Bayern gegen Leipzig am 10. Spieltag war beste Werbung für Bundesliga - © Simon Hofmann/Bundesliga/Bundesliga Collection via Getty Images
Bayern gegen Leipzig am 10. Spieltag war beste Werbung für Bundesliga - © Simon Hofmann/Bundesliga/Bundesliga Collection via Getty Images
bundesliga

Die zehn besten Spiele der bisherigen Saison 2020/21

Nach 13 Spieltagen und der bevorstehenden - wenn auch kurzen - Winterpause, ist es an der Zeit, eine erste Bilanz zu ziehen. Die Saison 2020/21 hatte schon jetzt sehr spektakuläre Spiele zu bieten. bundesliga.de zeigt noch einmal die zehn besten mit Highlight-Video.

1. Spieltag: FC Bayern München - FC Schalke 04 8:0

Es war noch keinen Monat her, als der FC Bayern München das Triple gewonnen hatte. Den Schwung aus der so erfolgreichen Saison 2019/20 nahm der Rekordmeister trotz sehr kurzer Vorbereitung spielend mit in die neue Saison. Das 8:0 gegen den FC Schalke 04 war gleichermaßen auch der höchste Sieg in einem offiziellen Eröffnungsspiel. Herausragender Akteur war dabei Serge Gnabry, dem sein erster Dreierpack in der Bundesliga gelang.

>>> Baue dein Fantasy-Team mit unbegrenzten Transfers um!

1. Spieltag: Borussia Dortmund - Borussia Mönchengladbach 3:0

Beim Duell der beiden Borussias und Champions-League-Teilnehmer markierte der BVB direkt mal ein Statement gegen einen der größten Mitkonkurrenten. Nachdem die erste Hälfte noch auf Augenhöhe verlief, wurde im zweiten Durchgang die Überlegenheit der Dortmunder deutlich. Bezeichnend für das Spiel der Schwarz-Gelben in dieser Saison war das 3:0 von Erling Haaland, der aus dem eigenen Strafraum heraus zum Konter gestartet war, auf 35,2 Km/h beschleunigte und wenige Augenblicke später in die gegnerischen Maschen traf. Das 1:0 war indes eine Co-Produktion der beiden 17-Jährigen Youngster Jude Bellingham und Giovanni Reyna.

3. Spieltag: FC Bayern München - Hertha BSC 4:3

In der zweiten Halbzeit wurde ein gutes Spiel zu einem Wahnsinnsspiel. Hertha bewies große Moral und glich zwei Mal aus - doch das war einmal zu wenig für "Tor-Monster" Robert Lewandowski, der die Bayern mit einem Viererpack im Alleingang zum zweiten Saisonsieg schoss.

5. Spieltag: Borussia Dortmund - FC Schalke 04 3:0

Beim ersten Revierderby der Saison waren die Karten schon vor der Partie klar verteilt. Während sich Dortmund in Richtung Tabellenspitze orientierte steckte der FC Schalke 04 bereits Mitten im Abstiegskampf. Und genau so sollte sich auch die Partie gestalten: Der BVB ließ zu keiner Zeit was anbrennen, begann allerdings erst im zweiten Durchgang mit dem Toreschießen durch Akanji, Haaland und Hummels.

>>> Im offiziellen Tippspiel Woche für Woche Gewinne sichern!

7. Spieltag: 1. FC Union Berlin - DSC Arminia Bielefeld 5:0

Ein Spiel, das sinnbildlich für die bisher so starke Saison des 1. FC Union Berlin steht. Angetrieben vom abermals genialen Max Kruse, dem zwei Torvorlagen und ein Treffer gelangen, ließen die Köpenicker der Arminia nicht den Hauch einer Chance. Seither bewegt sich Union als Überraschungsmannschaft der Saison tabellarisch in Europapokal-Sphären.

7. Spieltag: Borussia Dortmund - FC Bayern München 2:3

Beim Klassiker sollten die Weichen gestellt werden. Beide Teams standen zuvor punktgleich an der Tabellenspitze. Nach der Dortmunder Führung durch Marco Reus, kam aber doch die qualitative Überlegenheit der Bayern zum Tragen. Zehn Minuten vor dem Ende stellte Joker Leroy Sane auf 3:1. Erling Haaland machte die Partie mit dem Anschlusstreffer wenige Augenblicke später aber noch einmal spannend. Dennoch ein verdienter Sieg für den Rekordmeister.

7. Spieltag: Bayer 04 Leverkusen - Borussia Mönchengladbach 4:3

Das Verfolgerduell zwischen Rhein und Niederrhein geriet an jenem Sonntagabend zu einem Spektakel. Zweimal konnte Bayer 04 Leverkusen einen Rückstand von Borussia Mönchengladbach ausgleichen. Der Anschlusstreffer in der Nachspielzeit von Gladbachs Valentino Lazaro per Scorpion-Kick war zwar äußert sehenswert, kam jedoch zu spät. Lucas Alario und Lars Stindl gelang jeweils ein Doppelpack.

8. Spieltag: Hertha BSC - Borussia Dortmund 2:5

Hertha ging noch mit einer 1:0-Führung in die Kabine, dann begann aber die große Haaland-Show: Mit einem lupenreinen Hattrick drehte der Norweger die Partie zugunsten des BVB. Als Matheus Cunha noch per Elfmeter verkürzte, war Haaland wieder zur Stelle und traf ein viertes Mal. Raphael Guerreiro legte noch einen Treffer für die spielstarken Borussen zum verdienten 5:2 nach. Mit Youssoufa Moukoko wurde außerdem der jüngste Spieler der Bundesliga-Historie eingesetzt.

10. Spieltag: FC Bayern München - RB Leipzig 3:3

Das Duell Erster gegen Zweiter konnte die hohen Erwartungen nicht nur erfüllen, es war zugleich auch beste Werbung für den Bundesliga-Fußball. Bayern und Leipzig begegnete sich auf Augenhöhe und mit offenem Visier. Mehrfach wechselte die Führung. Die Offensiv-Akteure Thomas Müller, Kingsley Coman, Christopher Nkunku und Emil Forsberg verdienten sich allesamt Bestnoten.

11. Spieltag: Borussia Dortmund - VfB Stuttgart 1:5

Der VfB Stuttgart hatte mit erfrischendem Fußball seiner jungen Elf ohnehin schon begeistert. Der Kantersieg in Dortmund setzte dem Ganzen aber die Krone auf. Mit 5:1 war der BVB nach dem Offensiv-Spektakel von Silas Wamangituka, Tanguy Coulibaly und Co. am Ende sogar noch gut bedient. Es sollte das letzte Spiel von Dortmund-Trainer Lucien Favre sein.