeigen wollten. Bereits nach drei Minuten klingelte es im Bayer-Kasten: Jamal Musiala setzte sich auf der rechten Außenbahn durch, passte scharf und flach in die Strafraummitte, wo Leroy Sane reinsprintete. Der Flügelspieler nahm die Kugel unter Druck an und versenkte den Ball gekonnt durch die Beine von Edmond Tapsoba links unten im Netz - 1:0! Wenn Sane die Führung besorgte, verlor der FCB nie (zuvor 13 Siege, zwei Remis) - auch diesmal sollte es so sein.

Fantasy Heroes: Jamal Musiala (21 Punkte) | Thomas Müller (13) | Manuel Neuer (12)

Musiala und Mane erhöhen

Knapp eine Viertelstunde war in der Allianz Arena gespielt - und da stand es auch schon 2:0 für Bayern: Nach einem Doppelpass mit Thomas Müller schloss Musiala aus halbrechter Position per Dropkick ab - Bayer-Keeper Lukas Hradecky fälschte das Leder rechts in den Knick ab - ein haltbarer Ball für den Finnen (2:0, 17.). Für Musiala war es das 22. Pflichtspieltor - sieben alleine in dieser Saison. Müller gab seine dritte Torvorlage, die meisten aller Bayern in der Bundesliga in dieser Spielzeit.

Die Führung für das Team von Nagelsmann ging unter anderem bei zwischenzeitlichen 63 Prozent Ballbesitz und 91 Prozent angekommenen Pässen mehr als in Ordnung. Leverkusen verteidigte viel zu nachlässig. Eine einstudierte Eckenvariante von Joshua Kimmich und Sabitzer, nutzte der Österreicher per Direktabnahme aus dem Rückraum - knappe Kiste (33.)! Für die Rheinländer hatten Moussa Diaby per Rechtsschuss und Robert Andrich aus der Ferne deren beste Chancen in Durchgang eins. Einmal stand Manuel Neuer im Weg, einmal touchierte der Ball das Tordach (34./38.).

Alle Tore und Highlights des Spieltags im Konferenz-Liveticker

Kurz darauf besorgte Sadio Mane nach zuvor starkem Gegenpressing des FCB und dem Zuspiel von Musiala aus 17 Metern das 3:0, indem er den Ball in Ruhe annahm, verarbeiten durfte und rechts unten veredelte (39.). Es war das erste Heimtor für den Senegalesen. Mit der verdienten Führung ging es in Abschnitt zwei, in dem Bayern weiter den Ton angab. Mane scheiterte zunächst an Hradeckys linker Pranke, unmittelbar danach fasste sich Matthijs de Ligt aus halblinker Position ein Herz. Bayers Schlussmann lenkte den Ball mit beiden Händen über das Tor (55.).

Sadio Mane schießt sein erstes Heimtor für Bayern - IMAGO/H. Langer/IMAGO/Langer

Müller macht den Sack zu

Mane hätte beinahe den Doppelpack geschnürt, als er nach dem Sololauf von Musiala rechts unten ins Tor einschoss. Doch dem vermeintlichen 4:0 ging ein Foul von de Ligt im Luftkampf gegen Odilon Kossounou voraus. Das Tor zählte nach Einwirken des Video-Assistenten nicht (56.). Rund zehn Minuten später hatte der eingewechselte Amine Adli die erste Chance nach der Pause für das Team von Gerardo Seoane, doch FCB-Keeper Neuer hielt seinen Kasten mit einer überragenden Fußabwehr sauber (65.).

In der Schlussphase setzte Müller den Schlusspunkt nach einem Fauxpas von Hradecky, dessen Querpass nicht bei Jonathan Tah, sondern vor den Füßen des FCB-Urgesteins landete. Müller hatte keinerlei Mühe, ins leere Tor abzustauben (4:0, 84.). Bayern siegte gegen ein defensiv zu schwaches Leverkusen hochverdient und verbessert sich mit 15 Punkten zumindest über Nacht auf Platz zwei der Bundesliga-Tabelle.

Spieler des Spiels: Jamal Musiala

Jamal Musiala war der überragende Akteur der Bayern beim Sieg gegen Leverkusen und erstmals in einem Bundesliga-Spiel an drei Toren beteiligt. Erstmals gab er zwei Torvorlagen in einer Partie der Bundesliga, zudem erzielte er sein fünftes Saisontor – nur Sheraldo Becker ist erfolgreicher (sechs Treffer). Vier Torschussvorlagen waren ebenso die meisten aller Spieler wie 32 Sprints.

Jamal Musiala markiert gegen die Werkself sein 16. Bundesliga-Tor - IMAGO/H. Langer/IMAGO/Langer