bundesliga

4:1 beim FC Augsburg: 1. FC Köln träumt weiter von Europa

whatsappmailcopy-link

Der 1. FC Köln darf nach dem vierten Sieg in Serie weiter vom Einzug in den Europapokal träumen: Mit 4:1 (2:0) gewinnen die "Geißböcke" auch in der Höhe verdient beim FC Augsburg und stehen nun auf Platz sechs. Jan Thielmann (12.), Mark Uth (15.) sowie Anthony Modeste (63., 79.) erzielten die Treffer für den FC, für Augsburg war das Tor durch Florian Niederlechner (73.) zu wenig.

Bundesliga Match Facts

Vor ausverkauftem Haus in der WWK Arena startete FC Augsburg unverändert im Vergleich zum 2:0 beim VfL Bochum in die Partie. Der 1. FC Köln tauschte nach dem 3:1-Heimsieg gegen Arminia Bielefeld auf einer Position: Jan Thielmann ersetzte den gelb-gesperrten Salih Özcan in der Startelf der "Geißböcke" für das Auswärtsspiel. Luca Kilian absolvierte bei den Gästen sein 50. Bundesliga-Spiel, bei Augsburg lief Robert Gumny zum 50. Mal in der höchsten deutschen Spielklasse auf.

>>> Wähle jetzt dein "Team of the Season"!

Von Beginn an entwickelte sich ein munterer Schlagabtausch zwischen zwei offensiv eingestellten Mannschaften. Leichte Vorteile erarbeitete sich in der Anfangsphase der FCA, der durch Michael Gregoritsch die erste Möglichkeit hatte: Der Kopfball des Österreichers ging jedoch genau auf Kölns Keeper Marvin Schwäbe (6.). Schon zuvor war in den Auftaktminuten ein Abschluss des auffälligen Ruben Vargas von der Defensive der Gäste gerade noch abgeblockt worden (2.).

Der FC präsentierte sich offensiv eiskalt und schlug mit der ersten Chance zu: Benno Schmitz legte bei einem Kölner Konter von der Grundlinie zurück auf Thielmann, der aus zehn Metern wenig Mühe hatte, um zum 1:0 einzuschießen (12.). Bereits drei Minuten später durften die "Geißböcke" abermals jubeln: Schmitz fand mit einem langen Einwurf von der rechten Seite Thielmann, der per Kopf für Uth ablegte - der Offensivmann ließ Augsburgs Torwart Rafal Gikiewicz mit einem trockenen Linksschuss aus zwölf Metern keinerlei Abwehrchance (15.): 2:0 Köln!

>>> Hol dir die Bundesliga NEXT App!

Augsburg wirkte nach dem Doppelschlag der Domstädter regelrecht geschockt und hatte Glück, dass die Mannschaft von Trainer Steffen Baumgart nicht schon uneinholbar davon zog. Anthony Modeste vergab erst völlig freistehend per Kopf (21.) und scheiterte dann allein vor Gikiewicz am FCA-Schlussmann (26.). Auch Uth hatte eine Möglichkeit zum nächsten Treffer, bekam den Ball jedoch nicht mehr an Gikiewicz vorbei (23.). Auf der Gegenseite war es abermals Gregoritsch mit einem offensiven Lebenszeichen, der Linksschuss des Augsburger Angreifers rauschte jedoch am rechten Pfosten vorbei (30.).

Fantasy Heroes: Anthony Modeste (19), Mark Uth (16), Jan Thielmann (15)

Es blieb ein unterhaltsames Hin und Her in der WWK Arena mit den besseren Chancen für die Gastgeber: Gregoritsch vergab eine gute Kopfballsituation (33.), Iago schoss volley ans Außennetz (35.).  Für die "Geißböcke", die die spielerisch reifere Mannschaft waren und auch in der Höhe verdient führten, hatte Modeste per Kopf eine weitere aussichtsreiche Abschlussgelegenheit (43.). Es blieb jedoch beim 2:0-Pausenstand aus Sicht der Kölner.

Nach dem Seitenwechsel ging es im gewohnten Bild weiter: Der FC hatte das Spiel größtenteils unter Kontrolle, die Augsburger bemühten sich um den Anschlusstreffer. Dejan Ljubicic hatte nach Thielmanns toller Vorbereitung die Chance auf das 3:0, wurde aber von der vielbeinigen Defensive der Gastgeber noch rechtzeitig am Abschluss gehindert (59.). Kurz danach erhöhten die Kölner dennoch: Nach Jeffrey Gouweleeuws Foul an Modeste gab es Strafstoß für die "Geißböcke", der französische Torjäger ließ sich nicht zweimal bitten und traf vom Punkt zum 3:0 für den FC (63.).

>>> Etwas verpasst? #FCAKOE im Liveticker nachlesen

Die Weichen standen auf Auswärtssieg für die Kölner, die durch Ljubicic sogar das 4:0 verpassten (72.). Das bestraften die Gastgeber prompt, kamen durch Niederlechner, der allein vor Schwäbe stark verwandelte, zum 1:3 (73.). Die kurze Hoffnung auf eine Wende in der Partie erstickte der FC jedoch im Keim: Nach einem sehenswerten Konter bediente Uth Modeste, der Franzose schlenzte den Ball aus 16 Metern unhaltbar in den rechten Torwinkel (79.) - 4:1 für die Gäste!

Jan Thielmann erzielt das 2:0 für die Kölner in Augsburg - IMAGO/IMAGO/MIS

In der Schlussphase verpasste der FC sogar noch, das Ergebnis deutlicher zu gestalten: Modeste verpasste in der 89. Minute per Kopf den möglichen Hattrick, in der Nachspielzeit scheiterte der eingewechselte Louis Schaub aus vermeintlicher Abseitsposition an Gikiewicz (90.). Am Ende blieb es beim verdienten 4:1-Auswärtssieg für die Kölner, die die Abwehrschwächen der Augsburger gnadenlos ausnutzten und immer im richtigen Moment die passende Antwort parat hatten.

>>> Alle Tore und Highlights des Spieltags im Konferenz-Liveticker

Der FC Augsburg muss nach der 1:4-Niederlage noch ein wenig um den Klassenerhalt, Stuttgart liegt nun sechs Punkte hinter den Fuggerstädtern. Am kommenden Wochenende geht es für die Mannschaft von Trainer Markus Weinzierl sonntags zu RB Leipzig (Anstoß: 15.30 Uhr). Der 1. FC Köln darf unterdessen nach dem vierten Erfolg in Serie weiter vom Einzug in den Europapokal träumen: Die "Geißböcke" springen durch den Sieg in Augsburg auf Platz sechs, am nächsten Samstag geht es für das Team von Trainer Steffen Baumgart zuhause gegen den VfL Wolfsburg (Samstag, 15.30 Uhr). weiter.

Mark Uth führt den FC mit einer starken Leistung zum Auswärtssieg in Augsburg - IMAGO/kolbert-press/Christian Kolbert/IMAGO/kolbert-press

Spieler des Spiels: Anthony Modeste

Anthony Modeste war an neun der 18 FC-Torschüsse beteiligt. Er gab die meisten der Partie ab (sieben), legte beim FC auch die meisten vor (zwei) und erzielte seinen vierten Doppelpack der laufenden Bundesliga-Saison (den ersten in der Rückrunde). Zudem gewann der Franzose bärenstarke 71 Prozent seiner Zweikämpfe.

Anthony Modeste trifft per Elfmeter zum zwischenzeitlichen 3:0 für den 1. FC Köln - IMAGO/Eibner-Pressefoto/Roger Buerke/IMAGO/Eibner