Der Jahn überrascht den FC - © imago images / Sascha Janne
Der Jahn überrascht den FC - © imago images / Sascha Janne
2. Bundesliga

5:3! Der SSV Jahn Regensburg siegt spektakulär beim 1. FC Köln

Köln - Meister 1. FC Köln hat nach dem feststehenden Aufstieg im letzten Heimspiel der Saison eine Niederlage kassiert. Das Team von Interimstrainer Andre Pawlak verlor am vorletzten Spieltag 3:5 (0:3) gegen den SSV Jahn Regensburg.

>>> Jetzt beim offiziellen Tippspiel mitmachen und jeden Spieltag attraktive Preise gewinnen!

Die Tore für Regensburg erzielten Rafael Czichos per Eigentor (7.), Sargis Adamyan (34., 68.), Hamadi Al Ghaddioui (45.+5) per Foulelfmeter und Jonas Föhrenbach (90.). Der Kölner Jhon Cordoba sah vor dem Strafstoß die Rote Karte (45.+3). Jonas Hector (65., 73.) und Anthony Modeste (76.) trafen für die Gastgeber.

>>> Alle Tore und Highlights des Spieltags im Konferenz-Liveticker

Vor 50.000 Zuschauern im ausverkauften RheinEnergieSTADION begannen die Domstädter trotz der Aufstiegsparty Anfang der Woche hellwach. Cordoba hatte bereits nach einer Minute die Führung auf dem Fuß.

Kölns Mittelfeldspieler Louis Schaub im Zweikampf mit Regensburgs Abwehrmann Benedikt Saller - Lars Baron/Bongarts/Getty Images

Wenig später traf dann FC-Innenverteidiger Czichos – allerdings ins eigene Netz. Nach einer Ecke bugsierte er aus kurzer Distanz den Ball über die Linie. Adamyan verwertete einen Abpraller zum zweiten Tor.

>>> Etwas verpasst? #KOESSV im Liveticker nachlesen!

Cordoba, am Montag mit einem Dreierpack beim 4:0 in Fürth noch gefeierter Aufstiegsheld, trat kurz vor der Pause im eigenen Strafraum gegen Al Ghaddioui nach und sah Rot, der Jahn-Angreifer verwandelte dann selbst den fälligen Elfmeter.

>>> Spielschema, Statistiken und Aufstellungen

In der zweiten Halbzeit entwickelte sich eine umkämpfte Partie, in der die Geißböcke nochmals angriffen. Erst verkürzte Hector, dann sorgte erneut Adamyan für das 4:1. Hectors zweiter Treffer sowie Modeste machten das Spiel noch einmal spannend. In der 90. Minute entschied Föhrenbach das Duell aber.

SID

>>> Das Saisonfinale garantiert Spannung bis zum Schluss