Die letzte Entscheidung: Zwischen Hertha und Dresden fällt die Entscheidung in der Verlängerung - © imago images/Dennis Hetzschold
Die letzte Entscheidung: Zwischen Hertha und Dresden fällt die Entscheidung in der Verlängerung - © imago images/Dennis Hetzschold
bundesliga

Liveblog zur 2. Runde im DFB-Pokal

Der Dienstag in der 2. Runde des DFB-Pokals hatte es bereits in sich: Mit Köln, Freiburg, und Paderborn verabschiedeten sich gleich drei Bundesligisten vorzeitig. Am Mittwoch werden mindestens zwei weitere dazu kommen, denn mit Borussia Dortmund gegen Borussia Mönchengladbach sowie VfL Wolfsburg gegen RB Leipzig gibt es zwei Liga-interne Duelle. In unserem Liveblog gibt's alle Ergebnisse sowie die wichtigsten Infos zu allen Spielen im Überblick:

DIE PARTIEN DER 2. RUNDE AM MITTWOCH IM LIVEBLOG

Die Ergebnisse vom Mittwoch:
WOLFSBURG - LEIPZIG 1:6 >>> Zum Spielbericht
BREMEN - HEIDENHEIM 4:1
>>> Zum Spielbericht
KAISERSLAUTERN - NÜRNBERG 8:7 n.E. >>> Zum Spielbericht
VERL - KIEL 9:8 n.E. >>> Zum Spielbericht
DORTMUND - GLADBACH 2:1
>>> Zum Spielbericht
DÜSSELDORF - AUE 2:1
>>> Zum Spielbericht
ST. PAULI - FRANKFURT 1:2
>>> Zum Spielbericht
HERTHA - DRESDEN 8:7 n.E.  >>> Zum Spielbericht
-----------------------------

HERTHA - DRESDEN: ENDE! (8:7 n.E.)
Kraft hält den Elfmeter von Ehlers, dann verwandelt Grujic. Hertha steht im Achtelfinale.

HERTHA - DRESDEN: ABPFIFF (3:3)
Auch die Verlängerung bringt keinen Sieger hervor. Es gibt Elfmeterschießen.

120+3' HERTHA - DRESDEN: TOR (3:3)
Mit der letzten Aktion der dreiminütigen Nachspielzeit erzielt Torunarigha den 3:3-Ausgleich für die Berliner. Er nimmt den Ball volley und trifft aus rund zehn Metern wuchtig ins Dresdner Tor.

108' HERTHA - DRESDEN: TOR (2:3)
Der eingewechselte Stor erzielt das 3:2 für die Gäste. Horvath spielt Stor frei. Ein trockener Abschluss, Kraft lässt den Ball durchrutschen - der Zweitligist führt.

ABPFIFF
Dortmund, Frankfurt und Düsseldorf ziehen jeweils in der regulären Spielzeit ins Achtelfinale ein. Zwischen Hertha und Dresden fällt die Entscheidung erst später. Die Partie geht in die Verlängerung.

90+1' DORTMUND - GLADBACH: ROTE KARTE (2:1)
Gladbachs Trainer Rose sieht die Rote Karte und muss auf die Tribüne.

90' HERTHA - DRESDEN: TOR (2:2)
Wahnsinn! Der Zweitligist Dresden gleicht in der letzten Minute aus. Ausgerechnet Ebert ist es, er trifft gegen seinen Ex-Club per Elfmeter. Kraft ist zwar noch dran, lässt den Ball aber unter seinem Oberkörper hindurchrutschen.

85' HERTHA - DRESDEN: TOR (2:1)
Foulelfmeter für die Gastgeber. Duda mit einem kurzen Antritt und dem Auge für die richtige Ecke. Er verlädt Broll nach rechts und schießt nach links. Die Alte Dame dreht das Spiel

80' DORTMUND - GLADBACH: TOR (2:1)
Doppelpack von Brandt! Götze spielt Hazard auf dem rechten Flügel an, der Belgier flankt butterweich auf Brandt, der zur Dortmunder Führung einköpft. Der BVB dreht das Spiel.

77' DORTMUND - GLADBACH: TOR (1:1)
Brandt gleicht mit seiner ersten auffälligen Situation in diesem Spiel aus. Der Offensivspieler bekommt den Ball an der Strafraumgrenze, guckt Somme raus und zielt passgenau ins rechte Eck. Da schlägt der Ball unhaltbar ein.

