Die ersten vier Clubs der Bundesliga spielen in der Champions League - © DFL
Die ersten vier Clubs der Bundesliga spielen in der Champions League - © DFL
bundesliga

Wer qualifiziert sich für Champions League und Europa League?

Köln - Wer qualifiziert sich am Ende der Saison für die Champions League und wer darf in der Europa League antreten? bundesliga.de gibt einen Überblick über die Qualifikation für die internationalen Wettbewerbe.

Bayern, Dortmund und Leipzig sicher in Champions League

Der Bundesliga-Meister, der Tabellenzweite, -dritte und -vierte qualifizieren sich direkt für die Gruppenphase der Champions League. Der FC Bayern München, Borussia Dortmund und RB Leipzig haben ihre Plätze schon sicher. Kein Verein muss den Umweg über die Qualifikation gehen. Die vier besten Ligen (neben der Bundesliga also die spanische Primera Division, die englische Premier League und die italienische Serie A) stellen direkt vier Clubs.

>>> Das Rennen um Champions League und Europa League

Normalerweise nehmen der Sieger des DFB-Pokals und der Fünfte der Bundesliga direkt an der Gruppenphase der Europa League teil, der Sechste startet in der 2. Qualifikationsrunde (es folgen eine 3. Qualifikationsrunde und die Play-offs vor der Gruppenphase).

Der Tabellensiebte kommt in die Europa League

Weil sich der DFB-Pokalsieger (in diesem Jahr entweder Bayern München oder RB Leipzig) bereits über seine Endplatzierung in der Bundesliga-Tabelle für einen internationalen Wettbewerb qualifiziert hat, rückt der Tabellensiebte in die Europa League nach. Somit nimmt der Sechste direkt an der Gruppenphase teil, der Siebte muss die Qualifikation spielen.

Sollte Eintracht Frankfurt in der laufenden Saison die UEFA Europa League gewinnen, startet der Club in der Spielzeit 2019/20 in der Gruppenphase der UEFA Champions League. Dies würde aber nicht automatisch zu weiteren Startplätzen für Bundesliga-Teams in der UEFA Champions League oder der UEFA Europa League führen:
– Wenn Eintracht Frankfurt die Bundesliga-Saison mindestens als Tabellenvierter abschließt und die UEFA Europa League gewinnt, gibt es nach wie vor vier deutsche Champions-League-Starter.
– Wenn Eintracht Frankfurt Tabellenfünfter, -sechster oder -siebter wird und die UEFA Europa League gewinnt, gibt es fünf deutsche Champions-League-Starter, aber einen deutschen Europa-League-Starter weniger.
– Wenn Eintracht Frankfurt die Bundesliga-Saison als Tabellenachter (oder schlechter) abschließt und die UEFA Europa League gewinnt, gibt es einen zusätzlichen Bundesliga-Starter in den internationalen Wettbewerben – dann also fünf deutsche Teams in der UEFA Champions League und drei in der UEFA Europa League.

>>> Zur Bundesliga-Tabelle