Unions Taiwo Awoniyi im Zweikampf mit Kölns Salih Özcan - © Revierfoto via www.imago-images.de/imago images/Revierfoto
Unions Taiwo Awoniyi im Zweikampf mit Kölns Salih Özcan - © Revierfoto via www.imago-images.de/imago images/Revierfoto
bundesliga

Der Traum von Europa: Köln, Frankfurt, Union und Mainz hoffen

whatsappmailcopy-link

Der 1. FC Köln, Eintracht Frankfurt, der 1. FC Union Berlin und der 1. FSV Mainz 05 dürfen sich - teils unerwartet - vor dem Saisonendspurt berechtigte Hoffnungen auf die Teilnahme am internationalen Wettbewerb machen. Die Konkurrenten Union und Köln eröffnen, im Europapokal-Stil unter Flutlicht, den 28. Spieltag.

Bis Freitag: Unbegrenzte Transfers im offiziellen Fantasy Manager

Vier Punkte beträgt der Rückstand von den Kölnern als Tabellensiebte auf einen Europa-Platz, sechs der der "Eisernen"; Frankfurt hat genauso viele Zähler wie Union, Mainz einen weniger - aber noch das Nachholspiel gegen den abstiegsbedrohten FC Augsburg ausstehen.

Gewinnt ein bereits über die Liga für ein internationales Turnier qualifiziertes Team jedoch den DFB-Pokal, etwa der derzeit Vierte RB Leipzig oder sein direkter Verfolger SC Freiburg, führt auch Platz sieben außer Landes - nämlich in die Qualifikation zur in dieser Saison eingeführten Europa Conference League.

Frankfurts Filip Kostic im Duell mit dem Mainzer Silvan Widmer - Joachim Bywaletz via www.imago-images.de/imago images/Jan Huebner

Wieder Conference League für Union? - Nachholbedarf bei Modeste!

Dort zogen die Berlin-Köpenicker schon zur laufenden Spielzeit, damals sensationell, ein. In der Gruppenphase war hinter Feyenoord Rotterdam sowie mit nur einem Punkt weniger als Slavia Prag und vor Maccabi Haifa aber Schluss. Union hat als bislang einzige Conference-League-Mannschaft aus der Bundesliga also bereits eine Beziehung zum Wettbewerb.

Hol' dir die Bundesliga NEXT App!

Der kommende Gegner des von Urs Fischer trainierten Clubs, der 1. FC Köln, feierte vor fünf Jahren überraschend die Teilnahme an der Europa League - nach 25 Jahren ohne den Einzug in einen Europapokal. Unvergessen bleiben die Bilder der zahlreichen FC-Fans in London, als Köln es mit Spitzenverein FC Arsenal aufnahm. Einer, der die Rheinländer zu diesem Zeitpunkt in den Europacup geführt hatte, allerdings anschließend nach China gewechselt war, ist Anthony Modeste. Und der Torjäger, mit 15 Treffern derzeit hinter den Starstürmern Robert Lewandowski, Patrik Schick und Erling Haaland Vierter der Torschützenliste, dürfte die damals verpassten Partien nachholen wollen.

Frankfurt gerne "im Herzen von Europa" - Vorteil Mainz

Weniger sensationell und dennoch bemerkenswert wäre die Teilnahme der Eintracht an der Europa oder Conference League. Denn es würde sich um den vierten Frankfurter Einzug in einen internationalen Wettbewerb innerhalb der letzten fünf Jahre handeln, in dieser Saison stehen die Hessen sogar im Europa-League-Viertelfinale gegen den FC Barcelona. #

Auch eine Stufe darunter sollte Frankfurt große Lust auf internationalen Fußball verspüren, ähnlich wie Köln sorgten die "Adler" in Europa durch das Auftreten ihrer Anhänger für ligaweiten Stolz - wie auch sportlich, vor drei Jahren zum Beispiel mussten sie sich erst im Halbfinale der Europa League nach Elfmeterschießen dem späteren Sieger FC Chelsea geschlagen geben.

Die Tabelle

Ein Jahr vor dem FC hatte es der FSV überraschend in die Europa League geschafft, in der in der Gruppenphase knapp hinter der AS Saint-Etienne und dem RSC Anderlecht Ende war. Gewinnt Mainz sein verbleibendes Spiel gegen Augsburg, sichert es sich zumindest erstmal den 7. Rang.

Die Eintracht nach dem Ausscheiden 2018/19 bei Chelsea - Clive Mason/Getty Images

Finalgefühle

Am 34. Spieltag bekommen es Frankfurt und die Rheinhessen auf dem Platz miteinander zu tun und könnten um die Europapokal-Teilnahme spielen, an diesem Freitag treffen Köln und Union aufeinander - und haben ebenfalls die Europapokal-Teilnahme im Visier.

Ein Ziel und einige "Finalspiele" - in Bundesliga und Pokal - versprechen im Rennen um die internationalen Plätze Spannung pur.