bundesliga

Der 1. FSV Mainz 05 holt einen Punkt bei Borussia Mönchengladbach

whatsappmailcopy-link

Der 1. FSV Mainz 05 hat im Auswärtsspiel bei Borussia Mönchengladbach einen Punkt geholt. Die Rheinhessen trotzten den Fohlen ein 1:1 ab. Breel Embolo hatte im ersten Durchgang das 1:0 für die Gastgeber erzielt (33.). Karim Onisiwo glich nach der Pause aus (73.).

Bundesliga Match Facts

Bei den Gastgebern bestritt der Schweizer Breel Embolo sein 100. Pflichtspiel für Borussia Mönchengladbach. Erfreuliches gab es auch vom Kapitän: Lars Stindl stand erstmals seit Januar wieder in der Startelf der Fohlen. Seine letzte Bundesliga-Partie im Trikot der Borussia hatte er am 15. Januar beim 1:2 gegen Bayer 04 Leverkusen absolviert.

Hol dir die Bundesliga NEXT App!

Fast genauso lange war Leandro Barreiro nicht dabei: Der Mainzer hatte zuletzt am 5. Februar beim 2:0 gegen die TSG 1899 Hoffenheim von Beginn an gespielt. In Gladbach stand er erstmals wieder in der Startelf. Dafür saß Jonathan Burkardt - mit neun Treffern bester Mainzer Torschütze - zunächst auf der Bank. Es war für ihn das zweite Mal in dieser Saison, zuletzt war er angeschlagen.

Deja-vu mit Florian Neuhaus

Von Beginn an waren die Hausherren die gefährlichere und deutlich aktivere Mannschaft. Mainz konnte nur phasenweise durchatmen. Insbesondere über die rechte Seite entwickelten die Fohlen immer wieder große Gefahr, und so dauerte es nur bis zur 3. Minute, ehe Stefan Lainer Alassane Plea bediente, der aber nicht richtig an den Ball kam. Wenig später war es ähnlich: Wieder Lainer, wieder Plea - diesmal aber zog es der Franzose vor, sich in den Ball zu werfen statt aufs Tor zu schießen (15.).

Fantasy Heroes: Jae-sung Lee (14 Punkte), Florian Neuhaus (14), Yann Sommer (13) und Anton Stach (13)

Ein Deja-vu gab es in der 35. Minute: Da zog Florian Neuhaus aus der Distanz ab, nachdem sich Robin Zentner weit vor seinem Tor aufgehalten hatte. Der Mainzer Keeper konnte den Versuch abfangen - aber vor gut zwei Jahren hatte es exakt die gleiche Konstellation gegeben: Im Februar 2020 hatte Neuhaus aus rund 50 Metern den Treffer zum 3:1-Endstand gegen die Rheinhessen erzielt.

Das 1:0: Embolo trifft - Dean Mouhtaropoulos/Getty Images

Schöne Kombination vor dem 1:0

Für den Treffer aber sorgte Breel Embolo nach einer herrlichen Kombination. Lars Stindl passte auf Neuhaus, der wiederum spielte den Schweizer mit einem feinen Doppelpass frei. Embolos Schuss (33.) war für Zentner unhaltbar - und die Führung das Resultat der drückenden Gladbacher Überlegenheit. Einziges Manko: Vor der Pause hätte der eine oder andere Treffer mehr fallen können.

Etwas verpasst? #BMGM05 im Liveticker nachlesen

Für die Rheinhessen war das eine denkbar ungünstige Situation: Lagen die Mainzer in dieser Bundesliga-Saison auswärts in Rückstand, gab es immer eine Niederlage. Das war schon neun Mal der Fall. In Gladbach aber wendete sich das Blatt.

Eine von vielen Rettungstaten: Yann Sommer verhindert ein Mainzer Tor - IMAGO / Team 2

Wechsel bringen Mainz in die Spur

Und das lag zum einen an der Einwechslung von Jonathan Burkardt, der drei Minuten nach Wiederanpfiff eine Riesenchance hatte, nachdem Jean-Paul Boetius den Pfosten traf, er den Abpraller aber Richtung Sommer schoss, der mit einer sensationellen Parade einen früheren Treffer der Mainzer verhinderte (48.).

Alle Tore und Highlights des Spieltags im Konferenz-Liveticker

Zum anderen machte der eingewechselte Jae-sung Lee nach seiner Hereinnahme (68.) ordentlich Dampf. Zunächst zog er aus knapp 20 Metern ab und zielte aus halbrechter Position aufs kurze Eck. Sommer war zur Stelle und fischte den Ball raus (72.). Kurz danach legte er den Ball auf Karim Onisiwo, der Gladbachs Keeper mit einem trockenen Schuss ins lange Eck überwinden konnte (73.).

In der finalen Phase der Partie war Mainz drückend überlegen und hatte Riesenchance: Burkardt schoss nach einer präzisen Flanke im Fallen gegen die Laufrichtung Sommers  und zwang den Schweizer damit zu einem Riesenreflex. Der Abpraller landete bei Onisiwo, der per Kopf die Latte traf (90.).

Spieler des Spiels: Yann Sommer

Yann Sommer machte ein überragendes Spiel und sicherte seinem Team mit neun teilweise spektakulär abgewehrten Bällen einen Punkt.