75' DÜSSELDORF - AUE: TOR (2:1)
Adams dreht das Spiel für die Fortuna. Nach einer Ecke wird der Ball abgewehrt und landet beim Ghanaer, der trocken abzieht. Das Leder wird noch abgefälscht und schlägt im Auer Tor ein.

71' DORTMUND - GLADBACH: TOR (0:1)
Einwurf Gladbach, Wendt kann ungehindert in den Strafraum flanken. Schulz und Zagadou schauen zu, Thuram steigt in aller Ruhe hoch und köpft an Hitz vorbei ins Tor. Die Fohlen führen.

48' HERTHA - DRESDEN: TOR (1:1)
Lukebakio trifft und fasst sich danach mit schmerzverzerrtem Gesicht an die Hüfte. Wolf bringt den Ball von der rechten Seite aus vollem Lauf vor das Dresdner Tor, dort steht der Sommer-Zugang aus Düsseldorf und wuchtet den Ball zum Ausgleich ins Netz.

ES GEHT WEITER
Auf allen vier Plätzen wird wieder gespielt.

HALBZEIT
Die Teams sind in den Kabinen.

45' DÜSSELDORF - AUE: TOR (1:1)
Foulelfmeter für die Fortuna: Gonther bringt Thommy im Strafraum zu Fall, Hennings bleibt vom Punkt ganz entspannt und verwandelt mit einem wuchtigen Linksschuss ins linke Eck.

42' ST. PAULI - FRANKFURT: TOR (1:2)
Hand-Elfmeter für die Gastgeber, Sobota verwandelt ganz cool. Pechvogel Hinteregger hat den Ball zuvor mit der Hand gespielt, damit den Strafstoß verursacht und die Gelbe Karte gesehen.

37' HERTHA - DRESDEN: TOR (0:1)
Der Zweitligist führt bei der Alten Dame! Konter der Dresdner über Jeremejeff, der Kone freispielt. Der Dynamo-Stürmer bleibt ganz cool und schiebt den Ball an Kraft vorbei ins Tor.

KAISERSLAUTERN - NÜRNBERG: DER DRITTLIGIST IST WEITER! (8:7 n.E.)
Grill pariert den letzten Elfmeter von Handwerker. Damit stehen die Roten Teufel im Achtelfinale.

VERL - KIEL: DIE SENSATION IST PERFEKT! (8:7 n.E.)
Verls Keeper Brüseke hält den Elfmeter von Neumann, dann verwandelt Schöppner zum 8:7-Endstand für die Ostwestfalen. Der Regionalligist steht im Achtelfinale.

ABPFIFF
In Verl und Kaiserslautern fallen die Entscheidungen im Elfmeterschießen.

16' ST. PAULI - FRANKFURT: TOR (0:2)
Ein ganz lässiger Lupfer des Niederländers, der in der Vorbereitung seinen Bewacher mit einem frechen Trick stehen lässt.

118' KAISERSLAUTERN - NÜRNBERG: VERLETZUNG
Verzwickte Situation für den 1. FC Nürnberg: Torhüter Klandt hat sich verletzt, kann nicht mehr weiterspielen. Die Franken dürfen aber nicht mehr wechseln. Nun steht Linksverteidiger Valentini im Tor.

13' DÜSSELDORF - AUE: TOR (0:1)
Krüger bringt den Zweitligisten früh in Führung.

4' ST. PAULI - FRANKFURT: TOR (0:1)
Dost bringt die Hessen am Millerntor mit 1:0 in Führung. Der Niederländer verwertet eine Flanke per Kopf.

ANPFIFF
Die 20.45-Uhr-Spiele laufen.

ABPFIFF
Der SV Werder Bremen (4:1 gegen Heidenheim) und RB Leipzig (6:1 gegen Wolfsburg) ziehen jeweils nach Ende der regulären Spielzeit ins Achtelfinale ein. Verl - Kiel und Kaiserslautern - Nürnberg gehen jeweils in die Verlängerung.

90' KAISERSLAUTERN - NÜRNBERG: TOR (2:2)
Was für ein Treffer! Grill fängt eine Flanke ab, will den Ball wieder ins Spiel bringen, legt ihn sich aber zu weit vor. Frey lauert im Rücken des FCK-Torhüters, erläuft sich das Leder, umkurvt den Keeper und schiebt zum 2:2-Ausgleich ein.

