2. Bundesliga

Hansa Rostock und der FC Ingolstadt trennen sich 1:1

whatsappmailcopy-link

Trotz deutlicher Überlegenheit kam der FC Hansa Rostock gegen das Tabellenschlusslicht FC Ingolstadt am 16. Spieltag der 2. Bundesliga nicht über ein 1:1 hinaus. Thomas Keller hatte die Schanzer mit einem direkten Freistoß überraschend in Führung gebracht (41.), John Verhoek gelang nach der Pause per Kopf der Ausgleichstreffer (49.). Rostock traf in der Partie mehrfach das Aluminium und hatte insgesamt ein großes Chancenplus.

Bundesliga Match Facts

>>> Alle Infos zur bevestor Virtual Bundesliga!

Der FC Hansa Rostock setzte den FC Ingolstadt von Beginn an enorm unter Druck. Nach fünf Minuten war der Ball bereits zweimal ans Aluminium gerauscht. Zunächst mit einem Pfostenschuss von John Verhoek (2.), dann mit einem Lattentreffer in bestem "Wembley-Stil" von Calogero Rizzuto (5.). Die Uhr von Schiedsrichter Franz Bokop blieb aber stumm. Rizutto war es auch, der wenig später aus knapp 30 Metern abzog und FCI-Keeper Robert Jendrusch zu einer Glanzparade zwang (8.). Und auch den Versuch von Bentley Bahn konnte der Ingolstädter Schlussmann in höchster Not entschärfen (19.).

Thomas Keller erzielt per Freistoß das 1:0 - Imago / Stefan Bösl

Der agile Verhoek ließ gegen Ende der ersten Hälfte weitere gute Möglichkeiten verstreichen und setzte seine Abschlüsse am Kasten vorbei (28., 34.). Ingolstadt fiel nach vorne zunächst wenig ein. Einzig Marcel Gaus hatte in der 31. Minute gefährlich nah am Lattenkreuz vorbeigeschossen. Dann aber rächte sich die mangelnde Chancenverwertung der "Kogge", als Thomas Keller einen direkten Freistoß aus gut 25 Metern mustergültig in den Giebel setzte. Hansa-Torwart Markus Kolke hatte keine Abwehrmöglichkeit (41.)

>>> Etwas verpasst? #FCHFCI im Liveticker nachlesen

Nach der Pause hätte Rostock beinahe per Freistoß gekontert, doch Simon Rhein setzte den aussichtsreichen Versuch knapp vor dem Strafraum etwas über die Latte (46.). Wenig später sollte es dann aber funktionieren: Verhoek stieg nach einer Flanke von Kevin Schumacher am höchsten und lupfte die Kugel per Kopf über Jendrusch hinweg in die Maschen zum überfälligen 1:1 (49.).

>>> Alle Tore und Highlights des Spieltags im Konferenz-Liveticker

 

In der Folge drängte Rostock mit wütenden Angriffen auf die Führung, wenngleich die großen Chancen nun ausblieben. Damian Roßbach (63.), Rhein (69., 89.) und Schumacher (71., 82.) brachten ihre Schüsse nicht auf das gegnerische Tor. Hektisch wurde es noch einmal in der Nachspielzeit, als Schiedsrichter Franz Bokop auf Strafstoß für Ingolstadt entschied, die Entscheidung nach Ansicht der Bilder in der Review-Area aber wieder zurücknahm. So blieb es am Ende beim für Ingolstadt dennoch sehr glücklichen 1:1.

>>> Die Statistiken zu #FCHFCI

Die Schanzer bleiben mit sieben Punkten weiter Tabellenschlusslicht, während Rostock auf Platz zwölf fällt.

whatsappmailcopy-link