30.09. 18:30
01.10. 13:30
01.10. 13:30
01.10. 13:30
01.10. 13:30
01.10. 13:30
01.10. 16:30
02.10. 13:30
02.10. 15:30
bundesliga

Überragender Sommer: Borussia Mönchengladbach holt einen Punkt beim FC Bayern München

whatsappmailcopy-link

Der FC Bayern München und Borussia Mönchengladbach haben sich am 4. Spieltag der Bundesliga 1:1 (1:0) getrennt. Marcus Thuram schoss die "Fohlen“ in Führung (43.), Leroy Sane erzielte in der Schlussphase den Ausgleich für die Bayern (83.). Der überragende Borussia-Keeper Yann Sommer stellte einen Paraden-Rekord auf.

Bundesliga Match Facts

>>> Im Fantasy Manager jeden Spieltag tolle Preise gewinnen!

>>> Hol dir die Bundesliga NEXT App!

Julian Nagelsmann änderte seine in Bochum so erfolgreiche Startelf nur auf einer Position - für Matthijs de Ligt rückte Alphonso Davies in die erste Elf und auf die linke Seite, dafür durfte Lucas Hernandez als Innenverteidiger agieren.

>>> Etwas verpasst? #FCBBMG im Liveticker nachlesen

Auch bei Borussia Mönchengladbach gab es nur eine Änderung in der Startelf gegenüber dem 1:0 gegen Hertha und auch in diesem Fall ging es um die Position des Linksverteidigers. Für den erkrankten Ramy Bensebaini kam Luca Netz zu seinem ersten Bundesliga-Einsatz 2022/23 (in Pokal und der U23 spielte er diese Saison schon).

Fantasy Heroes: Yann Sommer (28 Punkte), Benjamin Pavard (18), Leroy Sane (18)

Thuram schießt das 1:0 für Gladbach - IMAGO/Frank Hoermann / SVEN SIMON/IMAGO/Sven Simon

Thurams Treffer überrascht die Bayern

Wird der historisch starke Saisonstart fortgesetzt und gibt es gegen den Angstgegner die erste Pleite? Im Topspiel des 4. Spieltags wollte der Tabellenführer FC Bayern München gegen den Tabellenzweiten Borussia Mönchengladbach natürlich weiter erfolgreich bleiben und vor heimischer Kulisse gewinnen. Und der Rekordmeister legte direkt in hohem Tempo los, Sadio Mane hatte in der 1. Minute bereits den ersten Torschuss. Die Ecke im Anschluss köpfte Dayot Upamecano wuchtig auf das Tor – Yann Sommer war mit einer starken Parade zur Stelle (2.).

Gladbach fing sich nach dem kurzen Schock zu Beginn und stand danach sicherer. Bayern bekam wenig Platz zu kombinieren und versuchte durch Tempoläufe immer wieder Lücken zu reißen. Erst nach 20 Minuten hatten die Münchener den nächsten gefährlichen Torschuss: Joshua Kimmich brachte einen Freistoß aus dem rechten Halbfeld direkt auf das Tor, konnte damit aber Sommer nicht überraschen, der parierte.

>>> Alle Tore und Highlights des Spieltags im Konferenz-Liveticker

Es wurde eine einseitige Partie und Bayern erzielte in der 34. Minute das vermeintliche 1:0: Kingsley Coman schickte Leroy Sane rechts in den Strafraum, der legte raus auf Thomas Müller. Dieser spielte flach an den zweiten Pfosten, wo Mane einlief und den Ball ins Tor schob. Nach Überprüfung zählte das Tor aber nicht, da Sane beim Querpass auf Mane knapp im Abseits stand. Vier Minuten später war es Mane, der ein Schritt im Abseits stand, als er frei vor Sommer auftauchte und ins Tor traf (38.).

Wie aus dem Nichts ging die Borussia in Führung, denn der erste Gladbacher Schuss landete im Tor: Bei Christoph Kramers Befreiungsschlag verschätzte sich Upamecano, sodass Marcus Thuram am Verteidiger vorbeiziehen konnte und bis in den Strafraum sprintete. Vor Manuel Neuer blieb der Stürmer cool und versenkte die Kugel zur überraschenden Führung (1:0, 43.). Der Franzose erzielte sein drittes Saisontor, das waren schon jetzt genauso viele wie in der kompletten letzten Saison.

Sanes Schuss landet zum Ausgleich im Tor - Alexander Hassenstein/Getty Images

Sommer überragt

Nach dem Seitenwechsel drängte der FCB direkt auf den Ausgleich, den Müller nach Coman-Flanke um Zentimeter mit dem Kopf am rechten Pfosten verpasste (48.). Wie schon im ersten Durchgang hielt die Borussia gut dagegen und ließ den Bayern nur wenig Spielraum. Erst in der 62. Minute wurde es wieder gefährlich: Coman sprintete über die rechte Seite und spielte in den Rückraum auf Müller, der direkt an den linken Pfosten legte. Dort stand Mane, der gleich zweimal aus kurzer Distanz an Sommer scheiterte.

Nur drei Minuten später hatte Sane die Riesenchance zum Ausgleich, als er von Benjamin Pavard perfekt in die Spitze geschickt wurde. Wieder war Borussia-Keeper Sommer ganz stark zur Stelle (65.). In der Schlussphase wollten die Bayern natürlich noch mindestens einen Punkt holen und erhöhten das Tempo: Alphonso Davies dribbelte über links an den Strafraum und spielte Jamal Musiala kurz an. Dieser drehte sich direkt und legte quer auf Sane, der vom Elfmeterpunkt ins linke Eck schoss (1:1, 83.).

Dank eines überragenden Yann Sommer luchste Borussia Mönchengladbach den Bayern den ersten Punkt in dieser Saison ab. Das 1:1 reichte dem FCB aber, um weiterhin Tabellenführer zu bleiben.

Sommer stellt einen persönlichen Paraden-Rekord auf - Alexander Hassenstein/Getty Images

Spieler des Spiels: Yann Sommer

Yann Sommer wehrte 19 (!) Torschüsse ab, so viele wie seit Beginn der Datenerfassung (1992) nie zuvor ein Keeper in der Bundesliga. Dass die Gladbacher mal wieder einen Punkt aus München entführten, hatten sie hauptsächlich ihrem Keeper zu verdanken, der so ganz nebenbei bei den Fohlen auch mit Abstand am häufigsten am Ball war (65 Mal).