2. Bundesliga

Der FC Hansa Rostock gewinnt dank John Verhoek bei Holstein Kiel

Der FC Hansa Rostock feierte einen wichtigen Auswärtssieg bei Holstein Kiel. Matchwinner beim 2:0 (2:0) des Aufsteigers war Stürmer John Verhoek, der beide Treffer für die Kogge erzielte (32. und 35.). Rostock ist nun auf Platz 13 und überholt die Störche, die nun auf Rang 15 stehen.

Bundesliga Match Facts

Holstein Kiel ging mit viel Elan in der letzten Partie mit Dirk Bremser als Interims-Coach: Marcel Rapp wird in der Länderspielpause die Störche übernehmen. Der FC Hansa Rostock agierte zu Beginn verhalten und stand tief. Die Elf von Jens Härtel war darum bemüht, die Räume in der eigenen Hälfte extrem eng zu halten. Dies gelang dem Aufsteiger auch: Kiel hatte zwar phasenweise über 75 Prozent Ballbesitz, kam aber zu keiner richtig gefährlichen Szene im Strafraum der Kogge. Die Rostocker kamen nur selten nach vorne, ein vielversprechender Konter in der 23. Minute endete jedoch mit zwei unpräzisen Abschlüssen von Nik Omladic und Ridge Munsy. Der auffälligste Kieler war Fabian Reese, der häufig von links dribbelnd ins Zentrum zog und dann mit rechts abschloss (25.).

>>> Alle Tore und Highlights des Spieltags im Konferenz-Liveticker

Zweiter Schuss aufs Tor, zweiter Treffer: John Verhoek verwandelt eiskalt zum 2:0 - IMAGO / Hübner

Fast aus dem Nichts ging dann die Kogge in Führung: Nach einer Ecke von Omladic reagierte John Verhoek am schnellsten im Torraum und drückte die Kugel aus kurzer Distanz ins Tor (32.). Keine 180 Sekunden später kochte der Niederländer die Kieler Innenverteidigung mit einem beherzten Körpereinsatz ab und konnte mit links überlegt in die rechte Ecke einschieben (35.). Die ersten beiden Schüsse der Rostocker auf den Kasten der Kieler waren direkt drin. Jann-Fiete Arp (39.) sowie Sebastian Mühling (44.) sorgten nach ansehnlichen Spielzügen für die besten Möglichkeiten der Störche.

>>> Etwas verpasst? #KIEFCH im Liveticker nachlesen

Kiel kam ballsicher und mit Tempo aus der Kabine, die letzte Präzision fehlte allerdings weiterhin bei den Hausherren. Die Gastgeber spielten einen Konter jedoch gut aus und hatten durch Munsy nach Omladic-Vorarbeit das 3:0 auf dem Fuß (54.). Die beste Kieler Chance zum Anschluss hatte Simon Lorenz, doch dessen Rechtsschuss landete am linken Innenpfosten (63.).

Kiel warf läuferisch und kämpferisch alles rein, im letzten Drittel mangelte es gegen gut stehende Rostocker aber weiterhin an der Präzision. Lorenz war es dann in der 75. Minute, der mit einem Kopfball für Gefahr sorgte: Björn Rother konnte kurz vor der Linie allerdings klären. Die Kogge konzentrierte sich aufs Verteidigen und machte es den Kielern so schwer wie nur möglich. Offensiv-Akzente setzte die Härtel-Elf keine mehr.

>>> Alle Statistiken zu #KIEFCH

Durch den Sieg stehen die Rostocker nun mit zehn Punkten auf Platz 13 und überholen damit den Nord-Rivalen aus Kiel. Die Störche sind nun auf Rang 15 und haben weiterhin acht Zähler auf dem Konto.