89' WOLFSBURG - LEIPZIG: TOR (1:6)
Die Wölfe können es auch noch: Weghorst nimmt eine Flanke aus dem Halbfeld direkt und schießt den Ball ins rechte Toreck.

88' WOLFSBURG - LEIPZIG: TOR (0:6)
Timo Werner macht seinen zweiten Treffer in diesem Spiel - und den macht er ganz humorlos. Sein Distanzschuss landet ungehindert im Tor.

73' KAISERSLAUTERN - NÜRNBERG: TOR (2:1)
Thieles erster Elfmeter wird zurückgepfiffen, weil Spieler in den Strafraum laufen. Der Schütze gibt sich aber ganz cool und schießt nochmal in die gleiche Ecke. Die Gastgeber führen mit 2:1.

68' WOLFSBURG - LEIPZIG: TOR (0:5)
Erst bereitete er zwei Tore vor, nun trifft er selbst: Auch Werner darf sich in die Liste eintragen. 

61' WOLFSBURG - LEIPZIG: TOR (0:4)

So schnell geht's: Halstenberg spielt auf Poulsen, der Däne steckt zu Laimer durch - der vollstreckt zum 4:0. Die Leipziger überfallen die Gastgeber jetzt regelrecht.

58' WOLFSBURG - LEIPZIG: TOR (0:3)
Wieder glänzt Werner als Vorbereiter. Der Nationalstürmer kommt über die recht Seite, sieht Forsberg auf links mitlaufen. Ein feiner Pass, ein sicherer Abschluss - Leipzig erhöht auf 3:0.

55' WOLFSBURG - LEIPZIG: TOR (0:2)
Die erste gute Aktion des zweiten Durchgangs und die erste auffällige von Sabitzer: Der Österreicher spielt einen Doppelpass mit Werner und schließ aus kurzer Distanz zum 2:0 für die Gäste ab. Die Führung ist verdient.

ANPFIFF
Die acht Mannschaften sind aus den Kabinen zurück. Auf allen Plätzen wird wieder gespielt.

45+1' VERL - KIEL: TOR (1:1)
Der Viertligist erzielt kurz vor dem Pausenpfiff tatsächlich den Ausgleich und lässt die Fans im Stadion ausflippen. Yildirim erkämpft den Ball, bringt eine Mischung aus Flanke und Torschuss auf den Kieler Kasten, Gelios muss den Ball nach vorne klatschen lassen. Hecker steigt hoch, nickt ein und macht die Überraschung perfekt.

45+1' BREMEN - HEIDENHEIM: TOR (4:1)
Schnatterer verwandelt den Handelfmeter mit viel Wucht und lässt das Ergebnis aus Heidenheimer Sicht etwas besser aussehen. Zuvor war Friedl der Ball an die Hand gesprungen.

41' BREMEN - HEIDENHEIM: TOR (4:0)
Friedl trifft zum 4:0, und das ist mehr als verdient. Bremen dominiert die Gäste nach Belieben. In dieser Situation machen sie es ganz einfach: Klaassen spielt den Ball in den Rücken der Heidenheimer Abwehrkette, dort kommt Friedl, der den Ball locker ins lange Eck schlenzt.

19' BREMEN - HEIDENHEIM: TOR (3:0)
Wieder fällt in Bremen ein Tor. In der 19. Minute ist es Klaassen, der nach Vorlage von Eggestein von der Strafraumgrenze abzieht, einen Heidenheimer Verteidiger trifft und mit einem abgefälschten Schuss das 3:0 erzielt.

15' KAISERSLAUTERN - NÜRNBERG: TOR (1:1)
Freistoß für die Gäste, Geis bringt den Ball vor das Tor, Thiele will den Ball klären, trifft aber nur seinen Teamkollegen Gottwalt. Der Abpraller landet bei Jäger, der aus knapp zehn Metern den linken Torwinkel trifft.

13' WOLFSBURG - LEIPZIG: TOR (0:1)
Bruma unterläuft ein Eigentor, die Gäste aus Leipzig gehen mit Wolfsburger Mithilfe in Führung. Vorher gab es eine recht unübersichtliche Billard-Situation im Wolfsburger Strafraum.

13' VERL - KIEL: TOR (0:1)
So einfach geht's: Ecke für die Kieler, Serra steigt hoch und köpft zur Führung für die Störche ein.

