Kiels Jannik Dehm im Zweikampf mit Paderborns Christopher Antwi-Adjei - © Ulrich Hufnagel via www.imago-images.de/imago images/Ulrich Hufnagel
Kiels Jannik Dehm im Zweikampf mit Paderborns Christopher Antwi-Adjei - © Ulrich Hufnagel via www.imago-images.de/imago images/Ulrich Hufnagel
2. Bundesliga

Intensives 1:1-Remis zwischen SC Paderborn und Holstein Kiel

Der SC Paderborn und Holstein Kiel trennen sich am Mittwochabend mit einem 1:1-Unentschieden. Für die Hausherren war zunächst Chris Führich erfolgreich, dann glich Marco Komenda für die Störche aus.

Bundesliga Match Facts

Vor Anpfiff der Partie war man sich sowohl auf Seiten des SC Paderborn 07 als auch bei Holstein Kiel gewissermaßen einig. Ein "intensives Spiel" erwartete Holstein-Trainer Ole Werner, sein Gegenüber, SCP-Coach Steffen Baumgart, freute sich unterdessen auf ein "attraktives Spiel". Die Prophezeiungen der beiden Trainer sollten sich schließlich durchaus bewahrheiten.

Schon nach zwei Spielminuten wurde das Spiel attraktiv, dann intensiv. Doch von vorn: Die Paderborner eroberten nach einem kurzen Abtasten beider Mannschaften am Mittelkreis den Ball, ehe Chris Führich den frühen Konter nach einem feinen Doppelpass mit Sven Michel zur 1:0-Führung nutzen konnte (2.).

>>> Beim offiziellen Tippspiel der 2. Bundesliga mitmachen und jeden Spieltag attraktive Preise gewinnen!

In der Folge hatten die Hausherren die Oberhand und machten weiter Druck. Erneut kam Führich freistehend im Holstein-Strafraum zum Abschluss, diesmal setzte der Paderborner den Ball jedoch über den Kasten (6.). Dann arbeiteten sich die Störche immer besser in die Partie.

>>> Alle Tore und Highlights des Spieltags im Konferenz-Liveticker

Nach einer Viertelstunde nutzten die Gäste dann schließlich einen Freistoß, um sich für ihr Engagement zu belohnen: SCP-Keeper Leopold Zingerle konnte den strammen Schuss von Jannik Dehm nicht festhalten, Marco Komenda war zur Stelle und staubte zum Ausgleich ab (15.). In der Folge entwickelte sich die Partie dann zum erwartet intensiven Duell - beide Mannschaften schenkten sich bis zum Pausenpfiff nichts, gute Torchancen blieben allerdings Mangelware.

Ausgleichstreffer: Marco Komenda trifft zum 1:1 für Holstein Kiel gegen Paderborn - Ulrich Hufnagel via www.imago-images.de/imago images/Ulrich Hufnagel

Im zweiten Durchgang wurde es dann wieder lebhafter vor den Toren: Niklas Hauptmann vergab für Kiel aus aussichtsreicher Position (53.), weniger später scheiterte Christopher Antwi-Adjei zunächst mit einem strammen Schuss an Zingerle (58.) und verfehlte dann mit einem guten Versuch aus der Distanz das Tor knapp (59.). Dann beruhigte sich die Partie wieder.

>>> Etwas verpasst? #SCPKSV im Liveticker nachlesen

Erst in der Schlussphase kam es wieder zu Torchancen auf beiden Seiten. Zunächst setzte Jae-sung Lee einen Distanzschuss neben den Paderborner Kasten (77.), dann verpasste Johannes Dörfler auf der Gegenseite ebenfalls mit einem Versuch aus reichlicher Entfernung nur knapp das Tor (84.) Bis zum Schlusspfiff änderte sich am Ergebnis dann nichts mehr.