bundesliga

3:1-Auswärtssieg: Borussia Dortmund schlägt Arminia Bielefeld souverän

whatsappmailcopy-link

Borussia Dortmund hat das Auswärtsspiel am 9. Spieltag bei Arminia Bielefeld mit 3:1 (2:0) für sich entschieden. Emre Can (31.) und Mats Hummels (45.) trafen bereits vor der Halbzeitpause. Im zweiten Durchgang sorgte Jude Bellingham schließlich für die Entscheidung (72.), Fabian Klos verkürzte für Bielefeld noch vom Elfmeterpunkt (87.).

Bundesliga Match Facts

Ohne Erling Haaland reiste Borussia Dortmund am 9. Bundesliga-Spieltag zum Auswärtsspiel bei Arminia Bielefeld. Der Top-Stürmer fällt auf Grund einer Hüftbeugerverletzung wochenlang aus – Marco Rose musste also umbauen. Im Vergleich zur Niederlage unter der Woche in der Champions League gegen Ajax Amsterdam änderte der BVB-Trainer seine Mannschaft auf vier Positionen: Anstelle von Axel Witsel und den verletzten Nico Schulz, Thomas Meunier und eben Haaland begannen auf der Alm Marin Pongracic, Emre Can, Marius Wolf und Thorgan Hazard.

Fantasy Heroes: Marco Reus (14 Punkte), Jude Bellingham (13), Emre Can (12)

Bei den Gastgebern gab es derweil zwei Veränderungen: Edimilson Fernandes kam zu seiner Startelfpremiere im DSC-Dress, zudem durfte Alessandro Schöpf anstelle von Patrick Wimmer von Beginn an für die Arminia auflaufen.

Emre Can verwandelt den Elfmeter zum zwischenzeitlichen 1:0 für Dortmund - Martin Rose/Getty Images

Can trifft vom Punkt

Die Spielkontrolle übernahm dann von Beginn an der BVB. Die Dortmunder hatten in der Anfangsphase mehr Ballbesitz – Arminia hingegen setzte offensichtlich auf schnelle Konter. Nach acht Minuten wurde es dann erstmals gefährlich: Donyell Malen zog von der Strafraumgrenze ab, scheiterte aber an DSC-Keeper Stefan Ortega (8.). Wenig später kamen auch die Gastgeber zu ihrer ersten gefährlichen Konterchance: Nach einer Hereingabe von Fernandes parierte Gregor Kobel jedoch einen Schuss von Robin Hack (11.). Der BVB-Schlussmann war nur kurz darauf erneut gefragt: Pongracic verlor in der eigenen Hälfe leichtfertig den Ball gegen Janni Serra, der dann aber aus kurzer Distanz an Kobel scheiterte (18.). Der Dortmunder Schlussmann musste nach der Szene kurz behandelt werden.

Etwas verpasst? #DSCBVB im Liveticker nachlesen

Es folgte eine gute Phase der Hausherren. Doch auch ein Distanzschuss von Cedric Brunner brachte den BVB nicht in Gefahr (27.). Auch in der nächsten wichtigen Szene war Brunner beteiligt: Jude Bellingham dribbelte in den Strafraum und wurde vom Bielefelder Verteidiger mit unfairen Mitteln gestoppt – Elfmeter für den BVB! Can schnappte sich in seinem 77. Bundesliga-Spiel erstmals den Ball und verwandelte mit einem Flachschuss sicher zur 1:0-Führung für die Gäste (31.).

Bellingham mit der Vorentscheidung

Die Schwarzgelben waren nun wieder besser im Spiel. Nur vier Minuten später scheiterte Wolf aber mit einem Flachschuss an Ortega und Marco Reus vergab den Nachschuss (35.). Dennoch folgte noch vor dem Pausenpfiff das 2:0: Nach einem Eckball landete der Ball an der Strafraumgrenze bei Mats Hummels – der Verteidiger zog sehenswert volley ab und versenkte den Ball oben rechts im Bielefelder Kasten (45.).

Alle Tore und Highlights des Spieltags im Konferenz-Liveticker

Im zweiten Durchgang bot sich den Zuschauern in der SchücoArena das gewohnte Bild: Dortmund hatte weiterhin die Spielkontrolle und Bielefeld lauerte. Gefährlich wurde es dann zunächst nach einem Eckball der Hausherren. Guilherme Ramos schraubte sich am langen Pfosten zum Kopfball hoch, scheiterte aber an dem zur Pause eingewechselte Marwin Hitz im BVB-Tor (54.). Wenig später prüfte Malen Ortega auf der Gegenseite erneut mit einem Schuss von der Strafraumgrenze – der DSC-Keeper parierte sicher (62.).

Die Statistiken zu #DSCBVB

Für die Vorentscheidung sorgte schließlich Jude Bellingham. Der Dortmunder Youngster bekam an der Strafraumgrenze von Reus den Ball, tanzte mit einem sehenswerten Sololauf die Bielefelder Hintermannschaft aus und überwand Ortega im DSC-Tor dann mit einem ebenso ansehnlichen Lupfer (72.). Mit der 3:0-Führung im Rücken ging Dortmund in die Schlussphase der Partie. Spannend wurde es jedoch nicht mehr - Bielefeld bekam zwar nach einem Foul von Hummels an Patrick Wimmer noch einen Elfmeter zugesprochen, den Fabian Klos souverän verwandelte (87.), am Dortmunder Auswärtssieg sollte das jedoch nichts mehr ändern.

Spielgestalter in der Dortmunder Offensive: Marco Reus - Martin Rose/Getty Images

Spieler des Spiels: Marco Reus

Marco Reus war von allen Spielern der Partie an den meisten Torschüssen beteiligt (acht), seine drei Torschüsse waren BVB-Bestwert und fünf Torschussvorlagen sogar Bestwert der Partie. Vor seiner Torvorlage zum 3:0 (seine dritte in der laufenden Bundesliga-Saison) zeigte der BVB-Kapitän sein ganzes technisches Vermögen.