11' BREMEN - HEIDENHEIM: TOR (2:0)
Bittencourt profitiert von einem klasse Zuspiel von Sargent, der wiederum im Mittelfeld von Klaassen bedient wird. Bittencourt bleibt vor Heidenheims Torhüter Eicher ganz cool und erzielt sein erstes Tor im Bremer Dress.

8' KAISERSLAUTERN - NÜRNBERG: TOR (1:0)
Foul-Elfmeter für die Roten Teufel. Diese Gelegenheit lässt sich Thiele nicht entgehen, verlädt FCN-Keeper Klandt in die rechte Ecke und trifft in die linke. Der Drittligist geht in Führung.

6' BREMEN - HEIDENHEIM: TOR (1:0)
Rashica zeigt einmal mehr, wie wertvoll er für den SV Werder ist. Bargfrede nimmt den Ball aus dem Mittelfeld mit nach vorne, legt auf den mitgelaufenen Rashica, der präzise von der linken Seite ins Tor schlenzt. Das hat sich abgezeichnet.

ANSTOSS
In allen vier Stadien rollt der Ball.

Die Partien um 18:30 Uhr:

SV Werder Bremen - 1. FC Heidenheim 1846
SVW: Pavlenka - Lang, Veljkovic, Langkamp, Friedl - Eggestein, Bargfrede, Klaassen - Sargent, Bittencourt, Rashica
FCH: Eicher - Busch, Mainka, Hüsing, Theuerkauf - Griesbeck, Dorsch - Kerschbaumer, Schnatterer - Leipertz, Otto

VfL Wolfsburg - RB Leipzig
WOB:
Pervan - Mbabu, Bruma, Tisserand - William, Gerhardt, Arnold, Steffen - Joao Victor, Weghorst, Brekalo
RBL:
Mvogo - Mukiele, Orban, Upamecano, Halstenberg - Demme, Laimer - Sabitzer, Forsberg - Werner, Poulsen

1. FC Kaiserslautern - 1. FC Nürnberg
FCK: Grill - Schad, Kraus, Gottwalt, Hainault, Hercher - Thiele, Sickinger, Fechner, Pick - Kühlwetter
FCN: Klandt - Sorg, Mühl, Sörensen, Valentini - Jäger - Behrens, Geis - Kerk, Frey, Iuri Medeiros

SC Verl - Holstein Kiel
SCV:
Brüseke - Choroba, Stöckner, Lach, Ritzka - Schallenberg, Kurt, Schöppner - Hecker, Janjic, Yildirim
KIE:
Gelios - Neumann, Schmidt, Wahl, van den Bergh - Mühling, Sander, Özcan, Lee - Baku, Serra

Die Partien um 20:45 Uhr:

Borussia Dortmund - Borussia Mönchengladbach
BVB:
Hitz - Piszczek, Akanji, Zagadou, Schulz - Wistel, Weigl - Sancho, Brandt, Hazard - Bruun Larsen
BMG:
Sommer - Lainer, Beyer, Elvedi, Bensebaini - Neuhaus, Zakaria - Benes - Hofmann, Stindl, Thuram

FC St. Pauli - Eintracht Frankfurt
STP:
Müller - Kalla, Östigard, Buballa - Ohlsson, Flum, Knoll, Penney - Möller Daehli - Gyökeres, Sobota
SGE:
Rönnow - Hinteregger, Hasebe, Ndicka - Fernandes - Durm, Kohr, Rode, Chandler - Kamada, Dost

Hertha BSC - SG Dynamo Dresden
BSC:
Kraft - Wolf, Stark, Rekik, Plattenhardt - Grujic, Darida - Lukebakio, Duda, Dilrosun - Kalou
SGD:
Broll - Ballas, Müller, Ehlers - Kreuzer, Ebert, Nikolaou, Hamalainen - Jeremejeff, Kone, Atik

Fortuna Düsseldorf - FC Erzgebirge Aue
F95:
Kastenmaier - Hoffmann, Fink, Adams - Sobottka, Zimmermann, Morales, Gießelmann - Thommy, Hennings, Kownacki
AUE:
Männel - Rizzuto, Mihojevic, Gonther, Kempe - Riese, Fandrich - Krüger, Nazarov, Samson - Testroet

Wolfsburg und Leipzig treffen in der 2. Runde aufeinander - imago images/Picture Point LE

DIE PERSONALIEN ZUM MITTWOCH

Borussia Dortmund

Der BVB muss weiterhin auf Paco Alcacer und Marcel Schmelzer verzichten, außerdem ist der Einsatz von Roman Bürki auf der Kippe. Der an der Hand verletzte mario Götze ist hingegen einsatzbereit.

