Diese Elf holte am Bundesliga-Wochenende die meisten Punkte - © DFL Deutsche Fußball Liga
Diese Elf holte am Bundesliga-Wochenende die meisten Punkte - © DFL Deutsche Fußball Liga
bundesliga

Fantasy Manager: Die Top-Elf des 28. Spieltags

whatsappmailcopy-link

Konrad Laimer hat dank seiner Gala beim Leipziger Auswärtssieg in Dortmund die meisten Zähler des Spieltags geholt - gefolgt von Bochum-Keeper Manuel Riemann, der nicht nur zahlreiche Schüsse abwehrte, sondern auch mit einer Torvorlage glänzte. Mit den richtigen Starspielern konntet ihr am 28. Spieltag 233 Punkte holen.

Bei gleicher Punktzahl wird der Spieler mit dem niedrigeren Marktwert berücksichtigt.

Jede Woche im Fantasy-Manager tolle Preise gewinnen!

Tor:

Manuel Riemann (VfL Bochum) gelang vor dem 1:0 die erst zweite Torvorlage eines Torhüters in der laufenden Bundesliga-Saison. Zuvor war das nur Yann Sommer am 7. Spieltag in Wolfsburg gelungen. Zudem rettete der VfL-Keeper seinem Club mit sechs abgewehrten Bällen den knappen Sieg in Hoffenheim. >>> 26 Punkte

Verteidigung:

Iago (FC Augsburg) erzielte beim 3:0 gegen Wolfsburg nicht nur seinen zweiten Bundesliga-Saisontreffer (neuer persönlicher Rekord), sondern war am häufigsten von allen Augsburgern am Ball (68-mal), spielte auch die meisten Pässe (38) und bestritt die meisten Zweikämpfe beim FCA (25). >>> 15 Punkte

Jetro Willems (SpVgg Greuther Fürth) war mit ordentlichen 56 Prozent gewonnen Zweikämpfen beim Punktgewinn in Frankfurt ein wichtiger Faktor für das zweite Fürther Zu-Null-Spiel in der Bundesliga in Folge. >>> 11 Punkte

Mads Pedersen (FC Augsburg) war in seinem 41. Bundesliga-Spiel erstmals an zwei Toren direkt beteiligt. Er erzielte sein zweites Bundesliga-Tor (beide 2021/22) und bereitete erstmals in dieser Bundesliga-Saison einen Treffer vor. >>> 26 Punkte

Hol' dir die Bundesliga NEXT App!

Mittelfeld:

Jae-sung Lee (1. FSV Mainz 05reichten 23 Spielminuten als Joker gegen Gladbach für sechs Torschussbeteiligungen (vier abgegeben, zwei vorgelegt) und die Torvorlage zum 1:1-Endstand in Mönchengladbach – überragend! >>> 14 Punkte

Konrad Laimer (RB Leipzig) schnürte in seinem 103. Bundesliga-Spiel erstmals einen Doppelpack, gab zudem die Torvorlage zum zwischenzeitlichen 3:0 und war damit beim 4:1-Erfolg in Dortmund auch erstmals in der Bundesliga an drei Treffern direkt beteiligt>>> 27 Punkte

Florian Neuhaus (Borussia Mönchengladbach) war an sechs der 17 Gladbacher Torschüsse direkt beteiligt (vier abgegeben, zwei vorgelegt) und bereitete den einzigen Fohlen-Treffer der Partie vor. Für Neuhaus war es die dritte Torvorlage der laufenden Bundesliga-Saison - alle in der Rückrunde. >>> 14 Punkte

Christopher Nkunku (RB Leipzig) war wie Teamkollege Laimer an drei Treffern direkt beteiligt. Seinen einzigen Torschuss nutzte er zu seinem neunten Rückrundentreffer (nur Lewandowski traf 2022 häufiger), mit zwei seiner drei Torschussvorlagen sammelte er zwei weitere Assists. >>> 19 Punkte

Sturm:

Moussa Diaby (Bayer 04 Leverkusen) bereitete sechs der 14 Leverkusener Torschüsse vor, darunter beide Treffer beim 2:1-Sieg gegen Hertha BSC. Der Franzose ist aktuell mit neun Torvorlagen viertbester Vorbereiter der Bundesliga (hinter Thomas Müller, Teamkollege Florian Wirtz und Christopher Nkunku). >>> 16 Punkte

Florian Niederlechner (FC Augsburg) erzielte das 2:0 gegen Wolfsburg und legte kurz darauf den 3:0-Endstand vor. Erstmals in der laufenden Bundesliga-Saison war der Stürmer damit an zwei Treffern direkt beteiligt. >>> 14 Punkte

Takuma Asano (VfL Bochum) war der "Most Pressed Player" der Partie in Hoffenheim, ließ sich aber nie aus der Ruhe bringen und schnürte seinen ersten Bundesliga-Doppelpack. >>> 16 Punkte