18.05. 13:30
18.05. 13:30
18.05. 13:30
18.05. 13:30
18.05. 13:30
18.05. 13:30
18.05. 13:30
18.05. 13:30
18.05. 13:30
bundesliga

SV Werder Bremen mit deutlichem Auswärtssieg beim FC Augsburg

xwhatsappmailcopy-link

Werder Bremen hat am 31. Spieltag einen deutlichen 3:0 (0:0)-Auswärtssieg beim FC Augsburg eingefahren. Romano Schmid (48.), Marvin Duksch (60.) und Olivier Deman (90.) trafen für die Norddeutschen im 1000. Bundesliga-Auswärtsspiel der Bremer Vereinsgeschichte.

Bundesliga Match Facts

Wie schlägst du dich im offiziellen Bundesliga Fantasy Manager?

Keine Veränderungen in den ersten Elf

Beim FCA gab es im Vergleich zum letzten Spiel keine Veränderung in der Startelf. Augsburg hat 2024 mit unveränderter Elf keines der vier Spiele verloren (erst zwei Remis, dann zwei Siege).

Etwas verpasst? #FCASVW im Liveticker nachlesen!

Bremens Ole Werner schickte seine Elf erstmals seit Februar unverändert auf den Rasen. Damals gab es zunächst ein 1:0 in Mainz und dann ein 1:2 gegen Heidenheim. Niklas Stark saß zudem auf der Bank, stand nach einer Verletzungspause erstmals seit dem 9. März (Starter beim 1:2 gegen Dortmund) wieder im Kader.

Fantasy Heroes: Mitchel Weiser (20 Punkte), Romano Schmid (16), Marvin Ducksch (15)

Romano Schmid drückt den Ball über die Linie - IMAGO/nordphoto GmbH / Straubmei

Werder nicht effektiv

Die Gäste aus Bremen dominierten die Anfangsphase nach Belieben, führten bei Ballbesitz, Zweikampfquote und Abschlüssen. Die größte Gelegenheit hatte Leonardo Bittencourt, der in Minute 13 seine technische Stärke präsentierte. Erst stürmte er mit dem Ball in den Strafraum, umkurvte dabei zwei Augsburg-Verteidiger. Sein Versuch, den Ball lässig ins lange Eck zu schlenzen, misslang. Der Ball zischte am Pfosten vorbei.

Alle Tore und Highlights des Spieltags im Konferenz-Liveticker

Marvin Ducksch und Nick Woltemade verpassten weitere, gute Gelegenheiten. Die beste Chance auf Seiten der Augsburger hatte Arne Maier. Vargas zog von rechts nach innen und spielte Ermedin Demirović flach an. Der stand mit dem Rücken zum Tor und ließ prallen auf Maier. Dessen gefährlicher Abschluss (30.) wurde zur Ecke geklärt. Diese brachte nichts ein.

Mit dem 0:0 ging es in die Halbzeit. Insgesamt machte Werder den energischeren Eindruck. Demirović und Tietz waren zusammen nur 19-mal am Ball, Ducksch alleine 24-mal in Halbzeit eins.

Ducksch entscheidet das Spiel

In der zweiten Halbzeit münzten die Werderaner ihre Vorteile aus - und gingen durch eine Standard-Situation in Führung. Nach Foul an Leonardo Bittencourt segelte Duckschs Freistoß von rechts zum zweiten Pfosten. Romano Schmid lief durch und versenkte den Ball dort mit der Innenseite (48.)

Fragen und Antworten im Bundesliga-FAQ!

Zehn Minuten später führte ein toller, dynamischer Lauf von Felix Agu von links in den Strafraum zu einem klaren Elfmeter. Marvin Ducksch verwandelte zum sechsten Mal in dieser Saison, dieses Mal rechts unten. Finn Dahmen war noch dran, konnte aber nichts ausrichten. Es war das zwölfte Saisontor von Ducksch, der seinen persönlichen Rekord aus der Vorsaison egalisierte. Zwölfmal in dieser Saison, im heutigen Spiel zweimal, führte eine von Ducksch ausgeführte Standardsituation zu einem Tor, das überbietet ligaweit kein Spieler.

Spannende und lustige Geschichten aus 60 Jahren Bundesliga

Augsburg hatte nichts mehr entgegenzusetzen, enttäuschte in der zweiten Hälfte vor heimischem Publikum. Am Ende köpfte der eingewechselte Olivier Deman die Gäste zum 3:0-Endstand.

Nick Woltemade im Zweikampf gegen Arne Engels - IMAGO/nordphoto GmbH / Straubmeier

Spieler des Spiels: Marvin Ducksch

Marvin Ducksch war mit zwei Standards der Matchwinner Bremens: Erst führte sein Freistoß zum 1:0, dann traf er per Strafstoß zum 2:0. Ducksch gab in der Partie die meisten Torschüsse ab (vier). Seine sechs Torschussbeteiligungen übertraf kein Spieler.