bundesliga

Knapper 1:0-Auswärtssieg: Der FC Augsburg überholt Arminia Bielefeld

whatsappmailcopy-link

Der FC Augsburg hat zum Auftakt des 25. Bundesliga-Spieltags 1:0 (0:0) bei Arminia Bielefeld gewonnen. Daniel Caligiuri erzielte den Siegtreffer für die Fuggerstädter in der 50. Minute.

Bundesliga Match Facts

Hol dir die Bundesliga NEXT App!

Frank Kramer nahm vier Änderungen in seiner Startelf gegenüber dem 0:3 in Leverkusen vor. Mehr waren es 2022 noch nicht. Alessandro Schöpf und Janni Serra schafften es beide unter der Woche angeschlagen nicht in den Kader. So stand Fabian Klos erstmals in diesem Jahr in der Bielefelder Startelf, zudem begann Gonzalo Castro zum zweiten Mal von Beginn an.

Fantasy Heroes: Iago (14 Punkte), Daniel Caligiuri (12), Jeffrey Gouweleeuw (10)

Markus Weinzierl nahm drei Wechsel in seiner Anfangsformation gegenüber dem 1:1 gegen Dortmund vor, so spielte Carlos Gruezo für den gelbgesperrten Niklas Dorsch. Der Ecuadorianer stand 2022 nur beim 1:2 gegen Freiburg am 23. Spieltag in der Startelf. Außerdem bekam Noah Sarenren Bazee nach seiner starken Leistung in der Vorwoche die Chance und startete im Sturm.

Die Teams führen intensive Duelle auf dem Feld - Martin Rose/Getty Images

Intensive Partie

Im Duell der Tabellennachbarn ging es um jeden Zähler, um den Abstiegsrängen zu entkommen. Vor knapp 20.000 zugelassenen Fans in der SchücoArena lieferten sich beide Teams von Beginn an einen intensiven Schlagabtausch. Die erste große Chance ließ deshalb etwas länger auf sich warten, da die Offensivaktionen zu hektisch ausgespielt wurden und viele Fouls den Spielfluss unterbrachen. Erst in der 18. Minute schoss Klos nach Zuspiel von Patrick Wimmer rechts im Strafraum auf das Tor, Rafal Gikiewicz verhinderte den Treffer im letzten Moment. Das war zugleich die letzte große Aktion des ersten Durchgangs.

Etwas verpasst? #DSCFCA im Liveticker nachlesen

Durch die hohe Intensität auf dem Platz musste nach einer halben Stunde der erste Akteur verletzt das Spiel verlassen. Frederik Winther ersetzte Felix Uduokhai, der im Laufduell mit Wimmer umknickte (33.). Augsburg versuchte es bis zur Halbzeit vor allem mit Flanken nach vorne, während die Arminia die spielerische Lösung durch das Zentrum mit Klos als Wandspieler suchte. Dennoch ging es mit einem 0:0 in die Pause. Auch am 25. Spieltag gelang dem FCA damit noch keine Auswärtsführung zur Halbzeit.

Caligiuris goldener Treffer

Nach dem Seitenwechsel gingen die Gäste durch einen perfekten Vorstoß über links in Führung: Iago wurde von Ruben Vargas an die linke Strafraumseite geschickt und hob den Ball in den Strafraum, wo Daniel Caligiuri rechts einlief und den Aufsetzer aus vollem Lauf im Fallen unhaltbar in die Maschen haute (1:0, 50.). Der 34-Jährige traf erstmals in dieser Saison ohne Elfmeterhilfe wie bei seinen ersten beiden Saisontoren, als er jeweils vom Punkt traf.

Frank Kramer stellte im weiteren Spielverlauf taktisch um und wollte mit den eingewechselten Spielern Robin Hack und Florian Krüger mehr über die Außen nach vorne kommen. Die Joker fanden aber lange Zeit nicht so richtig in die Partie. In der Schlussphase wurde es noch mal hektisch, da beide Teams um jeden Ball kämpften. Bielefeld warf alles nach vorne, aber die Fuggerstädter schafften es, das Ergebnis über die Zeit zu bringen.

Alle Tore und Highlights des Spieltags im Konferenz-Liveticker

Durch den knappen Sieg schob sich der FC Augsburg an Arminia Bielefeld vorbei in der Tabelle und holte wichtige Zähler im Abstiegskampf. Bielefeld kassierte die erste Heimniederlage seit über vier Monaten (Ende Oktober 2021 mit 1:2 gegen Mainz). Eine Serie von sechs ungeschlagenen Heimspielen ging zu Ende.

Caligiuri im Duell mit Okugawa - IMAGO/Ulrich Hufnagel/IMAGO/Ulrich Hufnagel

Spieler des Spiels: Daniel Caligiuri

Daniel Caligiuri traf nach vier Elfmetertoren und fast 15 Monaten wieder aus dem Spiel heraus und schoss Augsburg mit einem seiner zwei Torschüsse zum Sieg. Mit 64 Ballbesitzphasen war Caligiuri ein ständiger Aktivposten, beim FCA war nur Jeffrey Gouweleeuw häufiger am Ball (66-mal).