bundesliga

Der 1. FSV Mainz 05 und Eintracht Frankfurt trennen sich in einem spannenden Derby 1:1

whatsappmailcopy-link

Im Rhein-Main-Duell zwischen dem 1. FSV Mainz 05 und Eintracht Frankfurt hat es am 15. Spieltag der Bundesliga keinen Sieger gegeben. 1:1 (1:0) trennten sich die beiden Teams. Jonathan Burkardt hatte die Gastgeber in der ersten Hälfte in Führung gebracht (40.), Randal Kolo Muani konnte in Halbzeit zwei ausgleichen (67.).

Welche Stars hast du im Fantasy Manager?

Hol dir die Bundesliga NEXT App!

Im letzten Spiel vor der Winterpause gab es beim 1. FSV Mainz 05 zum Abschluss der englischen Woche im Vergleich zur Niederlage bei Schlusslicht Schalke vier Änderungen in der Startelf, mehr Wechsel hatte Trainer Bo Svensson in dieser Bundesliga-Saison noch nie vorgenommen. Stefan Bell, Leandro Barreiro, Silvan Widmer und Jonathan Burkardt begannen für Anthony Caci, Jae-sung Lee, Danny da Costa und Marcus Ingvartsen. Eintracht Frankfurt hingegen begann mit der gleichen Startelf wie beim 4:2-Sieg gegen Hoffenheim und so gab es in der letzten Partie des Jahres eine Premiere: Erstmals in dieser Saison ging die Eintracht in zwei Pflichtspiele hintereinander mit der gleichen Anfangsformation an den Start.

Die Anfangsphase verlief etwas verhalten, es gab ein vorsichtiges Abtasten von beiden Seiten, offensiv blieb es in den ersten Minuten aber ruhig. Bis Burkardt nach neun Minuten zu einer ersten großen Möglichkeit kam, sein Schuss wurde aber von der Frankfurter Defensive gerade noch am Tor vorbei abgefälscht. Damit war die Zurückhaltung gebrochen.

Fantasy Heroes: Jonathan Burkardt (13 Punkte), Karim Onisiwo (11), u.a. Randal Kolo Muani (9)

Kein Durchkommen für die Eintracht

Nur wenig später kamen Edmilson Fernandes und Dominik Kohr nach einer Ecke gleich doppelt zum Abschluss, aber auch ihnen blieb das Glück knapp verwehrt (10.). Auf der anderen Seite verstolperte Frankfurts Kolo Muani den Ball (11.). Da wäre sonst mehr drin gewesen. Die erste Viertelstunde gehörte klar den 05ern. Doch Frankfurt kam besser ins Spiel und übernahm mehr und mehr die Kontrolle. Die Fehlpassquote der Gäste lag gerade einmal bei 16 Prozent.

Etwas verpasst? #M05SGE im Liveticker nachlesen

Mainz überzeugte dagegen mit Einsatz und gewann weit über 60 Prozent der Zweikämpfe. Und auch das eigene Tor verteidigte das Svensson-Team mit viel Leidenschaft. So sehr sich Eric Dina Ebimbe (17.), Kolo Muani (24.) oder Jesper Lindström (30.) bemühten, sie kamen mit ihren Schüssen nicht durch. Der Mainzer Wille war auch in der 40. Minute deutlich zu sehen. Eine Ecke von Anton Stach bekam Frankfurt nicht geklärt und dann war Burkardt zur Stelle und köpfte das 1:0. Die Eintracht hoffte dann noch auf einen Elfmeter nach einem Foul an Kolo Muani, doch das Duell mit Bell passierte knapp vor der Linie, sodass der FSV mit einer knappen Führung in die Pause ging.

Mario Götze und Randal Kolo Muani überzeugen bei der Eintracht - Frederic Scheidemann/Getty Images

Trapp verhindert Schlimmeres

Nach Wiederanpfiff waren es erneut die Mainzer, die die erste Tormöglichkeit hatten. Aber Kevin Trapp verhinderte mit einer guten Parade den zweiten Gegentreffer durch Burkardt (47.). Frankfurt brauchte auch diesmal wieder etwas Zeit, bis es richtig in der Partie war. Vor allem ihrem Torhüter war es zu verdanken, dass die Eintracht noch nicht höher zurücklag. Doch spätestens ab der 65. Minute war es wieder ein offener Schlagabtausch. Dina Ebimbe vergab zunächst noch den Ausgleich (65.), Kolo Muani gelang kurz darauf nach toller Vorarbeit von Mario Götze im Alleingang der Ausgleich (67.).

Alle Tore und Highlights des Spieltags im Konferenz-Liveticker

WM-Fahrer Götze, dem vor der Winterpause seine erste Torvorlage gelang, hatte dann nach einem Fehler von Robin Zentner noch eine gute Möglichkeit aus der Distanz. Seinen Heber konnte der 05-Schlussmann aber doch noch erlaufen und rettete auf der Linie (74.). Am Ende war es ein gerechtes Unentschieden zum Jahresende im Nachbarschaftsduell. Es war ein gerechtes Remis im Nachbarschaftsduell, Mainz glänzte mit Laufstärke und war in den Zweikämpfen besser, die Eintracht hatte spielerisch klare Vorteile.

Auch wenn Trapp reklamiert, das 1:0 durch Burkardt zählt - IMAGO/Frey-Pressebild/Deines/IMAGO/Thomas Frey

Spieler des Spiels: Mario Götze

Mario Götze gab die meisten Torschussvorlagen auf dem Platz (3) und legte erstmals in dieser Bundesliga-Saison einen Treffer vor. WM-Fahrer Götze war zudem mal wieder laufstärkster Frankfurter (11,9 Kilometer).