bundesliga

5:1! Der FC Bayern München überrollt Bayer 04 Leverkusen

Der FC Bayern München fegte regelrecht über Bayer 04 Leverkusen hinweg und ballerte sich mit dem 5:1 (5:0) zurück an die Tabellenspitze. Robert Lewandowski (4. und 27.), Thomas Müller (34.) sowie Serge Gnabry (35. und 37.) erzielten die Treffer des Rekordmeisters. Patrik Schick gelang der Ehrentreffer (55.).

Bundesliga Match Facts

Der FC Bayern München erlebte den perfekten Start: Nach nicht einmal vier Minuten veredelte Robert Lewandowski per Hacke eine Ablage von Dayot Upamecano zur frühen Führung. Bayer 04 Leverkusen erholte sich gut und hatte mehr Ballbesitz. Je länger die Partie dann dauerte, desto mehr nahm die Zweikampfhärte der Hausherren ab. Die zunehmende defensive Passivität nutzte Leroy Sane zu einem Distanzschuss, der an den rechten Pfosten knallte (19.). Alphonso Davies und Leon Goretzka testeten dann Lukas Hradecky in der 22. Minute.

Fantasy Heroes: Niklas Süle (19 Punkte), Serge Gnabry (17) und Leroy Sane (16)

Der erste bessere Abschluss der Leverkusener kam von Jonathan Tah, der eine Ecke jedoch einige Meter über das Tor der Bayern köpfte (29.). Das piekste die Bayern scheinbar an: Im direkten Gegenzug legte Sane nach einer traumhaft gespielten Kombination zu Davies ab, der im Strafraum einen Gegenspieler austanzte und Lewandowski bediente. Der Pole musste nur noch zum 2:0 einschieben (30.). Vier Minuten später fälschte Thomas Müller nach einer Ecke einen Schuss von Niklas Süle unhaltbar für Hradecky ab - 3:0 für Bayern. 62 Sekunden danach legte Müller von links sehenswert in den Strafraum zu Serge Gnabry, der locker zum 4:0 einschob.

Thomas Müller fälscht die Kugel unhaltbar zum 3:0 ab - Lukas Schulze/Getty Images

Eiskalte Bayern

In der 37. Minute nutzte Gnabry erneut die Passivität der Leverkusener Hintermannschaft aus: Der deutsche Nationalspieler wurde nicht richtig angegangen und konnte einen lockeren Doppelpass mit Goretzka spielen. Gnabry verwandelte daraufhin eiskalt zum 5:0. In einem Auswärtsspiel gingen die Bayern in der Bundesliga-Historie noch nie mit einem Fünf-Tore-Vorsprung in die Halbzeit - ein neuer Bestwert für die an Rekorden nicht geraden armen Münchener. Die bis dato beste Chance der Werkself gab es dann im zweiten Durchgang, als Florian Wirtz Kerem Demirbay im Strafraum fand. Manuel Neuer parierte aber stark mit dem Fuß (53.). Keine zwei Minuten später steckte Wirtz sehr ansehnlich hinter die Abwehr durch für Patrik Schick, der den Ball mit rechts in die linke obere Ecke schoss.

>>> Etwas verpasst? #B04FCB im Liveticker nachlesen

Die Münchener nahmen fortan noch mehr den Fuß vom Gaspedal und ließen die Leverkusener kommen. Den Rheinländern wollte aber in den folgenden Minuten kein wirklich gefährlicher Abschluss gelingen. Süle (68.), Marcel Sabitzer (74. und 79.) sowie Sane (75.) sorgten für die nächsten Abschlüsse der im ersten Durchgang so angriffslustigen Bayern.

Bayern wieder an der Tabellenspitze

Die Leverkusener nahmen nun selbst auch etwas an Tempo raus und gingen kein allzu großes Risiko mehr. Der eingewechselte Amine Adli machte noch auf sich aufmerksam, als er auf rechts sich dribbelnd durchsetzte und Lucas Alario im Zentrum fand: Der Argentinier verwandelte eiskalt, stand zum Zeitpunkt des Passes aber deutlich im Abseits (87.)

>>> Alle Tore und Highlights des Spieltags im Konferenz-Liveticker

Durch den souveränen Dreier klettern die Bayern nun wieder an die Tabellenspitze und überholen den BVB. Leverkusen beendet den 8. Spieltag auf dem dritten Rang.

>>> Die Statistiken zu #B04FCB

Schnürte einen Doppelpack gegen Bayer: Robert Lewandowski - Maik Hölter/TEAM2sportphoto

Spieler des Spiels: Robert Lewandowski

Robert Lewandowski brachte zwei seiner drei Torschüsse im Tor unter (davon einen sehenswert mit der Hacke) und durfte sich dann über einen verdienten frühen Feierabend freuen. Der Pole kam zu seinem 73. Bundesliga-Doppelpack. Häufiger mindestens doppelt traf in der Liga-Historie nur Gerd Müller (87 Mal).