Kenan Karaman bejubelt den Anschlusstreffer, Jean Zimmer holt tatendurstig den Ball aus dem Netz - © UWE KRAFT via www.imago-images.de/imago images/Uwe Kraft
Kenan Karaman bejubelt den Anschlusstreffer, Jean Zimmer holt tatendurstig den Ball aus dem Netz - © UWE KRAFT via www.imago-images.de/imago images/Uwe Kraft
2. Bundesliga

2:2 nach 0:2-Rückstand: Fortuna Düsseldorf kommt gegen den SSV Jahn Regensburg zurück

Hitzige Schlussphase, versöhnliches Ende für Fortuna Düsseldorf: Der Bundesliga-Absteiger hat nach einem 0:2-Pausenrückstand gegen den SSV Jahn Regensburg noch 2:2 gespielt.

>>> Beim offiziellen Tippspiel der 2. Bundesliga mitmachen und jeden Spieltag attraktive Preise gewinnen!

Fortuna Düsseldorf hat echte Comeback-Qualitäten gezeigt. Die Mannschaft von Trainer Uwe Rösler erkämpfte sich am 4. Spieltag nach einem 0:2-Rückstand zur Pause noch ein 2:2-Remis gegen den SSV Jahn Regensburg. Den Ausgleich erzielte Rouwen Hennings vier Minuten vor dem Ende der regulären Spielzeit.

>>> Alle Tore und Highlights des Spieltags im Konferenz-Liveticker

Für die Gäste hätte es in Düsseldorf kaum besser laufen können. Andreas Albers verwertete eine Hereingabe von Erik Wekesser nach lediglich 24 Sekunden zur 1:0-Führung (1.). Und gerade als die Mannschaft von Trainer Uwe Rösler drauf und dran war, die Kontrolle über das Spiel an sich zu reißen, schlug Sebastian Stolze zu. Nach Vorarbeit von Oliver Hein erzielte er das 2:0 für den Jahn (20.). Unmittelbar beteiligt an der Szene war Jamil Siebert, der im Laufduell mit dem späteren Torschützen stolperte. Innenverteidiger Siebert, seit der U9 ein Fortune und erst 18 Jahre jung, hatte vom Coach das Vertrauen und damit einen Platz in der Startelf erhalten.

Sebastian Stolze schaut dem Ball hinterher, Florian Kastenmeier ist geschlagen: Das 2:0 für Jahn Regensburg - Revierfoto via www.imago-images.de/imago images/Revierfoto

Die Fortuna war insgesamt das engagiertere Team, kreierte aber nur wenige Chancen. Thomas Pledl verpasste zunächst die schnelle Antwort, als er aus halbrechter Position an Jahn-Keeper Daniel Meyer-Schade scheiterte (14.). Nach der folgenden Ecke von Jean Zimmer köpfte Florian Hartherz knapp über das Tor (15.). Spätestens im zweiten Durchgang aber hätte Pledl die Partie noch einmal spannender machen können. Nach einer starken Vorbereitung des eingewechselten Neuzugangs Kristoffer Peterson köpfte der Düsseldorfer Torhüter Meyer-Schade den Ball nahezu in die Arme (55.).

>>> Etwas verpasst? #F95REG im Liveticker nachlesen

In der Schlussphase war es Kenan Karaman, der noch einmal für Spannung sorgte. Der türkische Nationalspieler dribbelte sich von der Mittellinie in den Regensburger Strafraum durch und zog trocken zum 1:2 ab (81.). Ausgangspunkt für den Ausgleichstreffer war schließlich ein überragender Ballgewinn von Jean Zimmer, der sofort zu Adam Bodzek weiterleitete. Dessen Flanke köpfte Stürmer Hennings zum 2:2-Ausgleich ein (87.).

>>> Statistiken zur Partie #F95REG