Borussia Mönchengladbach

Das Lazarett der Borussia ist groß: Matthias Ginter, Raffael, Breel Embolo, Alassane Plea, Tobias Strobl, Ibrahima Traore, Fabian Johnson, Tobias Sippel, Keanan Bennetts udn Torben Müsel fallen gegen Dortmund aus.

Fortuna Düsseldorf

Kenan Karaman fällt auf unbestimmte Zeit aus. Der Angreifer wird dem Club aufgrund einer Lungenentzündung bis auf Weiteres fehlen.

Hertha BSC

Dedryck Boyata wird Hertha BSC wegen einer Leistenverletzung im Spiel gegen die SG Dynamo Dresden fehlen.

FC St. Pauli

Die Hamburger müssen auf Christopher Buchtmann (Innenbandanriss), James Lawrence und Marc Hornschuh (beide Belastungssteuerung) verzichten.

DAS SAGEN DIE TRAINER:

Lucien Favre (Borussia Dortmund): "Die Gegner pressen heutzutage sehr hoch. Wir müssen schneller spielen, um das Pressing des Gegners zu vermeiden. Die großen Chancen müssen wir dazu noch besser nutzen. Wir haben ein Heimspiel, diesen Vorteil wollen wir nutzen. Und wir brauchen volle Konzentration. Ein K.o.-Spiel kannst du nicht mehr reparieren."

Marco Rose (Borussia Mönchengladbach): "Ich halte nicht viel von der Favoriten-Frage. Im Fußball kann immer viel passieren. Wir fahren nach Dortmund, um dort zu gewinnen und im DFB-Pokal eine Runde weiter zu kommen."

Friedhelm Funkel (Fortuna Düsseldorf): "Wir wollen die nächste Runde erreichen! Natürlich habe ich den großen Traum nochmal nach Berlin zu kommen. Ich weiß aber natürlich, dass dieses Ziel noch weit weg ist. Daher liegt der volle Fokus auf dem Spiel morgen Abend.“

Adi Hütter (Eintracht Frankfurt): "Wir spielen wieder in einem Wettbewerb, in dem wir in den vergangenen Jahren richtig erfolgreich waren. Da ist es doch klar, dass dieses Match  für uns besonders wichtig ist und wir unbedingt eine Runde weiterkommen wollen.“

Jos Luhukay (FC St. Pauli): "Wir werden mit viel Leidenschaft und Kampf versuchen, die qualitativen Unterschiede zu kompensieren. Wir müssen als Team harmonieren und funktionieren, um eine Runde weiterzukommen."

Florian Kohfeldt (SV Werder Bremen): Heidenheim ist eine sehr gute Zweitligamannschaft, die teilweise auf Bundesliga-Niveau spielt. Sie können gefährlich werden, siehe die Spiele gegen Leverkusen und Bayern im letzten DFB-Pokal-Jahr."

DIE PARTIEN DER 2. RUNDE AM DIENSTAG IM LIVEBLOG

>>> Hol dir die Stars im Bundesliga Fantasy Manager!

Beendete Spiele: 
1. FC Saarbrücken - 1. FC Köln 3:2 >>> Zum Spielbericht
MSV Duisburg - TSG Hoffenheim 0:2 >>> Zum Spielbericht
Sport-Club Freiburg - 1. FC Union Berlin 1:3 >>> Zum Spielbericht
Hamburger SV - VfB Stuttgart 1:2 n.V. >>> Zum Spielbericht
VfL Bochum - FC Bayern München 1:2 >>> Zum Spielbericht
SV Darmstadt 98 - Karlsruher SC 0:1 >>> Zum Spielbericht
Bayer Leverkusen- SC Paderborn 1:0 >>> Zum Spielbericht
Arminia Bielefeld - FC Schalke 04 2:3 >>> Zum Spielbericht

____________

SCHLUSS IN BIELEFELD
Schalke gewinnt gegen die Arminia mit 3:2.

