Joshua Mees trifft per Kopf zur Berliner 1:0-Führung - © Matthias Hangst/Bongarts/Getty Images
Joshua Mees trifft per Kopf zur Berliner 1:0-Führung - © Matthias Hangst/Bongarts/Getty Images
bundesliga

DFB-Pokal: Union gewinnt in Freiburg, Hoffenheim in Duisburg - Köln scheidet aus

Während die TSG Hoffenheim sich beim MSV Duisburg keine Blöße gab, ist der 1. FC Köln in der 2. Runde des DFB-Pokal ausgeschieden. Die Geißböcke verloren beim 1: FC Saarbrücken mit 2:3. Union Berlin setzte sich derweil beim SC Freiburg durch und ist eine Runde weiter.

>>> Hol dir die Stars der Bundesliga im Fantasy Manager!

SC Freiburg - Union Berlin 1:3

Union Berlin hat die Bundesliga-Überflieger des SC Freiburg gestoppt und mit dem Einzug in das Pokal-Achtelfinale Selbstvertrauen für das brisante Stadtderby getankt. Vier Tage vor dem Duell mit Hertha BSC gewannen die Eisernen beim Tabellendritten mit 3:1 (1:1), der Schlüssel zum Erfolg war die eiskalte Chancenverwertung.

Joshua Mees (36.) köpfte die Gäste in einer lange Zeit ereignisarmen Begegnung in Führung, kurz vor dem Seitenwechsel glich Neu-Nationalspieler Robin Koch (45.+2) aber wieder aus. Die entscheidenden Treffer erzielten dann Robert Andrich (87.) und Christian Gentner (90.+2).

>>> Alle Partien der 2. Pokalrunde im Liveblog

Die TSG Hoffenheim hat in Duisburg keine Probleme - imago images/Jan Huebner

MSV Duisburg - TSG Hoffenheim 0:2

>>> Jetzt beim Tippspiel mitmachen und jede Woche Preise gewinnen!

Die in der Fußball-Bundesliga zuletzt so erfolgreiche TSG Hoffenheim setzte sich in der zweiten Runde bei Drittligist MSV Duisburg 2:0 (0:0) durch und erreichte damit erstmals seit fünf Jahren das Pokal-Achtelfinale.

Vor 14.306 Zuschauern im nur zur Hälfte gefüllten Stadion trafen Joker Florian Grillitsch (53.) und Sargis Adamyan (59.) zum verdienten Erfolg des klaren Favoriten, der seinen Höhenflug nach zuletzt drei Siegen in der Bundesliga - unter anderem bei Bayern München - fortsetzte.

Der FC erwischt beim 1. FC Saarbrücken einen gebrauchten Tag - auch wenn Jonas Hector trifft - Alex Grimm/Bongarts/Getty Images

1. FC Saarbrücken - 1. FC Köln

Ausgerechnet die Kölner Clubikone Dirk Lottner hat den 1. FC Köln aus dem Pokal geworfen. Der von Lottner trainierte Viertligist 1. FC Saarbrücken bezwang den FC mit 3:2.

Christopher Schorch (53.), Gillian Jurcher (57.) und Tobias Jänicke (90.) trafen für den Spitzenreiter der Regionalliga Südwest. Die nächste Runde Anfang Februar des kommenden Jahres findet dagegen ohne den viermaligen Pokalsieger aus Köln statt - daran änderten auch die Treffer von Jonas Hector (71.) und Simon Terodde (84.) nichts.