SCHLUSS IN LEVERKUSEN UND DARMSTADT
Bayer 04 schlägt den SC Paderborn mit 1:0 und Karlsruhe gewinnt in Darmstadt ebenfalls mit 1:0.

90' Voglsammer an den Pfosten
Wahnsinnige Schlussphase hier! Fast der Ausgleich für Bielefeld: Voglsammer zimmert den Ball aus gut 20 Metern an den linken Pfosten.

88' Spannung überall
Bei allen drei Spielen haben die Führenden nur ein Tor Vorsprung. Es ist richtig spannend jetzt!

85' TOR FÜR KARLSRUHE
Da ist das Tor für die Gäste! Eine Flanke landet bei Hofmann im Strafraum, der steigt hoch und köpft den Ball ins Tor der Lilien! Der KSC führt hier kurz vor Schluss.

77' TOR FÜR BIELEFELD
Soukou bekommt fünf Meter vor der Strafraumgrenze den Ball, dribbelt noch kurz und zieht dann ab - der Ball wird abgefälscht und landet im Schalker Tor. Bielefeld ist wieder dran!

71' TOR FÜR BIELEFELD
Die Arminia verkürzt! Eine feine Hereingabe vom rechten Flügel landet halbhoch am ersten Pfosten bei Klos, der hält den Fuß rein und versenkt den Ball im Schalker Kasten.

69' Enge Partie
Zwischen Darmstadt und Karlsruhe sind noch keine Tore gefallen - beide Mannschaften begegnen sich auf Augenhöhe.

59' McKennie am Boden
Der Schalker muss nach einem Zweikampf behandelt werden. Es geht aber weiter für den Amerikaner.

SCHLUSS IN BOCHUM
Der FC Bayern gewinnt gegen den VfL Bochum mit 2:1.

90' TOR FÜR BAYERN
Eine flache Hereingabe von der rechten Seite landet im Getümmel am kurzen Pfosten. Müller hält irgendwie den Fuß rein - der Ball zappelt im Netz. Bayern führt und ist in Überzahl. Bitter für Bochum.

88' ROTE KARTE FÜR BOCHUM
Bella Kotchap verliert erst selbst den Ball, stoppt dann Müller als letzter Mann und muss vom Platz.

83' TOR FÜR BAYERN
Kimmich geht im Strafraum bis zur Grundlinie durch und flankt den Ball dann an den langen Pfosten zu Gnabry, der per Volley zum 1:1-Ausgleich trifft.

79' Schlussphase
Spannung in Bochum. Der VfL führt nach wie vor mit 1:0  - aber Bayern erhöht den Druck.

HALBZEIT
Bielefeld liegt zur Halbzeit mit 0:3 gegen Schalke zurück. Leverkusen führt nach 45 Minuten mit 1:0 gegen Paderborn und bei der Partie zwischen Darmstadt und Karlsruhe steht es noch 0:0.

68' Bayern wechselt 
Mittlerweile sind Coutinho für Goretzka und Thomas Müller für Tolisso auf dem Platz.

32' TOR FÜR SCHALKE
Schalke ist kaum zu stoppen! Bei einem Konter kombinieren Harit, Uth und Raman stark, ehe letzterer den Ball über die Linie drückt. Starke Vorstellung der Schalker hier.

25' TOR FÜR SCHALKE
Ein feiner Pass landet im Strafraum bei Raman, der bleibt ganz cool und chippt den Ball über den Bielefelder Torhüter. 2:0 für die Königsblauen!

25' TOR FÜR LEVERKUSEN
Eine Flanke landet über Umwege im Strafraum bei Alario, der fackelt nicht lange und versenkt den Ball mit einem saftigen Schuss im Kasten!

SCHLUSS IN HAMBURG
Der VfB Stuttgart gewinnt gegen den Hamburger SV mit 2:1.

16' TOR FÜR SCHALKE
Schöpf hat Zeit und Platz und zieht aus gut 20 Metern einfach mal ab - der Ball landet im linken oberen Toreck. Schönes Tor.

114' TOR FÜR STUTTGART
Da ist das Tor für den VfB: Ein Schuss der Stuttgarter klatscht zunächst den linken Pfosten, von dort landet der Ball dann aber beim vor drei Minuten eingewechselten Al Ghaddioui, der das Spielgerät aus kurzer Distanz im HSV-Tor versenkt!

ANPFIFF
Der Ball rollt bei Darmstadt gegen Karlsruhe, Leverkusen gegen Paderborn und Bielefeld gegen Schalke.

HALBZEIT
Bochum führt nach 45 Minuten gegen den FC Bayern mit 1:0.

42' Gnabry vergibt
Der Bayern-Stürmer hat freie Bahn, schlenzt den Ball aber rechts neben das Bochumer Tor.

36' TOR FÜR BOCHUM
Eine scharfe halbhohe Hereingabe von der linken Seite wird von Bayerns Davies im eigenen Tor versenkt. Bochum führt!

VERLÄNGERUNG
Die Verlängerung zwischen Hamburg und Stuttgart läuft.

SCHLUSSPFIFF
Drei Spiele sind beendet: Der 1. FC Saarbrücken schlägt den 1. FC Köln mit 3:2. Union Berlin gewinnt in Freiburg mit 3:1 und die TSG Hoffenheim schlägt Duisburg mit 2:0.

90+2' TOR FÜR UNION
Die Entscheidung in Freiburg! Bülter hat an der Strafraumgrenze den Ball und steckt zu Gentner durch - der lässt sich nicht zweimal bitten und trifft zum 3:1!

90' TOR FÜR SAARBRÜCKEN
Saarbrücken hat vor dem Kölner Strafraum den Ball, findet Jänicke rechts im Strafraum und der bringt den Ball rechts unten im Tor unter. Die Underdogs führen!

87' TOR FÜR UNION
Die Berliner gehen in Führung! Ujah legt an der Strafraumgrenze auf Andrich ab und der zirkelt den Ball rechts halbhoch ins Tor.

84' TOR FÜR KÖLN
Terodde wird von Cordoba mit einem wunderbaren Steilpass bedient. Der Kölner Stürmer versenkt den Ball direkt mit rechts im Tor. Ausgleich!

79' Skhiri verzieht
Die Kölner probieren es weiter: Skhiri setzt einen Distanzschuss über den Kasten.

1' Großchance für Zoller
Fast das 1:0 für Bochum! Zoller kommt am Elfmeterpunkt frei zum Abschluss, verfehlt das Tor jedoch.

ANPFIFF
Die Partie zwischen dem VfL Bochum und dem FC Bayern läuft.

70' TOR FÜR KÖLN
Der Ball landet am Elfmeterpunkt bei Hector, der Kölner Kapitän bleibt cool und versenkt den Ball rechts unten im Kasten!

65' Köln bemüht
Die "Geissböcke" suchen jetzt ihr Glück in der Offensive - noch springen aber keine Großchancen dabei heraus.

59' TOR FÜR HOFFENHEIM
Adamyan bekommt im Strafraum den Ball und versenkt den Ball aus kurzer Distanz flach unten rechts im Tor!

57' TOR FÜR SAARBRÜCKEN
Saarbrücken legt nach! Köln verliert im Spielaufbau den Ball, dann landet ein langer Pass bei Jurcher, der frei durch ist und den Ball an Horn vorbei ins Tor schiebt.

54' TOR FÜR SAARBRÜCKEN
Der Außenseiter geht in Führung! Bei einem Freistoß steht Schorch goldrichtig und versenkt den Ball per Kopf im Kölner Kasten!

52' TOR FÜR HOFFENHEIM
Grillitsch bekommt die Gelegenheit an der Strafraumgrenze und versenkt den Ball gekonnt rechts oben im Tor!

46' Saarbrücken gefährlich
Köln-Torhüter Horn lässt einen Ball zur Seite klatschen, die flache Hereingabe klärt Jorge Mere dann in höchster Not vor dem Saarbrücker Stürmer.

WEITER GEHT'S
Der Ball rollt wieder.

HALBZEIT
Alle vier Partien sind in der Pause. Die Halbzeitstände seht ihr über diesem Eintrag.

45+2' TOR FÜR FREIBURG
Ecke für den SCF, der Ball landet am Fünfmeterraum bei Koch, der problemlos einnickt. Ausgleich!

39' Pfosten
Hoffenheims Geiger probiert es mit einem direkten Freistoß vom linken Flügel - und trifft den Außenpfosten!

36' TOR FÜR UNION
Ujah flankt vom rechten Flügel in den Strafraum, dort lauert Mees und köpft den Ball souverän ins Tor!

31' Jurcher ans Außennetz
Saarbrücken wagt sich nun auch nach vorne: Jurcher scheitert aber aus spitzem Winkel.

28' Drexler scheitert
Gute Chance für Köln, aber Drexler scheitert aus kurzer Distanz am Saarbrücker Torhüter.

21' Bebou an die Latte
Der Hoffenheimer setzt einen Kopfball an die Querlatte - Glück für Duisburg!

16' TOR FÜR HAMBURG
Aaron Hunt versenkt den Ball flach links unten im Tor. Ausgleich!

15' Elfmeter für Hamburg
Jetzt bekommen auch die Hausherren einen Elfmeter. Kinsombi wurde gefoult.

14' Wechsel bei Union
Rapp kommt für Parensen, der verletzt runter muss. 

10' Intensive Anfangsphase
Außer in Hamburg sind noch keine Tore gefallen - überall sehen wir eine intensive Anfangsphase.

2' TOR FÜR STUTTGART
Die Schwaben bekommen direkt einen Elfmeter zugesprochen. Gonzalez versenkt den Ball souverän links oben im Kasten.

1' Anpfiff
Alle vier 18:30-Uhr-Spiele laufen.

Die Aufstellungen:

Hamburger SV - VfB Stuttgart (18:30 Uhr)
HSV:
Heuer Fernandes - Leibold, van Drongelen, Jung, Vagnoman - Fein, Hunt, Kinsombi - Jairo, Jatta, Harnik
VfB: Bredlow - Stenzel, Kempf, Badstuber, Castro - Karazor, Mangala, Ascacibar - Förster, Klement, Gonzalez

1. FC Saarbrücken - 1. FC Köln (18:30 Uhr)
FCS:
Batz - Barylla, Schorch, Uaferro - Zeitz, Perdedaj - Jänicke, Jacob, Müller - Jurcher, Eisele
KOE: Horn - Schmitz, Bornauw, Mere, Katterbach - Skhiri, Hector - Risse, Drexler - Cordoba, Modeste

Sport-Club Freiburg - 1. FC Union Berlin (18:30 Uhr)
SCF
: Flekken - N. Schlotterbeck, Koch ,Heintz - Schmid, Frantz, Haberer, Günter, Sallai, Grifo - Petersen
FCU: Gikiewicz - Parensen, Friedrich, K. Schlotterbeck - Ryerson, Schmiedebach, Andrich, Lenz - Mees, Ingvartsen, Ujah

MSV Duisburg - TSG 1899 Hoffenheim (18:30 Uhr)
MSV
: Weinkauf - Bitter, Gembalies, Boeder, Sicker - Jansen, Albutat - Stoppelkamp, Daschner, Mickels - Vermeij
TSG: Pentke - Posch, Brenet, Bicakcic, Kaderabek - Rudy, Locadia, Baumgartner - Bebou, Geiger, Adamyan

VfL Bochum 1848 - FC Bayern München (20 Uhr)
BOC:
Riemann - Celozzi, Decarli, Bella Kotchap, Danilo - Losilla, Tesche - Lee, Blum - Ganvoula, Zoller
FCB:
Neuer - Kimmich, Pavard, Boateng, Davies - Tolisso, Goretzka, Thiago - Coman, Perisic, Gnabry

DSC Arminia Bielefeld - FC Schalke 04 (20:45 Uhr)
DSC:
Ortega - Lucoqui, Nilsson, Pieper, Clauss - Prietl, Hartel, Yabo - Soukou, Voglsammer, Klos
S04:
Nübel - Kenny, Kabak, Sane, Oczipka - Mascarell, McKennie - Schöpf, Harit, Raman - Uth

Bayer 04 Leverkusen - SC Paderborn 07 (20:45 Uhr)
B04:
Hradecky - Dragovic, Tah, L. Bender - Baumgartlinger - Weiser, Amiri, Havertz, Bellarabi - Volland, Alario
SCP:
Huth - Jans, Kilian, Schonlau, Collins - Gjasula - Pröger, Sabiri, Souza, Antwi-Adjej - Mamba

SV Darmstadt 98 - Karlsruher SC (20:45 Uhr)
D98:
Schuhen - Holland, Höhn Dumic, Herrmann - Schnellhardt, Palsson - Heller, Kempe, Honsak - Dursun
KSC: Gersbeck - Thiede, Gordon, Pisot, Roßbach - Fröde, Wanitzek - Stiefler, Choi - Fink, Hofmann